Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

LangjĂ€hriger Johnson & Johnson-Chef tritt zurĂŒck

Von afp, neb

Aktualisiert am 20.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Zu Besuch im Weißen Haus: Johnson & Johnson-Chef Alex Gorsky fĂŒhrte das Unternehmen zu neuen Höhen, nun tritt er zurĂŒck.
Zu Besuch im Weißen Haus: Johnson & Johnson-Chef Alex Gorsky fĂŒhrte das Unternehmen zu neuen Höhen, nun tritt er zurĂŒck. (Quelle: Alex Wong/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wandel beim Impfhersteller Johnson & Johnson. Der langjÀhrige Vorsitzende Alex Gorsky rÀumt seinen Posten zum Anfang kommenden Jahres. Es sei "die schwerste Entscheidung" gewesen.

Der US-Pharmakonzern und Corona-Impfstoffhersteller Johnson & Johnson wechselt seinen Chef aus. Der langjĂ€hrige Vorsitzende Alex Gorsky werde den Posten am 3. Januar 2022 abgeben, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Gorsky war fast zehn Jahre Chef von Johnson und Johnson. Als Grund fĂŒr seinen RĂŒcktritt gibt er in einem Interview an, dass "gesundheitliche Probleme in seiner Familie ihn zum Teil" zu diesem Wandel bewegt hĂ€tten.

Seine Rolle als CEO ĂŒbernimmt sein langjĂ€hriger Vertrauter und Vorstandsmitglied Joaquin Duato, der selbst bereits seit ĂŒber 30 Jahren fĂŒr den Konzern arbeitet. GĂ€nzlich werde Gorsky allerdings nichts aus dem weltgrĂ¶ĂŸten Unternehmen fĂŒr Gesundheitsprodukte ausscheiden. Der 61-JĂ€hrige ĂŒbernimmt nach Berichten des Wall Street Journals die Position als Vorsitzender des Verwaltungsrats.

Die Entscheidung zum RĂŒckzug sei die "schwierigste seiner Karriere" gewesen, erklĂ€rte Gorsky, der seit 2012 den Konzern leitet. Zugleich habe er "großes Vertrauen" in seinen Nachfolger Duato. Dieser zeigte sich "geehrt", kĂŒnftig den Posten des Vorstandsvorsitzenden ĂŒbernehmen zu können. Er gab an, die Linie des ehemaligen CEO fortzusetzen.

Gorsky steigerte Investitionen in Forschung

TatsĂ€chlich muss der neue Chef auch einige Rechtsstreits seines VorgĂ€ngers lösen. So sieht sich Johnson und Johnson VorwĂŒrfen gegenĂŒber, das eines ihrer Produkte Krebs auslösen wĂŒrde und auch vereinzelte Nebenwirkungen auf ihren Covid-19-Impfstoff beschĂ€ftigen das Unternehmen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


In Gorskys Amtszeit als Konzernchef fĂ€llt die Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs, von dem anders als bei anderen Vakzinen nur eine Impfung verabreicht wird. Unter seiner FĂŒhrung wurden zudem Investitionen in Forschung und Entwicklung um 60 Prozent gesteigert.

Forschung an Ebola, HIV und Covid-19

Johnson und Johnson hat 136.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 82,6 Milliarden Dollar. Die Marktkapitalisierung liegt bei ĂŒber 470 Milliarden Dollar. Gorsky, der 1988 bei Johnson & Johnson begann, ĂŒbernahm 2012 das Unternehmen in einer schwierigen Situation. Probleme in der Herstellung hatten zu großen RĂŒckrufaktionen bei einigen populĂ€ren Produkten gefĂŒhrt.

Weitere Artikel

Impfstoffhersteller
Biontech erzielt Milliardengewinn – Aktienkurs steigt stark
Corona-Impfdosen von Biontech (Symbolbild): Das Mainzer Unternehmen konnte seinen Gewinn deutlich steigern.

Hundert Millionen Impfdosen
Biontech schließt Partnerschaft in Afrika
Biontech

Neue Studie
Moderna und Biontech schĂŒtzen wohl jahrelang vor Corona
Corona-Impfung: mRNA-Impfstoffe sollen einer Studie zufolge jahrelang Schutz gewÀhren.


Gorsky strukturierte das Unternehmen um und setzte den Fokus auf globale Forschung. Johnson und Johnson forschte so an einem Ebola-Impfstoff und brachte HIV-Medikamenten an den Markt. Auf den Covid-19-Impfstoff, der nur eine Dosis zur vollen Wirksamkeit braucht, ist Gorky nach eigenen Angaben stolz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Florian Schmidt
Von Frederike Holewik, Florian Schmidt
COVID-19
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website