• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Steuern, Energie und Verkehr - Entlastungsgesetze: Wer profitiert und was sie bringen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Entlastungsgesetze: Wer profitiert und was sie bringen

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Wegen stark steigender Energiepreise sollen Erwerbst├Ątige eine Energiepreispauschale von 300 Euro erhalten.
Wegen stark steigender Energiepreise sollen Erwerbst├Ątige eine Energiepreispauschale von 300 Euro erhalten. (Quelle: Marijan Murat/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat nun abschlie├čend ├╝ber zahlreiche Gesetzesvorhaben der Ampel-Koalition zur Entlastung der B├╝rger beraten. Die Ma├čnahmen sollen finanzielle Erleichterungen im Bereich Steuern, Energie und Verkehr bringen sowie Familien und ├Ąrmere Menschen entlasten. Die Pl├Ąne im Einzelnen:

ÔÇó300 Euro Energiepreispauschale f├╝r Erwerbst├Ątige:Arbeitnehmer und Selbstst├Ąndige bekommen 300 Euro zus├Ątzlich wegen der gestiegenen Fahrtkosten zur Arbeit. Die sogenannte Energiepreispauschale soll im September oder Oktober mit dem Gehalt ├╝berwiesen werden. Selbstst├Ąndige sollen die Pauschale bei der Steuervorauszahlung im September abziehen k├Ânnen.

ÔÇóSteuersenkungen:R├╝ckwirkend zum 1. Januar wird der Grundfreibetrag bei der Einkommenssteuer um 363 auf 10 347 Euro angehoben, die Pendlerpauschale f├╝r einen Arbeitsweg ab 21 Kilometern steigt von 35 auf 38 Cent pro Kilometer und die Werbungskostenpauschale wird von 1000 auf 1200 Euro erh├Âht. Diese ├änderungen haben zur Folge, dass weniger Steuern vom Einkommen abgezogen werden.

ÔÇóNeun-Euro-Ticket:Im Juni, Juli und August k├Ânnen alle B├╝rger f├╝r neun Euro im Monat Busse und Bahnen nutzen. Der Verkauf der Billig-Monatstickets beginnt in diesen Tagen. Sie gelten im Nah- und Regionalverkehr, nicht in Fernverkehrsz├╝gen wie ICE, EC oder IC.

ÔÇóSpritpreissenkung:Parallel zum Neun-Euro-Ticket sollen die extrem gestiegenen Spritpreise von Juni bis August durch eine Senkung der Energiesteuer gedr├╝ckt werden. Benzin k├Ânnte damit um rund 35 Cent pro Liter billiger werden und Diesel um etwa 17 Cent pro Liter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch├╝tzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


ÔÇóStrompreisentlastung:Nach mehr als 20 Jahren f├Ąllt die sogenannte EEG-Umlage ab Juli weg. Sie wurde im Jahr 2000 eingef├╝hrt, um die F├Ârderung von Wind- oder Solaranlagen zu finanzieren. Kunden zahlen die Umlage ├╝ber die Stromrechnung. Sie betr├Ągt momentan noch 3,72 Cent pro Kilowattstunde. Experten erwarten durch die Abschaffung zwar kein Sinken der Strompreise, aber zumindest eine D├Ąmpfung des starken Anstiegs.

ÔÇóMehr Geld f├╝r Bed├╝rftige:Wer auf finanzielle Hilfe vom Staat angewiesen ist, bekommt mehr Geld: Empf├Ąnger von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II erhalten im Juli eine Einmalzahlung von 200 Euro, f├╝r Kinder in ├Ąrmeren Familien erh├Âhen sich die monatlichen Zahlungen ab Juli um 20 Euro. Eine Einmalzahlung von 100 Euro erhalten auch Arbeitslosengeld-I-Empf├Ąnger.

ÔÇóKinderbonus:F├╝r jedes Kind, f├╝r das Kindergeld gezahlt wird, soll es einen 100-Euro-Kinderbonus geben. Solche Zusatzzahlungen gab es bereits in den Corona-Jahren 2020 und 2021. Die Auszahlung l├Ąuft automatisch und kommt voraussichtlich im Juli.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
ArbeitnehmerBundesratEinkommenSteuer
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website