HomeGesundheit

Kein Kohl beim Stillen?: Was Mütter beim Essen beachten sollten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für einen TextErdoğan zeigt Kubicki anSymbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextDöpfner empfahl Musk Twitter-KaufSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextKultserie "Sesamstraße" kehrt zurückSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Bayern gegen Bayer liveSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextFerienwohnungen in ehemaligem PuffSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextSöder-Vize blamiert sich mit Twitter-LobSymbolbild für einen Watson TeaserQueen: Brisantes Detail zum TodeszeitpunktSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Was Mütter beim Essen beachten sollten

Von dpa
Aktualisiert am 16.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Stillende Mütter müssen nicht automatisch auf bestimmte Lebensmittel verzichten - eine ausgewogene Kost ist in der Stillzeit wichtig.
Stillende Mütter müssen nicht automatisch auf bestimmte Lebensmittel verzichten - eine ausgewogene Kost ist in der Stillzeit wichtig. (Quelle: Uwe Anspach/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburg/Köln (dpa/tmn) - "Bloß kein Kohl während der Stillzeit essen, denn das verursacht Blähungen beim Baby." Solche Ernährungsmythen kennen viele frischgebackene Mütter. Alles Humbug, denn in der Stillzeit darf weitestgehend normal gegessen werden, wie die Zeitschrift "Eltern" aktuell erklärt.

Dass der Verzehr bestimmter Lebensmittel Ausschlag, Blähungen oder gar Allergien beim Nachwuchs verursachen könnten, sei wissenschaftlich nicht erwiesen.

Leidet das Kind unter Beschwerden wie Blähungen, können stillende Mütter einzelne Lebensmittel zeitweise weglassen und sehen, ob das zur Verbesserung führt, rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Ein grundsätzlicher Verzicht auf bestimmte Lebensmittel wie Hülsenfrüchte oder Kohl sei jedoch nicht nötig. Ernstere Beschwerden sollte man mit einem Arzt klären.

Haben Mütter während der Stillzeit mehr Hunger, dürfen sie laut BZgA auch etwas mehr zulangen. Zum Grundbedarf von etwa 2000 Kalorien kommen in den ersten vier Monaten nach der Geburt des Kindes pro Tag noch rund 500 Kalorien hinzu. Auf Diäten sollte man in dieser Zeit verzichten. Sie könnten das Stillen und die Gesundheit der Mutter beeinträchtigen.

Für die Milchbildung benötigen stillende Mütter mehr Eiweiß als sonst. Die Experten empfehlen dafür etwa Milch, Joghurt, Käse oder Vollkornprodukte. Insgesamt sollte man für eine ausgewogene Kost sorgen: Gemüse, Obst, Milchprodukte, mageres Fleisch und Vollkornprodukte liefern wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das gilt deutschlandweit ab 1. Oktober
Von Lynn Zimmermann
Von Wiebke Posmyk
BlähungLebensmittel







t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website