• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Verbraucher
  • Deutsche Bahn, SteuererklĂ€rung, Masken: Das Ă€ndert sich im Dezember


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild fĂŒr einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild fĂŒr einen TextG7: Preisgrenze fĂŒr russisches ÖlSymbolbild fĂŒr ein VideoSo luxuriös wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild fĂŒr einen Text400 m HĂŒrden: Athletin knackt WeltrekordSymbolbild fĂŒr einen TextBerlin: Dritter Badetoter in einer WocheSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild fĂŒr einen TextRonaldo-Berater heizt GerĂŒchte anSymbolbild fĂŒr einen TextIntensivmediziner warnt vor EngpĂ€ssenSymbolbild fĂŒr einen TextDarum lĂ€uft heute kein "Fernsehgarten"Symbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit Liebes-OutingSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Das alles Àndert sich ab Dezember

  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Aktualisiert am 01.12.2020Lesedauer: 4 Min.
Ein Apotheker verkauft FFP2-Masken (Archivbild): Besonders gefĂ€hrdete Menschen sollen fĂŒr den Winter gĂŒnstigere FFP2-Masken bekommen.
Ein Apotheker verkauft FFP2-Masken (Archivbild): Besonders gefĂ€hrdete Menschen sollen fĂŒr den Winter gĂŒnstigere FFP2-Masken bekommen. (Quelle: Oliver Langel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Dezember startet genauso trist wie der November endet? Nicht ganz. Denn es gibt auch noch gute Nachrichten: Was sich im neuen Monat alles Àndert und welche Fristen Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Das Wichtigste im Überblick


  • GĂŒnstigere FFP2-Masken fĂŒr gefĂ€hrdete Personen
  • Mehr FernzĂŒge auf wichtigen Strecken
  • Alte Holzöfen austauschen
  • Maklerkosten auch fĂŒr VerkĂ€ufer von Immobilien
  • Ehegattensplitting fĂŒrs volle Jahr beantragen
  • SteuererklĂ€rung 2016 noch abgeben

2020 neigt sich bereits dem Ende entgegen und doch kommt es einem so vor, als hĂ€tte sich seit dem FrĂŒhjahr kaum etwas getan: Lockdown, Maskenpflicht, KontaktbeschrĂ€nkungen – die Corona-Pandemie hat Deutschland noch immer fest im Griff. Der Dezember bringt aber nicht nur neue Regeln im Kampf gegen die Viruskrise.


Sieben wichtige Verhaltensregeln in der Corona-Zeit

Nies- und Hustetikette beachten
HĂ€nde waschen
+5

Besitzer von Holzöfen mĂŒssen sich gegebenenfalls sputen, HausverkĂ€ufer neue Kosten tragen und jeder Steuerzahler sollte einmal in sich gehen, was er dieses Jahr besser noch tun sollte. Freuen dĂŒrfen sich hingegen Bahnreisende – und der Corona-Risikogruppe macht der Bund ein SchnĂ€ppchenangebot.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in BrĂŒssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen fĂŒr die BĂŒrger als Entlastung.


GĂŒnstigere FFP2-Masken fĂŒr gefĂ€hrdete Personen

Besonders gefĂ€hrdete Personen wie Alte und Kranke bekommen ab Dezember vergĂŒnstigte FFP2-Masken – 15 StĂŒck pro Person. Rechnerisch ist das also eine Maske pro Winterwoche, die die Risikogruppe gegen eine geringe Eigenbeteiligung erhalten soll. Die restlichen Kosten ĂŒbernimmt der Bund. Den Sonderpreis gibt es fĂŒr Über-65-JĂ€hrige und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen.

Mehr FernzĂŒge auf wichtigen Strecken

Mitte Dezember wechselt die Deutsche Bahn ihren Fahrplan – und schafft damit auch mehr Auswahl auf wichtigen Bahnstrecken. Ab dem 13. Dezember wĂ€chst das tĂ€gliche Sitzplatzangebot im Fernverkehr um 13.000 auf 213.000 PlĂ€tze.

So sollen tagsĂŒber zwischen Hamburg und Berlin FernzĂŒge im Halbstundentakt fahren. Wachsen soll auch das direkte ICE-Angebot zwischen Bonn und Berlin. Außerdem soll der Eurocity-Express zwischen MĂŒnchen und ZĂŒrich Reisende vom Flugzeug auf die Schiene locken.

Allerdings erhöht die Bahn mit dem Winterfahrplan auch die Preise im Fernverkehr. Flex-Tickets werden um 1,5 Prozent teurer, bei Streckenzeitkarten sowie der BahnCard 100 steigen die Preise im Schnitt um 1,9 Prozent. An den Super-Sparpreisen, Sparpreisen, Bahncards 25 und 50 Àndert sich nichts.

Beim Konkurrenten Flixtrain tut sich ebenfalls zum 13. Dezember etwas in Sachen Verbindungen. Die ZĂŒge des privaten Anbieters auf der Strecke Köln-Hamburg werden erstmals auch in Bremen halten. Die ZĂŒge zwischen Köln und Berlin stoppen kĂŒnftig auch in Stendal, GĂŒtersloh und Hamm.

Alte Holzöfen austauschen

FĂŒr Besitzer von Öfen, die vor 1995 errichtet wurden, heißt es Ende des Jahres unter UmstĂ€nden Abschied nehmen. Denn alte Kamin- und Kachelöfen, aber auch Heizkamine fĂŒr Festbrennstoffe wie Holzscheite, Pellets, Hackschnitzel oder Kohle ĂŒberschreiten in vielen FĂ€llen den in der Bundes-Immissionsschutzverordnung festgelegten Schadstoffausstoß.

StĂ¶ĂŸt der alte Ofen zu viel Feinstaub aus, haben Sie zwei Möglichkeiten: modernisieren oder austauschen. Wer noch nicht aktiv geworden ist, sollte sich beeilen. Denn die Betriebe haben viel zu tun, es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Betroffen sind:

  • ummauerte FeuerstĂ€tten mit einem industriellen Heizeinsatz
  • und einer Leistung von mindestens vier Kilowatt,
  • die zwischen 1985 und 1994 errichtet wurden
  • und deren Emissionswerte fĂŒr Feinstaub 0,15 Gramm pro Kubikmeter Abgas
  • und fĂŒr Kohlenmonoxid vier Gramm pro Kubikmeter ĂŒberschreiten.

Diese Anlagen mĂŒssen eine verschließbare TĂŒr haben. Das bedeutet: Raumheizer wie Schwedenöfen, die nicht ĂŒber eine Ummauerung verfĂŒgen, mĂŒssen ebenfalls nachgerĂŒstet werden.

Offene Kamine, handwerklich errichtete Grundöfen und Kochherde sowie geschlossene Kamine, die auch im offenen Zustand betrieben werden dĂŒrfen, sind hingegen ausgenommen. Das gilt ebenfalls fĂŒr historische Kaminöfen, die nachweislich vor dem 1. Januar 1950 errichtet wurden und nach wie vor an der gleichen Stelle im Haus stehen.

Maklerkosten auch fĂŒr VerkĂ€ufer von Immobilien

Die Wohnungssuche kostet Nerven. Wer sich das ersparen möchte, kann einen Makler damit beauftragen, die passende Bleibe zu finden. Bisher musste derjenige, der den Makler beauftragt hat, ihn auch bezahlen. Doch ab dem 23. Dezember Àndert sich das.

Ab dann gilt: Wer einen Makler beauftragt, muss mindestens die HĂ€lfte der Maklerprovision selbst tragen. Auch VerkĂ€ufer mĂŒssen sich dann an den Kosten fĂŒr einen Immobilienmakler beteiligen.

Neu ist auch: Der Maklervertrag bedarf kĂŒnftig einer Textform – eine mĂŒndliche Absprache reicht nicht mehr aus. Und eine Provision mĂŒssen Sie erst dann zahlen, wenn Sie auch einen Kaufvertrag geschlossen haben.

Ehegattensplitting fĂŒrs volle Jahr beantragen

Wer ohnehin bald das Ja-Wort vor dem Standesamt plant, sollte dies noch bis zum 31. Dezember erledigen. Denn dann können Sie in der SteuererklĂ€rung fĂŒr das Jahr 2020 das Ehegattensplitting fĂŒr das komplette Jahr beantragen. Das kann sich lohnen, wenn ein Ehepaar unterschiedlich hohe EinkĂŒnfte hat.

Wer erst im Januar 2021 zum Standesamt geht, bekommt das Splitting dann erst fĂŒr das kommende Jahr. Wichtig zu beachten: Die kirchliche Trauung hat keinen Einfluss auf die Steuerberechnung.

SteuererklÀrung 2016 noch abgeben

Arbeitnehmer, die keine EinkommensteuererklĂ€rung abgeben mĂŒssen, können das freiwillig tun, um zu viel gezahlte Steuern vom Finanzamt erstattet zu bekommen – und zwar vier Jahre rĂŒckwirkend. FĂŒr das Steuerjahr 2016 lĂ€uft die Frist also zum Jahresende 2020 endgĂŒltig ab.

Entscheidend sei, dass die SteuererklÀrung bis spÀtestens Mitternacht am 31. Dezember 2020 im Briefkasten des zustÀndigen Finanzamtes liegt, erlÀutert Uwe Rauhöft vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine BVL. "Einfacher lÀsst sich die Frist einhalten, wenn eine Elster-SteuererklÀrung mit digitaler Signatur eingereicht wird."

Die Abgabe einer freiwilligen EinkommensteuererklĂ€rung lohnt sich Rauhöft zufolge beispielsweise bei hohen Werbungskosten oder anderen steuermindernden Aufwendungen oder bei grĂ¶ĂŸeren Lohnschwankungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Deutsche BahnDeutschlandLockdown
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website