Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Daimler: Anteilseigner stimmen für Aufspaltung des Konzerns

Automobilkonzern  

Aktionäre stimmen für Aufspaltung von Daimler

01.10.2021, 16:23 Uhr | dpa

Daimler: Anteilseigner stimmen für Aufspaltung des Konzerns. Der Umbau kann beginnen (Symbolbild): Die Anteilseigner haben für die Aufspaltung von Daimler gestimmt.  (Quelle: imago images/Arnulf Hettrich)

Der Umbau kann beginnen (Symbolbild): Die Anteilseigner haben für die Aufspaltung von Daimler gestimmt. (Quelle: Arnulf Hettrich/imago images)

Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung haben sich die Anteilseigner für eine Trennung des Daimler-Konzerns ausgesprochen. Bis Weihnachten soll das Geschäft mit Bussen und Lkw herausgelöst werden. 

Anteilseigner von Daimler Daimler Aktie haben fast einstimmig die Aufspaltung in zwei getrennte Unternehmen für Autos und Nutzfahrzeuge gebilligt. Es habe beim entsprechenden Tagesordnungspunkt eine Zustimmung von 99,9 Prozent gegeben, teilte Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder am Freitag bei einer außerordentlichen Hauptversammlung mit. Das Treffen fand wegen der Corona-Beschränkungen online statt.

Im Kern geht es darum, das große Geschäft für Lkw und Busse aus dem Konzern herauszulösen und bis Weihnachten an die Börse zu bringen. Anteilseigner von Daimler sollen durch neue Aktien von Daimler Truck profitieren. Das Topmanagement will mit der Trennung den Wert der Einzelunternehmen steigern (Lesen Sie hier welche Bedenken es zur Aufspaltung gab). 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: