Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Trend aus den USA - Fast-Food-Trend: Promis kooperieren mit Schnellrestaurants

Trend aus den USA  

Fast-Food-Trend: Promis kooperieren mit Schnellrestaurants

24.12.2021, 10:05 Uhr | dpa

New York (dpa) - Ob Justin-Bieber-Donuts, Megan-Thee-Stallion-Soße oder Mariah-Carey-Burger: Immer mehr Stars in den USA und Kanada arbeiten neuerdings mit Fast-Food-Ketten zusammen.

Manche Stars entwerfen eigene Kreationen, andere empfehlen ihre Lieblingsbestellungen und manche Ketten benennen einfach nur existierende Gerichte um. Über die sozialen Medien sei es dann für die Ketten lohnendes Marketing für jüngere Zielgruppen, für die Konsumenten eine relativ günstige Verbindung mit dem Lieblings-Star, analysierte die "New York Times".

Stars und Influencer wie Charli D’Amelio, Lil Huddy, Saweetie, BTS, J Balvin oder Travis Scott haben ebenfalls bereits mitgemacht.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: