Sie sind hier: Home > Finanzen >

Deutsche Rentner im Ausland: "Könnte in Deutschland überleben, aber nicht leben"

Deutsche Rentner im Ausland  

"In Deutschland könnte ich überleben, aber nicht leben"

Von Philip Friedrichs, Arno Wölk

19.01.2020, 15:44 Uhr
Altersarmut: Immer mehr deutsche Rentner wandern aus

Den Lebensabend sorgenfrei genießen – für immer mehr Deutsche bleibt das ein Wunschtraum. Drohende Altersarmut treibt zahlreiche Rentner ins Ausland. Ein Besuch bei drei Deutschen in Bulgarien. (Quelle: t-online.de)

Deutsche Rentner im Ausland: Die Eheleute Hackstätter leben in Bulgarien und erzählen, warum sie als Rentner aus Deutschland ausgewandert sind und wie sie über eine Rückkehr denken. (Quelle: t-online.de)


Den Lebensabend sorgenfrei genießen – für immer mehr Deutsche bleibt das ein Wunschtraum. Drohende Altersarmut treibt zahlreiche Rentner ins Ausland. Ein Besuch bei drei Deutschen in Bulgarien.

Eine gemeinsame Rente von 1.200 Euro war Waldemar und Hildegard Hackstätter zu wenig, um ihren Lebensabend ohne große Sorgen genießen zu können. Also fassten die beiden vor gut zehn Jahren den Entschluss, nach Bulgarien auszuwandern. Und sie sind nicht die Einzigen.

Statistiken der Deutschen Rentenversicherung zeigen, dass sich die Zahl der deutschen Rentner im Ausland seit 1984 mehr als verdoppelt hat. Mittlerweile sind es rund 240.000, die ihre Zahlungen für den Lebensabend außerhalb von Deutschland empfangen. Die Angst vor drohender Altersarmut treibt deutsche Rentner dazu, ihre Heimat zu verlassen. Denn in anderen Ländern bekommen sie für ihr Geld oft mehr als in Deutschland.

Wie Waldemar und Hildegard Hackstätter in Bulgarien leben, wie sie über eine Rückkehr nach Deutschland denken und welches Land bei ausgewanderten deutschen Rentnern beliebt ist, sehen Sie oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Deutsche Rentenversicherung
  • eigene Recherchen
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal