Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Dax springt zum Wochenende ├╝ber 14.000 Punkte

Von dpa, fho

Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Ein Trader an der New Yorker B├Ârse (Symbolbild): Die Erholung an den US-amerikanischen B├Ârsen sorgte auch in Deutschland f├╝r ein gutes Ergebnis zum Wochenabschluss.
Ein Trader an der New Yorker B├Ârse (Symbolbild): Die Erholung an den US-amerikanischen B├Ârsen sorgte auch in Deutschland f├╝r ein gutes Ergebnis zum Wochenabschluss. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextEverton-Fans st├╝rmen SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Nach Verlusten zum Wochenstart, hat sich der B├Ârsenindex Dax am Freitag noch einmal berappelt und erreichte zum B├Ârsenschluss 14.027,93 Punkte. Trotzdem sehen Analysten weiter einen Abw├Ąrtstrend.

Der Dax hat am Freitag den ersten positiven Wochenabschluss seit Anfang April verbucht. Gest├╝tzt auf eine global wieder etwas anziehende Risikobereitschaft eroberte der deutsche Leitindex die runde Marke von 14.000 Punkten zur├╝ck, ├╝ber der er zuletzt am Donnerstag der vergangenen Woche notiert hatte.

Den Freitagshandel beendete er mit plus 2,10 Prozent auf 14.027,93 Punkte. Auf Wochensicht resultiert daraus ein Gewinn von 2,6 Prozent. Der MDax f├╝r die mittelgro├čen Unternehmen zog am Freitag um 2,27 Prozent auf 28.820,82 Punkte an.

  • Aktueller Kurs: Wo steht der Dax gerade?
  • Aktueller Kurs: Wo steht der MDax gerade?

Eine Erholung an den New Yorker B├Ârsen auf breiter Front lieferte am Nachmittag zus├Ątzlichen R├╝ckenwind f├╝r die europ├Ąischen Aktienm├Ąrkte. Anleger setzen darauf, dass die US-Notenbank Fed von einem noch gr├Â├čeren Zinsschritt als 0,50 Prozentpunkte demn├Ąchst absehen wird. Zum Handelsschluss in Europa legten der Dow Jones Industrial um etwa eineinhalb Prozent zu, an der Technologieb├Ârse Nasdaq ging es noch deutlicher aufw├Ąrts.

Tagesverlierer ist Twitter

Mit einem Tweet hat Elon Musk f├╝r deutliche Bewegungen der Twitter-Aktie gesorgt. Der Tesla-Chef teilte darin mit, dass sein Kauf des Kurznachrichtendienstes auf Eis liege. Er wolle erst Berechnungen dazu abwarten, dass Accounts, hinter denen keine echten Nutzer stecken, tats├Ąchlich weniger als f├╝nf Prozent ausmachen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Asow-K├Ąmpfer k├╝ndigt geheime "Operation" in Stahlwerk an
Bildschirmfoto des Videos, das Swjatoslaw Palamar angeblich aus dem Aswo-Stahlwerk geschickt hat.


Vorb├Ârslich brach die Twitter-Aktie daraufhin um 25 Prozent ein, im Laufe des Tages pendelte sie sich bei einem Minus von mehr als acht Prozent ein. Es war der tiefste Stand seit Ende M├Ąrz, kurz vor dem ├ťbernahmeangebot von Musk. Die zuletzt schwer gebeutelten Papiere von Tesla erholten sich dagegen um knapp f├╝nf Prozent.

Dax dennoch weiter im Abw├Ąrtstrend

Auch andere europ├Ąische B├Ârsen schnitten zum Wochenende gut ab. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 2,49 Prozent h├Âher auf 3703,42 Punkte. An den Leitb├Ârsen in Paris und London waren die Kursgewinne ├Ąhnlich hoch.

An den vergangenen Tagen unterlagen die weltweiten B├Ârsen st├Ąrkeren Schwankungen, die einem Tauziehen glichen zwischen "Bullen und B├Ąren", also den Pessimisten und den Optimisten unter den Anlegern. Bei R├╝ckschl├Ągen wurde gekauft, bei Erholungen aber auch schnell wieder verkauft. Der Dax befindet sich weiterhin in einem ├╝bergeordneten Abw├Ąrtstrend. Kurzfristige Rally-Episoden mit Kursen ├╝ber 14.000 Punkten schlie├čt das nicht aus.

In der Berichtssaison wurde es vor dem Wochenende ruhiger. Im Blick standen noch die Resultate der Deutschen Telekom sowie vereinzelt von Unternehmen aus den hinteren Reihen. Nach der Tochter T-Mobile US erh├Âhte nun die Deutsche Telekom ebenfalls ihre Jahresziele. Laut H├Ąndlern ├╝berraschte dies aber nicht mehr wirklich. Nach einem m├Ą├čigen Auftakt legten die T-Aktien marktkonform um 2,1 Prozent zu. Als bester Dax-Wert gewannen die Aktien des Kochboxenversenders Hellofresh 9,3 Prozent.

Euro rutscht auf Wert von 2017

Mit plus 5,4 Prozent verzeichneten im MDax auch Carl Zeiss Meditec nach Vorlage von Gesch├Ąftszahlen relativ deutliche Kursgewinne. Im SDax der kleineren B├Ârsentitel legten nach Zahlen Vitesco um 7,6 Prozent zu. Der Autozulieferer gab sich trotz eines absehbar schwierigen zweiten Quartals optimistisch.

Der Euro rutschte mit 1,0350 Dollar auf ein weiteres Tief seit Anfang 2017. Nach dem B├Ârsenschluss wurden 1,0410 Dollar f├╝r die Gemeinschaftsw├Ąhrung gezahlt. Die Europ├Ąische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0385 (Donnerstag: 1,0408) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9629 (0,9608) Euro gekostet.

Weitere Artikel

China belastet weiter
├ľlpreise steigen weiter
Eine ├ľlplattform im russischen Murmansk (Symbolbild): Russisches ├ľl findet auf dem Weltmarkt nur noch wenige Abnehmer.

Benzinkollaps verhindern
Raffinerie in Schwedt braucht laut Woidke Milliardenhilfen
Lange Schlangen vor den Tankstellen (Symbolbild): Brandenburgs Ministerpr├Ąsident Woidke warnt vor Engp├Ąssen beim Benzin, auch in Berlin.

Ab Winter
Habeck h├Ąlt russischen Gasboykott f├╝r verkraftbar
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Archivbild): Deutschland hat seine Abh├Ąngigkeit von russischem Gas bereits reduziert, bis im kommenden Jahr soll der Anteil auf zehn Prozent fallen.


Am Anleihemarkt sank der Rentenindex Rex um 0,04 Prozent auf 136,71 Punkte. Die Umlaufrendite verharrte mit 0,74 Prozent auf ihrem Vortagswert. Der Bund-Future fiel nach einer mehrt├Ągigen Rally um 0,73 Prozent auf 153,83 Punkte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandElon MuskEuropaFederal Reserve BankTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website