Thema

Inflation

Inflation in Deutschland: Preise für Heizöl und Kraftstoffe senken Teuerung

Inflation in Deutschland: Preise für Heizöl und Kraftstoffe senken Teuerung

In Deutschland hat die Teuerung im Oktober vor allem wegen der sinkender Preise für Heizöl und Kraftstoffe nachgelassen. Damit lag die Inflation auf dem niedrigsten Stand seit mehr als drei Jahren. Im Oktober lag der Auftrieb im Vergleich zum Vorjahresmonat ... mehr
Sorge um Deflation: Ökonomen warnen vor Abwärtsspirale

Sorge um Deflation: Ökonomen warnen vor Abwärtsspirale

Ein massiver Rückgang der Teuerungsrate setzt Europas Währungshüter um EZB-Chef Mario Draghi unter Zugzwang. Weil die Inflation im Euroraum überraschend auf den tiefsten Stand seit vier Jahren gefallen ist, warnen Ökonomen bereits vor einer ... mehr
Niedrige Benzinpreise drücken Inflation erneut

Niedrige Benzinpreise drücken Inflation erneut

Der kräftige Preisrückgang bei Kraftstoffen und Heizöl hat die Inflation erneut gedrückt. Im September sank die Jahresteuerung von 1,5 Prozent im Vormonat auf 1,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Mineralölprodukte dämpfen Teuerungsrate ... mehr
Inflation auf dem Rückmarsch

Inflation auf dem Rückmarsch

Erstmals seit mehr als drei Jahren fallen die Energiepreise in Deutschland wieder. Das dämpft die ohnehin geringe Inflation weiter - obwohl Nahrungsmittel auch im September deutlich mehr kosten als vor einem Jahr. Energie 0,2 Prozent billiger Die jährliche Teuerung ... mehr
Federal Reserve gerät unter Beschuss: Geldpolitik ist

Federal Reserve gerät unter Beschuss: Geldpolitik ist "sehr riskant"

Fed-Chef Ben Bernanke gerät nach seiner überraschenden Wende in der Geldpolitik ins Visier von Finanzmarkt-Experten. Harte Kritik an der Federal Reserve äußerte zum einen ZEW-Präsident Clemens Fuest - er hält die derzeitige lockere Geldpolitik der US-Notenbank ... mehr

GfK-Konsumklima: Kauflaune in Deutschland erlebt leichten Rückschlag

Kleiner Rückschlag für die Kauflaune der Deutschen. Erstmals seit Januar sank das vom Forschungsunternehmen GfK prognostizierte Konsumklima von 7,1 Punkten im Vormonat auf 7,0 Zähler im November. Trotz des leichten Rückschritts bleibe die Verbraucherstimmung ... mehr

Die Inflation hat Lohnsteigerungen aufgefressen.

Die Inflation hat nach Informationen des Statistischen Bundesamts im zweiten Quartal die Einkommenssteigerungen komplett verschlungen. Zwar nahmen die Nominallöhne gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent zu. Allerdings kletterten im selben Zeitraum (April ... mehr

Deutsche sehen keinen Sinn im Sparen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) zeigt Wirkung: Die Deutschen zeigen sich laut einer Untersuchung der Sparda-Bank Hamburg skeptisch gegenüber dem Sparen. Demnach geht die Mehrheit der Bürger davon aus, dass die Inflationsraten ... mehr

Benzinpreise drücken Inflationsrate - Lebensmittelpreise ziehen weiter an

Der Anstieg der Verbraucherpreise schwächt sich wieder ab. Die Inflationsrate lag im August nur noch um 1,5 Prozent über Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Einen niedrigeren Wert gab es zuletzt im April mit 1,2 Prozent. Günstigere Spritpreise ... mehr

Preissprung bei Lebensmitteln: So stark fühlen die Deutschen die Inflation

Ob Wurst, Gemüse oder Obst: Für Lebensmittel müssen Verbraucher deutlich tiefer in die Taschen greifen als vor einem Jahr. Doch die gefühlte Inflation ist noch viel höher. Nach Berechnungen der Großbank UniCredit lag die gefühlte Teuerung im Juli auf dem Jahreshoch ... mehr

Konsumklima steigt und steigt: Deutsche Verbraucher im Kaufrausch

Das Geld sitzt bei den Deutschen offenbar locker: Seit Anfang des Jahres legt die Verbraucherstimmung in der Bundesrepublik von Monat zu Monat zu. Besser als jetzt war sie das letzte Mal lange vor Ausbruch der Krise: im September 2007. Und die Experten rechnen ... mehr

Inflation in Deutschland: Lebensmittel werden immer teurer

Die Inflation in Deutschland zieht ungebremst an. Die Verbraucherpreise stiegen im Juni um 1,8 Prozent zum Vorjahresmonat und damit so stark wie seit Dezember nicht mehr. Das teilte das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung mit. Spitzenreiter der Preistreiber ... mehr

Inflation steigt - Nahrungsmittel teurer

Die Inflation ist hierzulande im Mai wieder leicht gestiegen. Vor allem für Lebensmittel mussten die Verbraucher wieder tiefer in die Tasche greifen. Manche Produkte, Waren und Dienstleistungen wurden aber auch billiger. Inflation: Preissprung bei Kopfsalat ... mehr

Krisenpolitik der EZB vor dem Verfassungsgericht - Drei Szenarien

Mit Spannung erwarten Finanzmärkte und Politiker das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB). Die Dimension der Entscheidung könnte kaum größer sein: Darf die EZB zur Rettung des Euro unbegrenzt Staatsanleihen ... mehr

Inflation in Deutschland steigt nur geringfügig

Die Inflation in Deutschland hat im Mai wieder etwas angezogen. Die Jahresteuerung kletterte von 1,2 Prozent im Vormonat auf 1,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Schätzungen berichtete. Binnen Monatsfrist stiegen die Verbraucherpreise ... mehr

Ärzte fordern 30 Prozent "Inflationsausgleich"

Klotzen statt Kleckern: Die Ärzte haben an die Politik appelliert, sich einem Inflationsausgleich in Höhe von 30 Prozent in der privaten Gebührenordnung nicht zu verweigern. Die Politik stehe ebenso wie die Ärzteschaft und die private Krankenversicherung ... mehr

Deutsche sind trotz Eurokrise auf Einkaufstour

Die Kauflaune der Deutschen ist trotz Eurokrise ungebremst und hat sich sogar noch einmal spürbar gesteigert. So richtet sich das Augenmerk der Bürger dem Marktforschungsunternehmen GfK zufolge vor allem auf die stabilen Rahmenbedingungen hierzulade. "Eine auf hohem ... mehr

Jörg-Uwe Hahn: Deutschland sollte die EZB verklagen

Hessens Europaminister Jörg-Uwe Hahn fordert, dass die Bundesrepublik die Europäische Zentralbank ( EZB) vor dem Europäischen Gerichtshof ( EuGH) verklagen soll. In einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" begründet Hahn dies mit dem Anleihekaufprogramm ... mehr

Inflation auf niedrigstem Stand seit September 2010

Allen Befürchtungen zum Trotz: Die Inflation in Deutschland ist weiter auf dem Rückzug. Die Jahresteuerung ging von 1,4 Prozent im März auf 1,2 Prozent im April zurück, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Schätzungen berichtete. Es ist der niedrigste Stand ... mehr

Historisches Zinstief enteignet die Sparer

Die Enteignung der deutschen Kleinsparer durch den Niedrigzins hat eine neue Stufe erreicht: Gerade sind die Renditen für Tagesgeld und Festgeld auf einen historischen Tiefstand gerutscht. Noch schlimmer: Die Sparer dürfen nach Ansicht von Experten nicht ... mehr

Inflation im März auf Zweijahres-Tief

Die Inflation in Deutschland war im März so gering wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Die Teuerungsrate betrug im Vergleich zum Vorjahresmonat 1,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Es bestätigte damit ... mehr

Heimliche Steuererhöhung kostet Bürger Milliarden

Während derzeit heftig über die massenhafte Steuerflucht von Vermögenden ins Ausland debattiert wird, verlieren die deutschen Steuerzahler nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" jedes Jahr rund drei Milliarden Euro - durch die so genannte kalte Progression ... mehr

Inflation auf niedrigstem Stand seit Dezember 2010 - Energie günstiger

Weil Sprit und Heizöl zuletzt günstiger wurden, ist der Inflationsdruck in Deutschland im März weiter gesunken. Allerdings fiel der Rückgang nicht ganz so deutlich aus wie erwartet, was entsprechende Konsequenzen für die Inflation im Euroraum haben ... mehr

Wegen der Zypern-Krise: Wie riskant ist es, Geld auf der Bank zu haben?

Zyperns Bankkunden haben nur noch begrenzten Zugriff auf ihr eigenes Geld - einige werden den Großteil ihres Vermögens verlieren. Wie riskant ist es, sein Erspartes bei einer Bank zu parken? Die Krise nährt Ängste. Doch die Alternativen sind auch nicht besonders ... mehr

Inflation auf dem Rückmarsch: Niedrigster Stand seit 2010

In Deutschland ist der Inflation weiter auf dem Rückzug: Trotz hoher Stromkosten sank die jährliche Teuerungsrate von 1,7 Prozent im Januar auf 1,5 Prozent im Februar, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist der niedrigste Stand seit Dezember ... mehr

So stark steigen die Mieten in Städten

Vor allem in Großstädten sind die Mieten in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Doch diese Entwicklung soll sich nun verlangsamen, wie der Immobilienverband IVD laut "Bild"-Zeitung berichtet. "Das Mietwachstum wird sich im Jahresverlauf allmählich verlangsamen ... mehr

GfK-Experte warnt vor steigender Inflation

Die Geldflut der Europäischen Zentralbank ( EZB) könnte bald die Inflation in Deutschland anheizen. Das sagte der GfK-Konsumforscher Rolf Bürkl. "Es ist im Moment so, dass sich diese zusätzliche Geldmenge mehr oder weniger im Finanzbereich bewegt und weniger ... mehr

Bröckelt der Glanz beim Gold ab?

Es bringt keine Zinsen, ist zudem noch mit der Entwicklung des Dollars verknüpft, trotzdem sehen viele deutsche Anleger Gold als sicheren Hafen in Finanzkrisen. Allerdings ist der Preis für das Edelmetall nach tagelangem Sinkflug in der vergangenen Woche ... mehr

30-Stunden-Woche: Politiker und Forscher fordern Arbeitszeitverkürzung

Die Debatte um eine Verkürzung der Arbeitszeit lodert wieder auf. Mehr als 100 Wissenschaftler, Politiker, Gewerkschafter und Publizisten fordern in einem offenen Brief eine 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Das berichtet die "tageszeitung" (taz). Der Aufruf ... mehr

Inflation schwächt sich deutlich ab

Den kräftigen Aufschlägen bei den Strompreisen zum Trotz hat sich die Inflation in Deutschland deutlich abgeschwächt. So ging die Teuerungsrate von 2,1 Prozent im Dezember auf 1,7 Prozent im Januar zurück, wie das Statistische Bundesamt ... mehr

GfK-Konsumklima legt wieder zu- Einkommenserwartung steigt

Die deutschen Verbraucher sind mit neuem Optimismus in das Jahr 2013 gestartet. Das Konsumklima der Gesellschaft für Konsumforschung ( GfK) stieg von revidiert 5,7 Punkten (zuvor 5,6 Punkte) auf 5,8 Zähler, teilten die Marktforscher ... mehr

Japans unbegrenzte Staatsanleihen beeinflussen DAX kaum

Nächste Runde im globalen Abwertungswettlauf: Japans Notenbank hat ihre expansive Geldpolitik weiter vorangetrieben. Zur Bekämpfung des jahrelangen Preisverfalls erhöhte die Bank of Japan (BoJ) ihr mittelfristiges Inflationsziel von ein auf zwei Prozent und beschloss ... mehr

Salat 64% teurer: Inflation sorgt für Preissprung bei Obst und Gemüse

Die Lebensmittelpreise in Deutschland sind Ende 2012 stark gestiegen. Mit 4,8 Prozent war der Preissprung im Dezember so hoch wie seit 2008 nicht mehr. Damals hatten sich Nahrungsmittel im September im Jahresvergleich um 6,4 Prozent verteuert. Die Zahlen nannte ... mehr

Inflation lag 2012 durchschnittlich bei 2,0 Prozent

Gemischte Nachrichten zum Thema Inflation: Auf Jahressicht hat die Teuerung in Deutschland zwar langsamer zugelegt als im Jahr zuvor. Zum Jahresende hat sich der Preisdruck für die Verbraucher aber überraschend verstärkt. Experten nannten saisonbedingte ... mehr

Inflationsangst: Was macht die Geldschwemme mit unserem Geld?

Die Milliardenschwemme der Euro-Retter ist für Verbraucher schon lange nicht mehr greifbar. Viele fragen sich: Entwertet das billige Zentralbankgeld unser Geld? Ohnehin heizten Sprit- und Energiepreise in diesem Jahr über Monate die Inflation in Deutschland ... mehr

Arbeitnehmer haben mehr in der Tasche

Die Reallöhne der Arbeitnehmer in Deutschland sind im dritten Quartal leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lagen sie um 1,0 Prozent höher, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Nominallöhne waren um 3,0 Prozent geklettert, die Inflation ... mehr

Euro-Krise: Wo versickert die Geldflut der EZB?

Die Europäische Zentralbank ( EZB) pumpt immer neue Milliarden in den Geldkreislauf - doch bei den Unternehmen und Verbrauchern kommt davon kaum etwas an. Wo bleiben bloß all die neuen Euro? Droht bald die große Inflation? Eine Spurensuche. Deutschlands Geldmaschine ... mehr

Deutschlands Mittelschicht schrumpft

Deutschlands Wohlstand wächst - aber lange nicht alle Bürger haben teil daran. Im Gegenteil: Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bröckelt die deutsche Mittelschicht. Die Bevölkerungsgruppe, die lange als stabil galt, ist um Millionen Menschen geschrumpft ... mehr

Inflation im November leicht gesunken

Die Inflation in Deutschland hat sich im November etwas verlangsamt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden lag der Preisanstieg im vergangenen Monat bei 1,9 Prozent im Jahresvergleich. Im Oktober und September waren die Preise um jeweils 2,0 Prozent ... mehr

Bundesbankpräsident rechnet mit 2,0 Prozent Inflation

Bundesbankpräsident Jens Weidmann macht sich kurzfristig wenig Gedanken um die Geldwertstabilität. "Unmittelbar besteht kein Anlass für Sorgen vor einer höheren Inflation", sagte Weidmann der "Rheinischen Post". Ursache sei die Rezession in vielen Ländern Europas ... mehr

Inflationsrate im Oktober stabil geblieben

Die Inflation in Deutschland hat im Oktober bei 2,0 Prozent gelegen und damit genauso hoch wie im September. Das hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitgeteilt und damit die vorläufigen Zahlen von Ende Oktober bestätigt. Nach wie vor spielten die Energiepreise ... mehr

Inflation im Euro-Raum geht leicht zurück

Die Inflation in den 17 Euro-Ländern hat sich im Oktober leicht abgeschwächt, weil sich die Lage bei den Energiepreisen etwas entspannt hat. Die Jahresteuerung sank laut einer ersten Schätzung des Europäischen Statistikamts Eurostat auf 2,5 Prozent. Im August ... mehr

Rente: Millionen deutschen Rentnern droht 2013 ein Minus

Die Altersbezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland könnten im nächsten Jahr weniger als bislang erwartet steigen. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Berechnungen des Instituts für Weltwirtschaft ( IfW) berichtete, werden die Renten im Westen ... mehr

Schäuble sieht wachsende Inflationsgefahren

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Notenbanken vor der Gefahr einer Inflation gewarnt. Hintergrund ist die Geldflut, mit der die Finanz- und Schuldenkrise bekämpft werden soll. "Für alle Zentralbanken ist es wesentlich, rechtzeitig ... mehr

Inflation sinkt wieder

Die Inflation in Deutschland sinkt wieder. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sank die Inflationsrate von 2,1 Prozent im Vormonat auf 2,0 Prozent im September. Im Juli war sie mit 1,7 Prozent sogar so niedrig wie zuletzt Ende 2010. Dabei könnte die Teuerungsrate ... mehr

Volkswirte: Inflation könnte zweistellig werden

Die Geldflut der Europäischen Zentralbank ( EZB) sorgt bei Volkswirten zunehmend für kalte Füße. Die Experten glauben nicht mehr daran, dass die EZB künftig die Inflation wie bisher im Zaum halten kann. In einer Umfrage der "Wirtschaftswoche" (Montag) sagten ... mehr

Hyperinflation: Als alle Deutschen Milliardäre waren

Die Taschen voller Geld - und trotzdem kein Spaß dabei. So ging es den Deutschen 1923, dem Jahr der Hyperinflation. Das Geld entwertete sich schneller als es nachgedruckt werden konnte. Zwar kann sich praktisch niemand mehr persönlich an diese Zeit erinnern ... mehr

Fed-Chef Bernanke sieht keine Inflation

Ben Bernanke beruhigt die Verbraucher: Der Chef der Federal Reserve hat die Sorge vor Inflationsgefahren durch die lockere Geldpolitik seines Instituts zurückgewiesen. Die Preisstabilität in den USA sei exzellent und es gebe keine Anzeichen, dass sich in den kommenden ... mehr

Mit höheren Zinsen Geld sparen: Was lohnt sich?

Trotz oder gerade wegen einer derzeit recht konstanten Inflationsrate lohnen sich viele Geldanlagen immer seltener. Sie sollten daher mit höheren Zinsen Geld sparen, um beispielsweise im hohen Alter über ausreichend Rücklagen zu verfügen. Obwohl Geschäftsbanken immer ... mehr

Deutsche Bank: Inflation als Preis für den Euro

Geldentwertung für die Einheitswährung: Die Europäer müssen sich wegen der Euro-Rettung nach Überzeugung des neuen Führungsduos der Deutschen Bank auf Inflation einstellen. "Das ist ein Preis, den wir für Europa werden zahlen müssen", sagte Anshu ... mehr

Rating-Zwerg stuft US-Kreditwürdigkeit herab

Die Anleger dürfte dieser Warnschuss kalt lassen: Aufgrund der Entscheidung der US-Notenbank für Anleihekäufe hat die kleine US- Ratingagentur Egan-Jones die Kreditwürdigkeit der Vereinigten Staaten herabgestuft. Die Federal Reserve hatte mit dem Schritt ... mehr

Finanzexpertin Schmidt warnt vor Inflationsgefahren

Die Finanzexpertin Susanne Schmidt hat vor den Folgen der gegenwärtigen lockeren Geldpolitik der Notenbanken gewarnt. "Irgendwann wird uns das um die Ohren fliegen", sagte die Tochter des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Zwar sei das Finanzsystem vier Jahre ... mehr

Inflation zieht im August kräftig an

Die Inflationsrate in Deutschland hat im August einen überraschenden Sprung nach oben gemacht. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden betrug sie 2,1 Prozent, nach 1,7 Prozent im Juni und Juli. Zuletzt hatte die Teuerungsrate im April ... mehr

Geldentwertung: Sachwerte sind die Anlagelieblinge der Experten

Tabubruch in der Eurozone: Die EZB wird in großem Stil und in Kooperation mit dem Rettungsfonds ESM Anleihen der Krisenstaaten kaufen - notfalls in unbegrenztem Volumen. Dass das Bundesverfassungsgericht den ESM am 12. September torpedieren wird, glaubt keiner ... mehr

UBS-Studie: Wer wirklich vom Euro profitiert hat

Neuer Diskussionsstoff in der Schuldenkrise: Die UBS gießt sowohl Wasser auf die Mühlen der Euro-Skeptiker als auch Öl ins Feuer der Befürworter einer Transfer-Union. In einer Studie namens "Who wins with the Euro?" beantwortet die Schweizer Großbank die Frage ... mehr
 
1 2 4 6 7


shopping-portal