Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

So viel Weihnachtsgeld erhalten Tarifbeschäftigte

Große Unterschiede zwischen Branchen  

So viel Weihnachtsgeld erhalten Tarifbeschäftigte

05.11.2018, 14:01 Uhr | dpa, agr, t-online.de

So viel Weihnachtsgeld erhalten Tarifbeschäftigte. Weihnachtsmann-Figur auf Münzen: 87 Prozent der Tarifbeschäftigten erhalten Weihnachtsgeld. Die Höhe unterscheidet sich von Branche zu Branche.  (Quelle: imago/Eibner)

Weihnachtsmann-Figur auf Münzen: 87 Prozent der Tarifbeschäftigten erhalten Weihnachtsgeld. Die Höhe unterscheidet sich von Branche zu Branche. (Quelle: Eibner/imago)

Knapp neun von zehn Tarifbeschäftigten in Deutschland erhalten Weihnachtsgeld. Die Höhe der Zahlung unterscheidet sich zwischen Branchen – genauso wie zwischen West- und Ostdeutschland.

Die große Mehrheit der Tarifbeschäftigten in Deutschland erhält in diesem Jahr Weihnachtsgeld. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilt, bekommen das zusätzliche Entgelt insgesamt 86,8 Prozent der Beschäftigten mit Tarifvertrag. Durchschnittlich erhalten sie 2.583 Euro brutto – 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Höheres Weihnachtsgeld im Westen

In Westdeutschland liegt das Weihnachtsgeld mit im Schnitt 2.595 Euro dabei um 3,8 Prozent höher als in Ostdeutschland mit 2.499 Euro.

Im Branchenvergleich führen Tarifbeschäftigte im Bereich "Gewinnung von Erdöl und Erdgas" im Jahr 2018 die Rangliste an. Mit im Schnitt 5.679 Euro liegt ihr Weihnachtsgeld 4,3 Prozent über dem durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst, den die Tarifbeschäftigten in dieser Branche im November erhalten. Dahinter folgt das Weihnachtsgeld bei den Rundfunkveranstaltern mit 5.246 Euro sowie im Bereich "Kokerei und Mineralölverarbeitung" mit 4.795 Euro. 

In den Wirtschaftsbereichen "Gewinnung von Erdöl und Erdgas", "Herstellung von Bekleidung" und "Kokerei und Mineralölverarbeitung" erhalten 100 Prozent der Tarifbeschäftigten Weihnachtsgeld. Dagegen erhalten im Wirtschaftsbereich "Telekommunikation" nur 15,2 Prozent der der Tarifbeschäftigten Weihnachtsgeld. 

Niedrigstes Weihnachtsgeld 

Das niedrigste Weihnachtsgeld erhalten den Statistikern zufolge die Tarifbeschäftigten im Bereich "Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften" mit 316 Euro. In den Wirtschaftszweigen "Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten" (488 Euro) sowie "Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien" (501 Euro) wird ebenfalls ein deutlich unterdurchschnittliches Weihnachtsgeld gezahlt.

Bei der Auswertung hat das Statistische Bundesamt alle zusätzlichen Jahressonderzahlungen im November und Dezember zum Weihnachtsgeld gezählt. 

Verwendete Quellen:
  • dpa
  • Statistisches Bundesamt

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018