Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions-League-Auslosung: Bayern & BVB im Glück, Gladbach & Leipzig mit Hammerlos

Champions-League-Auslosung  

Losglück für Bayern und BVB – Hammergruppen für Leipzig und Gladbach

02.10.2020, 10:46 Uhr | dd, t-online

Champions-League-Auslosung: Bayern & BVB im Glück, Gladbach & Leipzig mit Hammerlos. Spektakuläre Auslosung: Die Ziehung der Champions-League-Gruppen in Genf ergab teilweise große Herausforderungen für die deutschen Mannschaften. (Quelle: dpa/Martial Trezzini)

Spektakuläre Auslosung: Die Ziehung der Champions-League-Gruppen in Genf ergab teilweise große Herausforderungen für die deutschen Mannschaften. (Quelle: Martial Trezzini/dpa)

Bei der Ziehung in Genf erwischen der deutsche Meister und die Dortmunder machbare Aufgaben – ganz im Gegensatz zu den beiden anderen Bundesligisten.

Spektakuläre Auslosung der Champions League-Gruppenphase in Genf – mit Glück und Pech für die deutschen Teams! Bei der Ziehung am Donnerstag bekam der amtierende Champions-League-Sieger FC Bayern Atlético Madrid, den FC Salzburg und Lok Moskau zugelost, die Dortmunder treffen in Gruppe F auf Zenit St. Petersburg, Lazio Rom und den FC Brügge.

Ganz hart traf es dagegen RB Leipzig, die es in Gruppe H mit Paris St. Germain, Manchester United und Istanbul Basaksehir zu tun bekommen. Auch Borussia Mönchengladbach hat ein schweres Los erwischt, muss in Gruppe B gegen Real Madrid, Schachtjor Donezk und Inter Mailand ran.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe DGruppe EGruppe FGruppe GGruppe H
FC BayernReal MadridFC PortoFC LiverpoolFC SevillaZenit St. PetersburgJuventusPSG
Atlético MadridSchachtjor DonezkManchester CityAjaxFC ChelseaBorussia DortmundFC BarcelonaManchester United
FC SalzburgInter MailandOlympiakosAtalanta BergamoFC KrasnodarLazio RomDynamo KiewRB Leipzig
Lokomotive MoskauBorussia MönchengladbachOlympique MarseilleFC MidtjyllandStade RennesFC BrüggeFerencvaros BudapestIstanbul Basaksehir

Die Auslosung zum Nachlesen im Ticker:

18:35 Uhr: Und zum Abschluss des Abends noch die Königsauszeichnung: Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres! Der polnische Torjäger des FC Bayern hat seine ersehnte und völlig verdiente Auszeichnung. Auch bei den Frauen gibt es den zweiten Titel für Pernille Harder.

18:28 Uhr: Zum Abschluss die Auszeichnung für den Trainer des Jahres – es ist Bayern-Trainer Hansi Flick! Der Coach des deutschen Rekordmeisters setzte sich gegen Liverpools Jürgen Klopp und Leipzigs Julian Nagelsmann durch, bei den Frauen gewinnt Trainer Jean-Luc Vasseur von Olympique Lyon.

18:21 Uhr: Als letzter Klub landet Ferencvaros Budapest in Gruppe G.

18:20 Uhr: Und da sind die Gladbacher! Die Fohlen müssen in Gruppe B zu Real, Schachtjor Donezk und Inter!

18:19 Uhr: Die Dänen vom FC Midtjylland kommen in Gruppe D.

18:18 Uhr: Stade Rennes kommt in Gruppe E.

18:17 Uhr: Leipzigs letzter Gruppengegner ist Basaksehir aus Istanbul.

18:16 Uhr: Auch Dortmunds letzter Gruppengegner ist da: Der FC Brügge.

18:16 Uhr: Bayerns letzter Gruppengegner steht fest! Es ist Lokomotive Moskau!

18:15 Uhr: Olympique Marseille landet in Gruppe C.

18:14 Uhr: Es geht nun an den letzten Lostopf 4.

18:07 Uhr: Es werden jetzt die Preise für die besten Stürmer der Saison vergeben – und wenig überraschend gewinnt Bayerns Robert Lewandowski, bei den Frauen die Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder.

18:05 Uhr: Inter Mailand wird in Gruppe B gelost – und als letztes kommt dann der nächste BVB-Gegner: Lazio Rom.

18:04 Uhr: Und der nächste Gegner für die Bayern: Der FC Salzburg kommt in Gruppe A!

18:03 Uhr: Olympiakos Piräus landet in Gruppe C, Dynamo Kiew in Gruppe G bei Juve und Barca.

18:02 Uhr: Auch das ist eine spektakuläre Gruppe! Atalanta Bergamo mit DFB-Star Robin Gosens wird zu Liverpool und Ajax gelost!

18:01 Uhr: Hammerlos für RB Leipzig! Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann kommt in Gruppe H zu PSG und Manchester United!

18 Uhr: Champions-League-Neuling FC Krasnodar kommt in Gruppe E.

17:57 Uhr: Die Auslosung geht weiter mit Lostopf 3, in dem auch RB Leipzig wartet.

17:53 Uhr: Es geht an die Verleihung der Preise für die besten Mittelfeldakteure. Es gewinnen Man Citys Kevin de Bruyne – und die deutsche Nationalspielerin Dzsenifer Maroszan, die die dritte Auszeichnung für Olympique Lyon holt.

17:51 Uhr: Manchester City landet in Gruppe C mit dem FC Porto, und Manchester United kommt in Gruppe H zu PSG. Damit ist Lostopf 2 abgeschlossen-

17:50 Uhr: Auch Borussia Dortmund hat nun eine Gruppe! Der BVB kommt in Gruppe F zu Zenit St. Petersburg.

17:49 Uhr: Schachtjor Donezk aus der Ukraine zieht Losfee Florent Malouda in Gruppe B.

17:48 Uhr: Ajax muss es in Gruppe D mit Jürgen Klopps FC Liverpool aufnehmen.

17:47 Uhr: Der FC Barcelona wird Gruppe G mit Juventus Turin zugelost – es kommt mal wieder zum Duell Messi gegen Ronaldo.

17:46 Uhr: Der FC Chelsea landet beim Europa-League-Sieger Sevilla.

17:45 Uhr: Der erste Bayern-Gegner steht fest! Es ist Atlético Madrid!

17:42 Uhr: Weiter geht es in der Auslosung mit Lostopf 2.

17:36 Uhr: Als nächstes werden die Verteidiger der Saison ausgezeichnet – und erneut räumt ein Bayern-Star die Auszeichnung ab: Joshua Kimmich bekommt die Auszeichnung. 

Die Auszeichnung bei den Frauen erhält Wendie Renard, ebenfalls von Olympique Lyon.

17:35 Uhr: Losfee Didier Drogba zieht aus Lostopf 1 direkt als erstes die Bayern, die in Gruppe A landen. Real Madrid führt Gruppe B an, der FC Porto landet in Gruppe C, Jürgen Klopp und der FC Liverpool führen Gruppe D an, Europa-League-Sieger FC Sevilla wird Gruppe E zugelost, Zenit St. Petersburg Gruppe F, Juventus landet in Gruppe G und Paris St. Germain in Gruppe H.

17:25 Uhr: Jetzt geht's los! Der erste Teil der Auslosung beginnt.

17:20 Uhr: Zuerst werden die Torhüter der Saison ausgezeichnet – und es gibt den ersten deutschen Gewinner: Der Titel für Bayern-Torwart Manuel Neuer stand bereits fest, er setzte sich gegen Atlético-Keeper Jan Oblak und PSG-Torwart Keylor Navas durch.

Bei den Frauen gewann Sarah Bouhaddi – die Französin gewann mit Olympique Lyon die Champions League

17:10 Uhr: Noch einmal die Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1: Bayern München, FC Sevilla, Real Madrid, FC Liverpool, Juventus TurinParis St. Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto

Topf 2: Borussia Dortmund, FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, Manchester UnitedSchachtjor DonezkFC ChelseaAjax Amsterdam

Topf 3: RB Leipzig, Dynamo Kiew, Red Bull Salzburg, Inter Mailand, Olympiakos Piräus, Lazio Rom, FK Krasnodar, Atalanta Bergamo

Topf 4: Borussia Mönchengladbach, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, FC Brügge, Istanbul Basaksehir, FC Midtjylland, Stade Rennes, Ferencvaros Budapest

17 Uhr: Die Show in Genf startet, Uefa-Präsident Alexander Ceferin hält eine kurze Ansprache in Zeiten der Corona-Krise.

Vor der Auslosung: Auch wenn der FC Bayern in Topf eins gesetzt ist, könnte den Münchnern dennoch eine Todesgruppe mit Manchester City, Inter Mailand und Olympique Marseille drohen.

Auch Borussia Dortmund und RB Leipzig sind bei der Auslosung in Nyon nicht davor gefeit, eine schwierige Gruppe auf dem Weg zum Finale am 29. Mai 2021 in Istanbul zugelost zu bekommen. Am härtesten könnte es Gladbach treffen, die sich potenziell mit dem FC Liverpool, dem FC Barcelona und Inter Mailand auseinandersetzen müssten.Auch wenn der FC Bayern in Topf eins gesetzt ist, könnte den Münchnern dennoch eine Todesgruppe mit Manchester City, Inter Mailand und Olympique Marseille drohen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal