Verkehrsminister: Fahrverbote allein sind keine Lösung
Verkehrsminister: Fahrverbote allein sind keine Lösung

Im Kampf gegen Schadstoffe in Städten sind Diesel-Fahrverbote allein nach Ansicht von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) auch keine dauerhafte Lösung. "Wir müssen in den... mehr

Im Kampf gegen Schadstoffe in Städten sind Diesel-Fahrverbote allein nach Ansicht von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) auch keine dauerhafte Lösung. ...

Bundesverwaltungsgericht urteilt über Diesel-Fahrverbote
Bundesverwaltungsgericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet heute, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten wie München rechtlich zulässig sind. Das Urteil könnte bundesweite Signalwirkung haben. Im Zentrum... mehr

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet heute, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten wie München rechtlich zulässig sind. Das Urteil könnte bundesweite ...

Mainz blickt nach Leipzig: Urteil zu Diesel-Fahrverboten

Mainz und andere Städte in Rheinland-Pfalz blicken heute gespannt nach Leipzig. Dort entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten rechtlich zulässig sind. Das Urteil könnte bundesweite Signalwirkung haben. Im Zentrum steht die Frage, ob Städte Verbote nach geltendem Recht eigenmächtig anordnen können - oder ob es neue, bundeseinheitliche Regeln geben muss, um Schadstoff-Grenzwerte einzuhalten. Die Entscheidung der Bundesrichter könnte auch Folgen für die Stadt Mainz haben. ... mehr

Mainz und andere Städte in Rheinland-Pfalz blicken heute gespannt nach Leipzig. Dort entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten rechtlich ...

Autofahrer sind gespannt: Urteil über Diesel-Fahrverbote

Leipzig (dpa) - Es wird ein wegweisendes Urteil: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verkündet heute seine Entscheidung zur Rechtmäßigkeit von Diesel-Fahrverboten in Städten. Geklärt werden soll, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten rechtlich zulässig sind. Das Urteil könnte eine bundesweite Signalwirkung haben. Im Zentrum steht die Frage, ob Städte nach geltendem Recht eigenmächtig Verbote anordnen können - oder ob es neue, bundeseinheitliche Regeln geben muss, um Schadstoff-Grenzwerte einzuhalten. Diese waren immer wieder mehrfach überschritten worden. mehr

Leipzig (dpa) - Es wird ein wegweisendes Urteil: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verkündet heute seine Entscheidung zur Rechtmäßigkeit von Diesel-Fahrverboten in Städten.

Urteil zur Rechtmäßigkeit von Diesel-Fahrverboten erwartet

Leipzig (dpa) - Dürfen Städte Fahrverbote für Dieselautos erlassen? Ist das rechtlich zulässig? Dazu will sich heute das Bundesverwaltungsgericht äußern. Das Urteil in Leipzig wird am Mittag erwartet und könnte bundesweit Signalwirkung haben. Im Zentrum steht die Frage, ob Städte nach geltendem Recht eigenmächtig Verbote anordnen können - oder ob es neue, bundeseinheitliche Regeln geben muss, um Schadstoff-Grenzwerte einzuhalten. Seit Jahren werden in vielen Städten die Stickoxid-Grenzwerte überschritten. mehr

Leipzig (dpa) - Dürfen Städte Fahrverbote für Dieselautos erlassen? Ist das rechtlich zulässig? Dazu will sich heute das Bundesverwaltungsgericht äußern.

Bundesverwaltungsgericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet heute, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten rechtlich zulässig sind. Das Urteil könnte bundesweite Signalwirkung haben. Im Zentrum steht die Frage, ob Städte Verbote nach geltendem Recht eigenmächtig anordnen können - oder ob es neue, bundeseinheitliche Regeln geben muss, um Schadstoff-Grenzwerte einzuhalten. Seit Jahren werden in vielen Städten Grenzwerte nicht eingehalten. Dabei geht es um Stickoxide, die als gesundheitsschädlich gelten. mehr

Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet heute, ob Fahrverbote für Dieselautos in Städten rechtlich zulässig sind.

Städte wollen keinen komplett kostenfreien Nahverkehr testen
Städte wollen keinen komplett kostenfreien Nahverkehr testen

Ein Test für einen komplett kostenlosen öffentlichen Nahverkehr dürfte vom Tisch sein. "Den komplett kostenlosen Personennahverkehr hat keine der Kommunen vorgeschlagen", sagte am Montag der Bonner... mehr

Ein Test für einen komplett kostenlosen öffentlichen Nahverkehr dürfte vom Tisch sein. "Den komplett kostenlosen Personennahverkehr hat keine der Kommunen vorgeschlagen", sagte am ...

Motor-Abschied: Fährt Fiat künftig ohne Diesel?
Motor-Abschied: Fährt Fiat künftig ohne Diesel?

Der Autohersteller Fiat plant offenbar, sich vom  Diesel zu verabschieden. Der Autokonzern hat durch den Abgasskandal starke Verluste eingefahren. Verabschiedet sich Fiat vom Dieselmotor? Zu... mehr

Der Autohersteller Fiat plant offenbar, sich vom Diesel zu verabschieden. Der Autokonzern hat durch den Abgasskandal starke Verluste eingefahren.

Beratungen in Bonn über Gratis-Nahverkehr gestartet

Bonn (dpa) - Die Bundesregierung lotet mit Bürgermeistern aus fünf Städten Wege für einen kostenlosen Nahverkehr aus, um die Luftqualität in Kommunen zu verbessern. Zu Gesprächen sind in Bonn Vertreter des Umweltministeriums mit den Spitzen von Bonn und Essen sowie Mannheim, Reutlingen und Herrenberg zusammengekommen. Diese fünf Kommunen sollen nach einem Vorschlag der Bundesregierung «Modellstädte zur Luftreinhaltung» werden. Bei dem Treffen geht es auch um die Überlegung, die Nutzung von Bussen und Bahnen kostenlos zu machen. Das sei eine von mehreren Idee, so das Umweltministerium. mehr

Bonn (dpa) - Die Bundesregierung lotet mit Bürgermeistern aus fünf Städten Wege für einen kostenlosen Nahverkehr aus, um die Luftqualität in Kommunen zu verbessern.

Kein Mehrwert "streckenbezogener Verkehrsverbote"
Kein Mehrwert "streckenbezogener Verkehrsverbote"

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann erkennt wenig Nutzen in den Plänen der Bundesregierung für begrenzte Einschränkungen für Dieselfahrer. "Wenn einzelne Strecken gesperrt werden, ist... mehr

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann erkennt wenig Nutzen in den Plänen der Bundesregierung für begrenzte Einschränkungen für Dieselfahrer. "Wenn einzelne Strecken ...

Regierungssprecher spricht sich für blaue Plakette aus
Regierungssprecher spricht sich für blaue Plakette aus

Stuttgart (dpa/lsw) - Die von der Bundesregierung skizzierten streckenbezogenen Fahrverbote für bessere Luft in Städten stoßen bei der baden-württembergischen Regierung auf Missfallen.... mehr

Stuttgart (dpa/lsw) - Die von der Bundesregierung skizzierten streckenbezogenen Fahrverbote für bessere Luft in Städten stoßen bei der baden-württembergischen Regierung auf ...

Ferdinand Dudenhöffer: "Ein Diesel-Fahrverbot würde alle Abgasstufen betreffen"
Ferdinand Dudenhöffer: "Ein Diesel-Fahrverbot würde alle Abgasstufen betreffen"

Am Dienstag fällt das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zu Dieselfahrverboten in deutschen Städten. Der Autoexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer hat die Fragen von t-online.de-Nutzern... mehr

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig urteilt über Dieselfahrverbote in deutschen Städten. Der Autoexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer hat die Fragen von t-online.de-Nutzern beantwortet.

Gratis-Nahverkehr nicht für alle fünf Test-Städte vorgesehen

Bonn (dpa) - Nicht alle fünf geplanten «Modellstädte zur Luftreinhaltung» sind laut Bundesumweltministerium als Versuchsgebiete für kostenlose Bus- und Bahnnutzung angedacht. Darauf hat ein Sprecher urz vor Beginn einer Beratung in Bonn mit den Bürgermeistern von Bonn, Essen, Mannheim, Reutlingen und Herrenberg hingewiesen. Das Thema Gratis-ÖPNV sei eines von mehreren, das auf den Tisch komme, aber «nicht das Top-Thema», sagte der Sprecher der dpa. Es sei denkbar, dass künftig «ein oder zwei Städte» einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr testeten. mehr

Bonn (dpa) - Nicht alle fünf geplanten «Modellstädte zur Luftreinhaltung» sind laut Bundesumweltministerium als Versuchsgebiete für kostenlose Bus- und Bahnnutzung angedacht.

Bonner OB sieht Hürden für kostenlosen Nahverkehr - Treffen mit Bund

Bonn (dpa) - Ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr ist nach Einschätzung der möglichen Modellstadt Bonn nicht von heute auf morgen machbar. «Vollumfänglich zu 100 Prozent öffentlicher Personennahverkehr, glaube ich nicht, dass wir da so schnell den Schalter umlegen können», sagte der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan dem WDR5. Gezielte Projekte wie eine kostenlose Fahrkarte für Autofahrer, die ihren Wagen stehenlassen, ließen sich eventuell realisieren, weil es nicht die Masse der Menschen sei. Als Hürden für einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr nannte er die Finanzierung. mehr

Bonn (dpa) - Ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr ist nach Einschätzung der möglichen Modellstadt Bonn nicht von heute auf morgen machbar.

Bonn: Hürden bei möglichem Modell kostenloser Nahverkehr
Bonn: Hürden bei möglichem Modell kostenloser Nahverkehr

Ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr ist nach Einschätzung der möglichen Modellstadt Bonn nicht von heute auf morgen machbar. "Also, vollumfänglich zu 100 Prozent öffentlicher Personennahverkehr,... mehr

Ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr ist nach Einschätzung der möglichen Modellstadt Bonn nicht von heute auf morgen machbar. "Also, vollumfänglich zu 100 Prozent öffentlicher ...


Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018