Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Kfz-Versicherung >

Kfz-Versicherung online abschließen: Vor- und Nachteile

Kfz-Versicherung online abschließen: Vor- und Nachteile

25.09.2013, 15:13 Uhr | cr (CF)

Autofahrer, die ihre Kfz-Versicherung online abschließen, können dank niedrigerer Tarife bares Geld sparen. Im Schadensfall hätte sich allerdings schon so mancher Versicherungskunde einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort gewünscht.

Per Internet die günstigste Kfz-Versicherung finden

Ohne Kfz-Versicherung darf kein Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum bewegt werden. Vor allem die Haftpflichtversicherung ist von größter Bedeutung. Dazu kommt in der Regel eine Teilkasko- oder bei neueren Fahrzeugen eine Vollkaskoversicherung. Zahlreiche Versicherungsgesellschaften bieten Kfz-Versicherungen an. Die Tarife unterscheiden sich dabei erheblich. Das Internet macht es möglich, die Angebote der einzelnen Versicherer miteinander zu vergleichen. Wer möchte, kann den ausgewählten Tarif auch gleich online abschließen.

Vorteil: Geld sparen durch Online-Verwaltung

Wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung online abschließen, profitieren Sie von deutlich niedrigeren Beiträgen. Der Grund liegt auf der Hand: Wenn Sie selbst als Kunde aktiv werden und nicht erst geworben werden müssen, gibt es keinen Vertreter, der eine Provision kassieren will. Außerdem sinken die Verwaltungskosten durch die Online-Abwicklung. Diese Kostenvorteile gibt die Kfz-Versicherung zumindest teilweise an ihre Kunden weiter. Diese profitieren daher von Beiträgen, die unter den normalen Tarifen liegen. Dieser Preisvorteil und die unkomplizierte Abwicklung sind die größten Pluspunkte beim Online-Abschluss einer Kfz-Versicherung.

Nachteil: Kein persönlicher Ansprechpartner

Kunden, die ihre Kfz-Versicherung online abschließen, kommunizieren mit der Gesellschaft per Mail, Telefon und Fax. Wichtige Unterlagen werden auch per Post versandt. Normalerweise gibt es mit der Versicherung nur wenig zu klären. Die Beiträge werden zumeist im Lastschriftverfahren eingezogen, alle wichtigen Fragen sind schon vor dem Vertragsabschluss geklärt worden. Spätestens wenn es einen Schadensfall gibt, muss der Versicherte sich aber intensiv mit der Versicherung austauschen. So manchem Autofahrer wäre es sehr recht, wenn er nun einen Vertreter hätte, an den er sich wenden könnte. Den gib es aber nicht. Stattdessen bleibt wiederum nur der deutlich unpersönlichere Weg übers Internet oder über das Callcenter der Versicherung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: