Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Studie: Zu viel Arbeit kann Haarausfall bei Männern fördern

Studie belegt  

Zu viel Arbeit kann Haarausfall bei Männern fördern

Von Melanie Weiner

24.10.2019, 12:29 Uhr
Young man serious hair loss problem for health care shampoo (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Getty Images)

Weniger Haar durch Stress? Studie untersucht Zusammenhang von Arbeit und Haarausfall. (Quelle: inFranken.de)

Studie untersucht Zusammenhang von Arbeit und Haarausfall

Südkoreanische Forscher haben in einer Studie über 13.000 Männer über vier Jahre hinweg beobachtet. Ziel der Studie war es herauszufinden, ob Haarausfall durch zu lange Arbeitszeiten verursacht werden kann. (Quelle: inFranken.de)


Weniger Haar durch Stress? Studie untersucht Zusammenhang von Arbeit und Haarausfall. (Quelle: inFranken.de)


Haarausfall kann viele Ursachen haben. In den meisten Fällen ist er genetisch bedingt. Doch nun fanden Forscher heraus: Auch Stress und lange Arbeitszeiten können zu kahlen Stellen führen. Wer besonders gefährdet ist.

Haarausfall kann viele Gründe haben, darunter:

  • genetische Faktoren
  • Infektionskrankheiten wie wie Typhus und Tuberkulose
  • Stoffwechselerkrankungen wie Schilddrüsenüberfunktion und Schilddrüsenunterfunktion
  • bestimmte Medikamente – zum Beispiel Zytostatika im Rahmen einer Chemotherapie bei Krebs
  • längerfristige Mangelernährung
  • Drogenkonsum

Nun konnten Forscher der südkoreanischen Sungkyunkwan-Universität in einer aktuellen Studie eine weitere Ursache feststellen: Zu viel Arbeit kann Haarausfall bei Männern begünstigen.

Von Haarausfall (Effluvium capillorum) sprechen Mediziner, wenn täglich mehr als 100 Haare ausfallen und das Verhältnis von ausfallenden zu nachwachsenden Haaren nicht mehr ausgeglichen ist.

Studie mit über 13.000 Männern

Für die Studie wurden im Zeitraum von 2013 bis 2017 insgesamt 13.391 Männer im Alter zwischen 20 und 59 Jahren untersucht.

Die Probanden wurden in drei Gruppen unterteilt:

  • Die erste Gruppe bestand aus Männern, die 40 Stunden pro Woche arbeiteten.
  • Die zweite Gruppe war bis zu 52 Stunden pro Woche beruflich tätig.
  • Die dritte Gruppe hingegen arbeitete mehr als 52 Stunden pro Woche.

Zu viel Arbeit kann Haarausfall bei Männern begünstigen

Das Ergebnis der Untersuchung: Längere Arbeitszeiten hingen signifikant mit der Entwicklung von Haarausfall und Glatzenbildung zusammen.

Während bei Männern, die eine 40-Stunden-Woche hatten, die Haarausfalllquote bei zwei Prozent lag, litten drei Prozent derer, die bis zu 52 Stunden pro Woche arbeiteten, an Haarverlust. Die Gruppe der Männer, die noch mehr Wochenstunden aufbrachten, lag bei rund vier Prozent.

Hormone hemmen das Wachstum von Haarfollikeln

Hinter dem erhöhten Haarausfall scheint vor allem Stress zu stehen, der durch zu viel Arbeit und fehlende Erholungszeiten verursacht wird, erklärten die Forscher.

Hormone, die durch Stress ausgeschüttet werden, greifen die Haarfollikel auf der Kopfhaut an und hemmen ihr Wachstum. Fallen die Haare dann aus, können sie nicht mehr nachwachsen und es kommt zu kahlen Stellen auf dem Kopf.

Die Studienergebnisse wurden in der englischsprachigen Fachzeitschrift "Annals of Occupational and Environmental Medicine" veröffentlicht.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal