Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Herstellermeldungen >

Opel

Übersicht Hersteller (Quelle: Hersteller)

Opel stellt Weichen für Zusammenschluss mit PSA

Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel stellt die Weichen für die Übernahme durch den französischen Autokonzern PSA. Alle europäischen Geschäfte von Opel, die Teil von PSA Peugeot Citroën werden, sollen unter dem Dach einer Gesellschaft gebündelt werden, wie der Rüsselsheimer Hersteller mitteilte. Für die Mitarbeiter ändere sich zunächst nichts. Der Autobauer bestätigte seine Zusagen für die deutschen Werke. Demnach sind betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2018 ausgeschlossen, Investitionszusagen gelten bis 2020. mehr

Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel stellt die Weichen für die Übernahme durch den französischen Autokonzern PSA.

Wie geht es weiter bei Opel? Mitarbeiter hoffen auf Antworten

Rüsselsheim (dpa) - Die Mitarbeiter des Autobauers Opel informieren sich über den Verhandlungsstand beim geplanten Verkauf des Autobauers an den französischen PSA-Konzern. Zeitgleich begannen nach dpa-Informationen gegen 13 Uhr Betriebsversammlungen an allen deutschen Opel-Standorten. Mitarbeiter, Gewerkschafter und Betriebsräte hatten das Opel-Management und den US-Mutterkonzern General Motors zuletzt kritisiert: Wichtige Informationen würden nicht weitergegeben. mehr

Rüsselsheim (dpa) - Die Mitarbeiter des Autobauers Opel informieren sich über den Verhandlungsstand beim geplanten Verkauf des Autobauers an den französischen PSA-Konzern.

Opel Insignia Country Tourer: Halb Kombi, halb SUV
Opel Insignia Country Tourer: Halb Kombi, halb SUV

Opel hat nach der Übernahme durch den PSA-Konzern derzeit andere Themen als die Vorstellung neuer Modelle. Dabei ist der Insignia für die nunmehr französischen Rüsselsheimer ein echter... mehr

Er feiert seine Weltpremiere auf der IAA, doch wir haben jetzt schon erste Bilder & Informationen. 

Opel-Mitarbeiter hoffen auf mehr Informationen zum Verkauf

Rüsselsheim (dpa) - Opel-Mitarbeiter hoffen heute auf genauere Informationen zum geplanten Verkauf des Autobauers an PSA Peugeot Citroën. An allen deutschen Opel-Standorten sollen zeitgleich Betriebsversammlungen stattfinden. Der Betriebsrat pocht auf einen sauberen Übergang: Gültige tarifliche Vereinbarungen, zum Beispiel zu Kündigungsschutz, müssten in den Verträgen eindeutig festgehalten werden. Gestern hatte Peugeot-Chef Carlos Tavares versichert, dass bei der Übernahme alle Standort- und Jobgarantien eingehalten werden. Betriebsbedingte Kündigungen sind damit bis Ende 2018 ausgeschlossen. mehr

Rüsselsheim (dpa) - Opel-Mitarbeiter hoffen heute auf genauere Informationen zum geplanten Verkauf des Autobauers an PSA Peugeot Citroën.

Börse: Tesla überholt Ford als wertvollster Autobauer der USA
Börse: Tesla überholt Ford als wertvollster Autobauer der USA

Henry Ford und Elon Musk werden häufig verglichen. Ford machte das Auto vor über 100 Jahren durch die Fließbandfertigung für die breite Bevölkerung erschwinglich. Musk trauen Investoren einen ähnlich... mehr

Tesla ist jetzt wertvoller als Ford. Wie ist der Hype zu erklären?

Peugeot bekennt sich zu Job- und Standortgarantien für Opel

Berlin (dpa) - Peugeot-Chef Carlos Tavares hat Bund und Ländern mit Opel-Werken erneut versichert, dass bei der Übernahme des Autobauers alle Standort- und Jobgarantien in Europa eingehalten werden. «In unserem heutigen Treffen habe ich den Willen von PSA bekräftigt, die wertvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen fortzusetzen». Das sagte Tavares nach einer Spitzenrunde in Berlin. ?Betriebsbedingte Kündigungen sind nach den geltenden Tarifverträgen bis Ende 2018 ausgeschlossen, Investitionszusagen gelten bis 2020. mehr

Berlin (dpa) - Peugeot-Chef Carlos Tavares hat Bund und Ländern mit Opel-Werken erneut versichert, dass bei der Übernahme des Autobauers alle Standort- und Jobgarantien in Europa eingehalten werden.

Opel-Spitzentreffen mit Peugeot-Chef Tavares in Berlin

Berlin (dpa) - Bund und Opel-Länder wollen am Mittag bei einem Spitzentreffen mit Peugeot-Chef Carlos Tavares in Berlin mehr über die Übernahme des deutschen Autobauers durch die Franzosen erfahren. Zu dem Gespräch zur Zukunft der deutschen Opel-Standorte hat Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries neben Tavares und seinem Generalsekretär Olivier Bourges auch die Ministerpräsidenten der Länder mit Opel-Werken eingeladen. Zudem werden Gewerkschaften, Betriebsräte und das Opel-Management dabei sein. Der Verkauf von Opel an Peugeot Citroën soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. mehr

Berlin (dpa) - Bund und Opel-Länder wollen am Mittag bei einem Spitzentreffen mit Peugeot-Chef Carlos Tavares in Berlin mehr über die Übernahme des deutschen Autobauers durch die Franzosen erfahren.

Staatsanwaltschaft: Kein Anfangsverdacht gegen Opel in Diesel-Affäre

Rüsselsheim (dpa) - In der Affäre um überhöhte Abgaswerte von Diesel-Motoren sieht die Staatsanwaltschaft Frankfurt bei Opel keinen Anfangsverdacht auf eine strafbare Handlung. Die Behörde stellte ihre Vorermittlungen gegen Verantwortliche des Autobauers ein, wie eine Sprecherin sagte. Die Deutsche Umwelthilfe hatte im Mai 2016 Strafanzeige gegen Opel unter anderem wegen Falschaussagen und Gesundheitsgefährdung gestellt. Die Ermittler kamen nach der Auswertung verschiedener Gutachten zu dem Ergebnis, dass sich daraus keine Hinweise auf Straftaten wie Betrug ergäben. mehr

Rüsselsheim (dpa) - In der Affäre um überhöhte Abgaswerte von Diesel-Motoren sieht die Staatsanwaltschaft Frankfurt bei Opel keinen Anfangsverdacht auf eine strafbare Handlung.

Weiterer Abgas-Skandal: Paris ermittelt gegen Fiat Chrysler
Weiterer Abgas-Skandal: Paris ermittelt gegen Fiat Chrysler

Der  Abgas-Skandal um manipulierte Emissionswerte von Dieselfahrzeugen nimmt kein Ende: Nun haben die französischen Behörden den italienisch-amerikanischen Konzern Fiat Chrysler im Visier. Die... mehr

Dieselgate: Der Skandal um manipulierte Emissionswerte nimmt kein Ende.

Erster Fahrbericht zum Opel Insignia Grand Sport
Erster Fahrbericht zum Opel Insignia Grand Sport

Opel knüpft hohe Erwartungen an den Insignia Grand Sport: Das Rüsselsheimer Topmodell soll sich nicht nur gegen seine klassischen  Mittelklasse-Konkurrenten durchsetzen, sondern auch bei den... mehr

Opel hat neben seinen klassischen Wettbewerbern auch die Premium-Konkurrenz im Visier.

PSA will Opel auf Profit trimmen - harte Sanierung erwartet

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA will nach dem vereinbarten Kauf von Opel einen tiefgreifenden Sanierungskurs bei dem verlustreichen deutschen Hersteller durchziehen. Ein Drei-Jahres-Plan solle Opel bis 2020 wieder profitabel machen, sagte PSA-Finanzchef Jean-Baptiste de Chatillon in Paris. Die Franzosen verständigten sich mit der Opel-Mutter General Motors auf einen Kaufpreis von 1,3 Milliarden Euro, die Übernahme soll bis zum Ende dieses Jahres unter Dach und Fach sein. Kurzfristig gibt es noch Jobgarantien für Opel - aber die spätere Zukunft ist ungewiss. mehr

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA will nach dem vereinbarten Kauf von Opel einen tiefgreifenden Sanierungskurs bei dem verlustreichen deutschen Hersteller durchziehen.

PSA-Konzern will Opel in drei Jahren wieder flott machen

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA kauft Opel und will den verlustreichen deutschen Hersteller bis 2020 wieder profitabel machen. PSA verständigte sich mit der Opel-Mutter General Motors auf einen Preis von 1,3 Milliarden Euro. PSA-Chef Carlos Tavares sagte in Paris, dass sei die Gelegenheit, ein echter europäischer Auto-Champion zu werden. Der französische Konzern mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS steigt mit dem Kauf zur Nummer zwei auf dem europäischen Markt hinter der VW-Gruppe auf. mehr

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA kauft Opel und will den verlustreichen deutschen Hersteller bis 2020 wieder profitabel machen.

PSA-Chef: "Wir schmieden europäischen Champion"
PSA-Chef: "Wir schmieden europäischen Champion"

Die französisch-deutsche Hochzeit zwischen dem PSA-Konzern und Opel ist unter Dach und Fach. PSA-Chef Carlos Tavares will nicht weniger als einen "europäischen Champion" mit der Übernahme des... mehr

Bis beide Seiten "beste Freunde" werden, sind noch harte Sanierungsschritte nötig.

Französische PSA-Gruppe kauft Opel

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors auf die Übernahme von Opel verständigt. Der Kaufpreis für die GM-Europasparte mit den Marken Opel und Vauxhall liegt bei 1,3 Milliarden Euro. Ds teilten die Unternehmen am Morgen mit. PSA mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS will damit zur Nummer Zwei in Europa hinter Volkswagen aufsteigen. Die rund 19 000 deutschen Opel-Beschäftigten sind noch bis Ende 2018 vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt. mehr

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors auf die Übernahme von Opel verständigt.

Französische PSA-Gruppe kauft Opel

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors auf die Übernahme des Herstellers Opel verständigt. Der Kaufpreis für die GM-Europasparte mit den Marken Opel und Vauxhall liegt bei 1,3 Milliarden Euro, wie die Unternehmen mitteilten. PSA mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS will damit zur Nummer Zwei hinter Volkswagen aufsteigen. Das Geschäft unterliegt noch Bedingungen und Behördengenehmigungen und soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. mehr

Paris (dpa) - Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors auf die Übernahme des Herstellers Opel verständigt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal