• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • dm-Drogeriemarkt bietet kostenfreies Geldabheben an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel-1-Pilot Albon aus Klinik entlassenSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für ein VideoGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild für einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild für einen TextBritisches Militär gehacktSymbolbild für einen TextPaus will Ärzte-Ausbildung ändernSymbolbild für einen TextHorror-Unfall schockt die Formel 1Symbolbild für einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild für einen TextBVB-Stars gratulierten Tennis-Ass Niemeier Symbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextMann stürzt von Leuchtturm: LebensgefahrSymbolbild für einen Watson Teaser"Anne Will": Gäste geraten aneinanderSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Bei dm Geld abheben – schon ab dem ersten Produkt

Von dpa, sms

Aktualisiert am 30.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Geld abheben an der Kasse: Bei dm können Kunden beim Kauf von mindestens einem Produkt kostenlos Geld abheben.
Geld abheben an der Kasse: Bei dm können Kunden beim Kauf von mindestens einem Produkt kostenlos Geld abheben. (Quelle: dm-drogerie markt/Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kostenfreies Geldabheben war schon länger möglich: Jetzt bietet der dm-Drogeriemarkt seinen Service erstmals unabhängig vom Einkaufswert an. Das soll vor allem Kunden auf dem Land helfen.

Die dm-Drogeriemärkte bieten ab sofort einen neuen Service an: Demnach ist Bargeld abheben in den mehr als 2.000 dm-Märkten in Deutschland kostenfrei ab dem ersten Produkteinkauf möglich.

Bis zu 200 Euro Bargeld vom Girokonto abheben

Das heißt, unabhängig vom Einkaufswert können Kunden bei Bezahlung mit ihrer Girokarte zusätzlich bis zu 200 Euro Bargeld von ihrem Konto abheben. "Wir möchten unsere Leistungen in den dm-Märkten stets weiterentwickeln", heißt es dazu von dm-Geschäftsführer Martin Dallmeier.

Der Drogeriemarkt sei der erste Händler, bei dem schon beim Kauf nur eines Produktes kostenlos Bargeld abgehoben werden könne. "Unsere Kunden müssen also keine weiten Wege auf sich nehmen, um an Bargeld zu gelangen. Gerade für Kunden im ländlichen Raum, aber auch für die steigende Zahl von Direktbankkunden bietet dieser Service einen Mehrwert", so Dallmeier.

Viele Supermärkte bieten Service ebenfalls an

Mittlerweile bieten laut Handeslverband HDE rund 22.000 Supermarktfilialen den Service des Geldabhebens an. Jeder dritte Kunde nutze demnach regelmäßig diese Möglichkeit. Häufig liegen die Mindesteinkaufswerte bei 10 bis 20 Euro und es können maximal 200 Euro abgehoben werden. Lidl und Aldi führten bereits einen niedrigeren Mindesteinkaufswert von fünf Euro ein.

Die Märkte nutzen das sogenannte Cashback-Verfahren als Marketingmethode. Während Bankfilialen und -automaten immer weniger werden, wird der Service an der Kasse vor allem auf dem Land immer beliebter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angst vor dem "Lehman-Moment" – jetzt will der Bund reagieren
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Deutschland
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website