Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Mit Salsa, Tango oder Foxtrott: Dem Venenleiden einfach davon tanzen

Mit Salsa, Tango oder Foxtrott  

Dem Venenleiden einfach davon tanzen

07.06.2019, 11:40 Uhr | dpa

Mit Salsa, Tango oder Foxtrott: Dem Venenleiden einfach davon tanzen. Ein Salsa-Kurs ist eine gute Möglichkeit, dem Venenleiden davon zu tanzen.

Ein Salsa-Kurs ist eine gute Möglichkeit, dem Venenleiden davon zu tanzen. Foto: Britta Pedersen. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa/tmn) - Dicke Beine, ein unangenehmes Prickeln oder Krämpfe - vor allem im Sommer haben Menschen mit Venenbeschwerden zu kämpfen. Wer in Bewegung bleibt, kann die warme Jahreszeit zumindest ein wenig unbeschwerter genießen.

Betroffene können bereits mit kleinen Mitteln gegensteuern. So fördert eine gezielte Fuß- und Beingymnastik die Durchblutung. Auch Schwimmen, Wandern oder Tanzen schafft Linderung. Die Apothekerkammer Niedersachsen empfiehlt zusätzlich, ausreichend Wasser zu trinken und auf stark gesalzene Lebensmittel zu verzichten. Luftige, nicht einschnürende Kleidung und flache Schuhe beeinflussen die Venengesundheit ebenfalls positiv.

Patienten mit fortgeschrittenem Venenleiden hilft eine Kompressionstherapie. Spezielle Venenstrümpfe und Kompressionsverbände verbessern den Blutrückfluss und lindern so die Beschwerden.

Venenerkrankungen wie Besenreiser oder Krampfadern gehören zu den großen Volkskrankheiten. Besonders häufig trifft es Übergewichtige, Raucher und Menschen mit unausgewogener Ernährung. Aber auch Schwangere und Personen, die beruflich viel sitzen oder stehen, gehören zu den Risikogruppen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal