• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Angst vor Engp√§ssen: Warum die Corona-Krise zu vielen Hamsterk√§ufen f√ľhrte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextCorona-Herbst: Erste Ma√ünahmenSymbolbild f√ľr einen TextTalk von Maischberger f√§llt ausSymbolbild f√ľr einen TextNawalny muss unter Putin-Portr√§t sitzenSymbolbild f√ľr einen TextFu√üball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f√ľr einen TextRekordpreise f√ľr Lufthansa-TicketsSymbolbild f√ľr ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f√ľr einen TextN√§chste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f√ľr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f√ľr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f√ľr ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA √§u√üert sichSymbolbild f√ľr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserRTL-Star w√ľtet gegen Boris BeckerSymbolbild f√ľr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Warum die Corona-Krise zu vielen Hamsterk√§ufen f√ľhrte

Von dpa
Aktualisiert am 02.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Mit Beginn der Corona-Krise wurden durch Hamsterkäufe viele Supermarktregale geleert.
Mit Beginn der Corona-Krise wurden durch Hamsterkäufe viele Supermarktregale geleert. Grund war die Angst der Verbraucher vor Versorgungsengpässen. (Quelle: Tom Weller/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

G√∂ttingen (dpa) - √Ąngste vor Versorgungsengp√§ssen und vor steigenden Lebensmittelpreisen - dazu hat die Corona-Situation im Fr√ľhjahr bei vielen Verbrauchern in Deutschland gef√ľhrt. Zu diesem Ergebnis kommen unabh√§ngig voneinander zwei Analysen aus Niedersachsen.

DasDeutschen Institut f√ľr Lebensmitteltechnik (DIL)in Quakenbr√ľck und dieUniversit√§t G√∂ttingenf√ľhrten im April repr√§sentative Befragungen in Deutschland durch. Demnach gingen die Menschen in dieser Zeit weniger oft einkaufen, kauften aber insgesamt wohl mehr Waren.

F√ľr die Quakenbr√ľcker Analyse waren vom 22. bis zum 27. April 1056 Verbraucherinnen und Verbraucher befragt worden, bei der G√∂ttinger Umfrage vom 9. bis zum 20. April 947 Menschen.

Laut der Quakenbr√ľcker Studie gaben rund ein Drittel der Befragten an, mehr Zeit f√ľr ihre Mahlzeiten und die Erstellung der Einkaufslisten aufzuwenden und damit auch ihren Einkauf besser zu planen. 33 Prozent der Befragten gaben au√üerdem an, mehr Geld f√ľr Lebensmittel ausgegeben zu haben, sagte Studienleiter Adriano Profeta.

Einerseits spiegelt sich darin demnach das Hamstern von Waren wieder. "30 Prozent haben gesagt, dass sie jetzt mehr Lebensmittel im Haushalt bevorraten als vorher", sagte Profeta. Andererseits habe die bessere Planung der Eink√§ufe bei einem Viertel der Befragten auch dazu gef√ľhrt, dass weniger Lebensmittel weggeworfen worden seien. 38 Prozent wollen das demzufolge auch in Zukunft so halten.

Laut der Umfrage des DIL stieg im April die Sorge der Menschen, nicht mehr gen√ľgend Lebensmittel kaufen zu k√∂nnen, sprunghaft an: Vor der Corona-Pandemie h√§tten diese Bef√ľrchtung nur 3,3 Prozent der Befragten gehabt, im April dann 18 Prozent.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Die Umfrage der G√∂ttinger Agrar-√Ėkonomen l√§sst darauf schlie√üen, dass die Sorge vor steigenden Preisen gr√∂√üer war als die Sorge vor Lebensmittelknappheit. Diese bef√ľrchteten die Befragten vor allem bei Grundnahrungsmitteln, aber auch bei Gem√ľse und exotischem Obst.

Die gest√∂rten Lieferketten und geschlossenen Grenzen h√§tten bei der Bev√∂lkerung offensichtlich auch ein Nachdenken √ľber die Versorgungssicherheit ausgel√∂st, erkl√§rte Agrar-√Ėkonom Achim Spiller. "Den Leuten leuchtet es offensichtlich ein, dass eine starke deutsche Landwirtschaft f√ľr die Versorgungssicherheit wichtig ist." Er sehe in den Daten Hinweise auf eine mehrheitlich globalisierungsskeptische Haltung in der Bev√∂lkerung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
DeutschlandGöttingenLebensmittel
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website