• Home
  • Themen
  • Harburg


Harburg

Harburg

W√ľtender Treckerfahrer schiebt Polizeiauto in Geb√ľsch

Hitzige Reaktion nach einem Streit: Ein 24-Jähriger hat mit seinem Traktor einen Streifenwagen gerammt, das Polizeiauto 40 Meter weit weggeschoben.

Der demolierte Streifenwagen: Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 80.000 Euro.

Lange war es nur eine Vermutung, jetzt zeigen Daten aus mehreren Städten: In Brennpunktvierteln kommt es zu viel mehr Infektionen als in Villengegenden. Ein Soziologe erklärt, warum.

Straße in der Hamburger Innenstadt: Gerade in der Hansestadt zeigt sich eine deutliche Corona-Kluft zwischen reichen und ärmeren Stadtteilen.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Mit leichtem Schnupfen und Niesen mussten zwei Katzen aus Hamburg die vergangenen Tage in Quarant√§ne verbringen. Sie wurden positiv auf Corona getestet. Nun d√ľrfen sie wieder raus.¬†

Die Katzen Lolek und Bolek: Die Katzen haben Corona √ľberstanden und suchen nun ein neues Zuhause.

Nach Sch√ľssen vor einer Spielhalle in Hamburg haben Beamte des SEK mehrere Wohnungen durchsucht. Auch in Schleswig-Holstein wurde ein Haus gest√ľrmt.¬†

Sondereinsatzkommando (Symbolbild): In Hamburg durchsuchte das SEK Wohnungen und nahm mehrere Personen fest.

Die Corona-Pandemie w√ľtet seit mehr als sieben Monaten ‚Äď und noch immer meldet das RKI oft veraltete Zahlen. Das hat vor allem mit komplizierten Meldewegen und einer v√∂llig veralteten Technologie zu tun.

Lothar Wieler, der Chef des Robert Koch-Instituts: Das Meldesystem seiner Behörde ist veraltet.
Von Jan-Henrik Wiebe

In der Hansestadt Hamburg haben sich in diesem Jahr sp√ľrbar weniger Menschen das Ja-Wort gegeben als noch im vergangenen Jahr. Ein Grund daf√ľr ist auch die Corona-Pandemie.

Ein Spukschutz aus Plexiglas in einem Trauzimmer in Hamburg-Harburg: Die Corona-Beschränkungen haben Paaren in Hamburg offenbar die Lust auf das Heiraten teilweise genommen.

Sch√ľsse in Hamburg-Harburg: Vor einer Spielhalle ist ein Streit eskaliert. Die Polizei fand eine Person schwer verletzt mit einer Schusswunde am Bein¬†‚Äď kurz darauf dann den zweite Verletzten.

Gl√ľcksspielautomaten (Symbolbild): Vor einer Spielhalle in Hamburg sind Sch√ľsse gefallen.

Die Hamburger Polizei ist nach einem Streit zu einer Schule im Stadtteil Harburg gerufen worden. Die Beamten suchten nach einem Sch√ľler oder jungen Mann, der m√∂glicherweise bewaffnet sei.

Einsatzkräfte besprechen sich: Wegen eines möglicherweise bewaffneten Mannes ist die Polizei zu einer Schule im Stadtteil Harburg gerufen worden.

In Bayern hat ein Mann einen Pfau erschossen. Der Vogel war bei den B√ľrgern der Ortschaft offenbar seit Jahren bekannt ‚Äď er trug sogar einen Kosenamen.¬†

Ein Pfau: In Schwaben ist ein Vogel von einem Mann getötet worden. (Symbolbild)

Tragisches Ende f√ľr eine Gruppe von Wildschweinen: Nahe Hamburg hat ein Zug gleich mehrere Tiere erfasst und t√∂dlich verletzt. Der Bahnverkehr stand deshalb still.¬†

ICE: Mehrere Wildschweine verloren durch einen Zusammenstoß mit einem Zug ihr Leben. (Symbolbild)

Nach heftigem Alkoholkonsum vergewaltigten vier junge M√§nner in Hamburg eine 14-J√§hrige. Nun wurden in einem Revisionsprozess die Strafen f√ľr die T√§ter versch√§rft.

Einer der Angeklagten sitzt in einem Gerichtssaal im Landgericht: Die Täter waren zum Zeitpunkt der Tat zwischen 14 und 21 Jahren alt.

Die Tat sorgte f√ľr Entsetzen:¬†Nach heftigem Alkoholkonsum vergewaltigen vier junge M√§nner eine 14-J√§hrige. Nur ein Angeklagter bekommt eine Haftstrafe. Nun wird neu verhandelt.

Zwei der Angeklagte und ihre gesetzlichen Vertreter am 25.08.2016 im Hamburger Landgericht: Die brutale Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen wird neu verhandelt.

Wegen des Massenrauschs bei einem Heilpraktikerseminar vor rund zwei Jahren muss sich einer der beiden Organisatoren vor dem Landgericht Stade verantworten.

Rettungskräfte in Handeloh im Einsatz

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg sind 19 Menschen leicht verletzt worden - unter ihnen auch vier Kinder. Die Brandursache ist noch unklar.

Feuerwehr Einsatz bei einem Brand in Hamburg.

Im rätselhaften Fall des vermissten HSV-Mitarbeiters gibt es einen neuen Sachstand. Ein Zeuge will den 44-Jährigen gesehen haben.

Der HSV-Merchandising-Chef Timo Kraus wird immer noch vermisst.

Nach einem Wildunfall im Landkreis Harburg (Niedersachsen) ist ein 21-Jähriger in einem Kleinwagen verbrannt, seine beiden Freunde konnten sich schwer verletzt retten.

Schwerer Wildunfall in Harburg. Ein 21-Jähriger kam ums Leben.
Im Hamburger Stadtteil Harburg hat eine Lagerhalle Feuer gefangen. Die Flammen loderten bis zu 100 Meter hoch.
Symbolbild f√ľr ein Bild

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website