Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Was Manager von Christian Lindner erwarten

Von Nele Behrens

Aktualisiert am 30.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Christian Lindner: Bei dem Koalitionsvertrag der Ampel konnte die FDP wichtige Punkte unterbringen – nun wird die Branche die Partei daran messen, ob sie die PlĂ€ne auch umsetzen kann.
Christian Lindner: Bei dem Koalitionsvertrag der Ampel konnte die FDP wichtige Punkte unterbringen – nun wird die Branche die Partei daran messen, ob sie die PlĂ€ne auch umsetzen kann. (Quelle: Filip Singer/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die FDP stellt mit Christian Lindner aller Wahrscheinlichkeit nach den nĂ€chsten Finanzminister. Die Erwartungen sind jedenfalls hoch – besonders aus der Finanzbranche.

Die Wunschliste der SPD, der GrĂŒnen und der FDP ist lang: Ihr neuer Koalitionsvertrag versucht, die GegensĂ€tze der Parteien zu ĂŒberwinden und jeder Farbe der Ampel genug Wahlkampfversprechen zu erhalten.

Besonders die FDP konnte dabei ihr Profil in der neuen Koalition stĂ€rken, meinen viele Experten – auch die Jusos kritisierten genau das gegenĂŒber dem voraussichtlichen neuen Kanzler Olaf Scholz.

Der Finanzwirtschaft gefallen dagegen die gelben Impulse, die aus dem Koalitionsvertrag hervorgehen. "Der Verlauf der KoalitionsgesprÀche lÀsst auf eine stabile Bundesregierung hoffen. Das wird die KapitalmÀrkte freuen", sagt Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der Fondsgesellschaft Union Investment, t-online.

Ist zuversichtlich: Chefvolkswirt Jörg Zeuner von Union Investment sieht durch die Investitionen der Ampel Wachstumsimpulse fĂŒr deutsche Aktien.
Ist zuversichtlich: Chefvolkswirt Jörg Zeuner von Union Investment sieht durch die Investitionen der Ampel Wachstumsimpulse fĂŒr deutsche Aktien. (Quelle: Pressefoto/ Union Investment/leer)

Wenn die geplanten Investitionen tatsĂ€chlich in dieser Form umgesetzt wĂŒrden, dĂŒrften sich daraus starke Wachstumsimpulse fĂŒr europĂ€ische und deutsche Aktien bieten, so Zeuner. "Zudem sollten nachhaltige Anlagen und Rohstoffe, die in der grĂŒnen Transformation der Wirtschaft benötigt werden, RĂŒckenwind bekommen", so der Ökonom weiter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands PrĂ€sident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr RĂŒckschlĂ€ge hinnehmen


Ampel muss nun Ergebnisse liefern

An der Umsetzung zweifeln manche Experten noch. "Seit lĂ€ngerem kann festgestellt werden, dass es in der Politik weniger ein Erkenntnis- als ein Umsetzungsproblem gibt", sagt Ulrich Stephan, Chefanlagestratege fĂŒr Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank, t-online.

Will konkrete Ergebnisse: Ulrich Stephan, Chefanlagestratege fĂŒr Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank lobt Aspekte des Koalitionsvertrags, doch nun ginge es vor allem um eine konsequente Umsetzung.
Will konkrete Ergebnisse: Ulrich Stephan, Chefanlagestratege fĂŒr Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank lobt Aspekte des Koalitionsvertrags, doch nun ginge es vor allem um eine konsequente Umsetzung. (Quelle: Falk Heller/imago-images-bilder)

Er begrĂŒĂŸt ausdrĂŒcklich den geplanten BĂŒrokratieabbau, aber warnt davor, dass die Ampel sich in einzelne Punkte verrennt, ohne ein Gesamtpaket zu schnĂŒren. "Die Ampel verdient eine Chance, aber sie muss aufpassen, sich nicht im GestrĂŒpp staatlicher Regulierungen und AbhĂ€ngigkeiten zu verheddern", sagt Stephan.

Ein positives Signal fĂŒr die KapitalmĂ€rkte sei es, dass Banken nun "als Teil der Lösung" gesehen werden. "Die KoalitionĂ€re bekennen sich zu einer tieferen europĂ€ischen Banken- und Kapitalmarktunion. Mit Blick auf die US-amerikanische Konkurrenz scheint eine Konsolidierung in Europa dringend geboten", so Stephan.

Ampel verspricht Fortschritt an der Börse

Doch ein paar WĂŒnsche bleiben auch hier offen: "Mehr Initiative im Verbund mit unseren beiden großen Nachbarn und Italien wĂŒrden sich viele Investoren wĂŒnschen", sagt Union-Investment-Chefvolkswirt Zeuner.

Blick optimistisch auf die MĂ€rkte: Christine BortenlĂ€nger, GeschĂ€ftsfĂŒhrende VorstĂ€ndin, Deutsches Aktieninstitut, begrĂŒĂŸt besonders die Aktienrente.
Blick optimistisch auf die MĂ€rkte: Christine BortenlĂ€nger, GeschĂ€ftsfĂŒhrende VorstĂ€ndin, Deutsches Aktieninstitut, begrĂŒĂŸt besonders die Aktienrente. (Quelle: Pressefoto/DAI/leer)

Zufriedener zeigt sich das Deutsche Aktieninstitut (DAI): "Bei den Themen Börse und Anleger hĂ€lt der Koalitionsvertrag, was sich die Koalitionsparteien auf die Fahnen geschrieben haben: Fortschritt", sagt Christine BortenlĂ€nger, geschĂ€ftsfĂŒhrende DAI-VorstĂ€ndin, t-online.

"Jetzt heißt es machen"

Vor allem die Aktienrente und die höheren FreibetrĂ€ge fĂŒr Mitarbeiterbeteiligungen an Unternehmen, etwa durch Aktien, stoßen auf viel Zustimmung. "Wenn all diese Vorhaben umgesetzt werden, können viel mehr Menschen in Deutschland von attraktiven AktienertrĂ€gen profitieren", so BortenlĂ€nger.

Weitere Artikel

Exklusive Berechnungen
So viel haben Sparer dank der Ampelkoalition mehr in der Tasche
Junge Frau am Laptop (Symbolbild): Die Ampelkoalition will Sparer und Kleinanleger entlasten.

HaushaltsplÀne
Jetzt kommt es auf Christian Lindner an
Christian Lindner: Er wird wohl der nÀchste Finanzminister.

Eintrittsalter und RentenbeitrÀge
Das planen die Ampelparteien fĂŒr Deutschlands Rentner
Ältere Frau (Symbolbild): Die Ampelparteien wollen die Rente reformieren.


Auch einfachere BörsengĂ€nge möchte die Koalition fĂŒr wachstumsstarke Unternehmen prĂŒfen. Auch das weckt Erwartungen in der Finanzbranche. "Beim PrĂŒfen sollte es nicht bleiben, jetzt heißt es machen“, sagt BortenlĂ€nger.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
BundesregierungChristian LindnerFDPOlaf ScholzSPD
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website