Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Bill Gates: Damit verdient der Microsoft-Gründer wirklich sein Vermögen

Bill Gates' Milliarden  

Damit verdient der Microsoft-Gründer wirklich sein Geld

18.09.2013, 12:55 Uhr | t-online.de

Bill Gates: Damit verdient der Microsoft-Gründer wirklich sein Vermögen. Der reichste Mensch der Welt, Bill Gates (Quelle: Reuters)

Der reichste Mensch der Welt, Bill Gates (Quelle: Reuters)

An der Spitze der reichsten Menschen der Welt steht einmal mehr Microsoft-Gründer Bill Gates. Das US-Magazin "Forbes" schätzt das Gesamtvermögen auf 72 Milliarden US-Dollar (knapp 54 Milliarden Euro). Was aber kaum jemand weiß ist, dass er sein Geld nicht mehr hauptsächlich mit "Microsoft" und "Windows" verdient. Vielmehr stammt der größte Teil seines Vermögens aus anderen Geschäften.

Microsoft nicht Haupteinnahmequelle

Mit seiner Investment-Firma Cascade ist Gates am Traktoren Hersteller Deere & Co. beteiligt, sowie der Kanadischen Eisenbahn und dem mexikanischen Cola-Abfüller Femsa. Das berichtet die Wirtschaftsnachrichten-Website "Business Inside".

Nur etwa ein Fünftel seines Vermögens habe er dagegen mit Microsoft eingenommen. Dennoch muss man beachten, dass er als Großaktionär des Konzerns (etwa 500 Millionen Aktien) weiterhin große Gewinne schöpfen kann. Unlängst hat die Ankündigung von Microsoft-Chef Steve Ballmer den Kurs in die Höhe getrieben - wodurch Gates enorme Gewinne verzeichnen konnte, schreibt "Business Inside". Im Vergleich zum Jahresanfang ist er nun 9,8 Milliarden Dollar (7,3 Milliarden Euro) reicher, wie der Milliardärs-Index von Bloomberg errechnet hat.

Der Spender

Aber der reichste Mensch der Welt nimmt nicht nur sehr viel Geld ein, er spendet auch große Teile seines Vermögens. Zwischen 2007 und 2012 hat er rund 28 Milliarden Dollar (etwa 21 Milliarden Euro) seinen Vermögens für wohltätige Zwecke verschenkt - meist über die Bill & Melinda Gates Foundation. Dennoch wächst sein Geld weiter unaufhaltsam.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal