• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Neuer Volkswagen-Name in den USA ist Aprilscherz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für ein VideoHoch "Oscar" bringt HitzewelleSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextKennen Sie die Tochter von Frank Elstner?Symbolbild für einen TextHollywoodstar ist "froh, am Leben zu sein"Symbolbild für einen TextComedian hat wieder geheiratetSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextTodesschüsse in Shishabar: Foto-FahndungSymbolbild für einen Watson TeaserTV-Moderator trauert um FamilienmitgliedSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Neuer Volkswagen-Name in den USA ist Aprilscherz

Von t-online, fls

Aktualisiert am 30.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Die Produktion des VW ID.3s in Zwickau: Laufen die E-Autos in den USA bald unter dem Namen "Voltswagen"?
Die Produktion des VW ID.3s in Zwickau: Laufen die E-Autos in den USA bald unter dem Namen "Voltswagen"? (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aus K wird T? Mehrere US-Medien berichten, dass VW seinen Markennamen für E-Autos von Volkswagen in "Voltswagen" ändern will. Doch es mehren sich Hinweise, dass es sich um einen Aprilscherz handelt.

Die Meldung aus den USA klingt skurril: Mehrere Medien, darunter auch der seriöse Wirtschaftsnachrichtensender CNBC, haben in der Nacht zum Dienstag berichtet, der US-Ableger von Volkswagen plane für seine Elektroautos die Umbenennung in "Voltswagen", um so auf den Elektromotor der Wagen hinzuweisen.

  • Aktueller Kurs: Wo steht die VW-Aktie gerade?

Neben CNBC berief sich auch die Zeitung "USA Today" dabei auf eine angeblich zu früh versandte Pressemitteilung. Versehentlich sei diese einen Monat zu früh in unvollständiger Form auf der Webseite von Volkswagen USA erschienen. Auch am Dienstagmittag deutscher Zeit waren die Berichte der beiden US-Medien noch unverändert online.

Handelt es sich nur um einen Aprilscherz?

Inzwischen aber mehren sich die Hinweise, dass es sich dabei nur um einen vorgezogenen Aprilscherz und PR-Gag handeln könnte – VW seinen alten Namen doch behält. Augenzwinkernd sagte ein Sprecher aus der Konzernzentrale in Wolfsburg auf Nachfrage von t-online zu den Gerüchten: "Das klingt nach einer netten Idee." Weiter kommentieren wollte er die Pläne nicht.

Die Pressemitteilung von VW USA, auf die sich die amerikanischen Medien beziehen, war laut CNBC zwischenzeitlich von der Webseite gelöscht – ist mittlerweile aber wieder online. Offen blieb bis zuletzt, ob VW in den USA die Meldung tatsächlich als Werbe-Coup auflöst, etwa durch eine entsprechende Veranstaltung am morgigen Mittwoch.

Passen würde ein solcher Schritt durchaus: In diesem Fall gäbe es Fotos, die die US-Zeitungen tags drauf veröffentlichen könnten, also am 1. April, der in Amerika "April's Fool Day" heißt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Russland nimmt neuen Airbus für Ersatzteile auseinander
  • Mauritius Kloft
  • Florian Schmidt
Von Mauritius Kloft, Florian Schmidt
AprilscherzUSAVWZwickau
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website