Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

VW mit sattem Verkaufsplus nach Corona-Einbruch im Vorjahr


Absatzzahlen  

VW mit sattem Verkaufsplus nach Corona-Einbruch im Vorjahr

14.05.2021, 12:17 Uhr | dpa-AFX

VW mit sattem Verkaufsplus nach Corona-Einbruch im Vorjahr. Ein Volkswagenwerk (Symbolbild): Der Konzern verkauft deutlich mehr Autos als 2020. (Quelle: imago images/photo2000)

Ein Volkswagenwerk (Symbolbild): Der Konzern verkauft deutlich mehr Autos als 2020. (Quelle: photo2000/imago images)

Der Autobauer VW verkauft wieder deutlich mehr Wagen als vor einem Jahr, als die Produktion wegen der Corona-Pandemie zum Teil stillstand. Ein Dämpfer in China sorgt jedoch für Verunsicherung.

Der Volkswagen-Konzern hat im April gegenüber dem Corona-bedingten Einbruch vor einem Jahr einen deutlichen Anstieg der Auslieferungen verzeichnet. Das starke Plus von gut 75 Prozent auf 829.800 ausgelieferte Fahrzeuge aller Marken reichte aber nicht, um wieder auf die Verkäufe aus dem April des Vor-Corona-Jahres 2019 zu kommen.

Volkswagen Vz

+76,18%233,25 EUR
Volkswagen Vz
Hoch
246,55
Zwischenwert Hoch / Mittel
216,16
Mittel
185,78
Zwischenwert Mittel / Tief
155,39
Tief
125,00
Jul '20Okt '20Jan '21Apr '21

Zudem musste VW in China im vergangenen Monat einen Dämpfer hinnehmen: Die Auslieferungen lagen im wichtigsten Einzelmarkt mit 284.200 Fahrzeugen sieben Prozent unter dem Wert vor einem Jahr, wie VW am Freitag in Wolfsburg mitteilte. In der Volksrepublik hatte der Verkauf von Autos nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie im vergangenen Jahr schnell wieder angezogen.

Insgesamt steht für den VW-Konzern nach vier Monaten ein klares Plus von knapp einem Drittel auf 3,26 Millionen ausgelieferte Fahrzeuge zu Buche. Im April fuhren alle Marken mindestens prozentual zweistellige Zuwächse ein.

Die meisten – darunter auch Audi, Seat, Skoda und die Lkw-Töchter MAN und Scania – verkauften mehr als doppelt so viele Fahrzeuge wie vor einem Jahr, als in Europa und Nordamerika die Bänder stillstanden und wegen des Lockdowns kaum Autos verkauft werden konnten. Bei der Kernmarke VW Pkw langte es im April zu einem Plus von 45 Prozent, bei Porsche zu einem Anstieg um drei Viertel.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal