Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandUSA

Umfrage: Deutsche stellen Trump miserables Zeugnis aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextDie weltweit größten Waffen-ExporteureSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Umfrage: Deutsche stellen Trump miserables Zeugnis aus

Von dpa
15.09.2020Lesedauer: 3 Min.
US-Präsident Trump: Nur wenige Deutsche vertrauen dem Präsidenten.
US-Präsident Trump: Nur wenige Deutsche vertrauen dem Präsidenten. (Quelle: JONATHAN ERNST/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die meisten Deutschen standen US-Präsident Trump schon zu seinem Amtsantritt skeptisch gegenüber. Eine Umfrage zeigt nun: Das Vertrauen in Trump ist seitdem nicht gewachsen – im Gegenteil.

Kurz vor dem Ende seiner ersten Amtszeit stellt die überwiegende Mehrheit der Deutschen US-Präsident Donald Trump in einer Umfrage ein vernichtendes Zeugnis aus. 79 Prozent sagten, sie hätten überhaupt kein Vertrauen darin, dass Trump im Hinblick auf das Weltgeschehen das Richtige tue, wie das Forschungsinstitut Pew am Dienstag in Washington mitteilte.


Vier Jahre Präsident Trump: Seine Amtszeit in Bildern

Immer wieder streitet Trump seit dem das Wahlergebnis ab. Mit mehreren Klagen versucht er die angeblich "gestohlene Wahl" zurückzugewinnen – bislang erfolglos.
Das Auszählen der Stimmen dauerte lange. Und während sich abzeichnete, dass Joe Biden die Präsidentschaftswahl gewinnen würde, fuhr Trump auf den Golfplatz. Am 7. November erfuhr er dort dann von seiner Niederlage. Mit 46,9 Prozent verliert er gegen seinen Konkurrenten Joe Biden die US-Wahl.
+17

Dieser Wert ist der höchste seit Trumps Amtsantritt Anfang 2017. Zehn Prozent der Befragten gaben an, nicht sehr viel Vertrauen zu haben. Weitere zehn Prozent sagten, sie hätten etwas oder viel Vertrauen darin, dass Trump richtig handele – bei Bundeskanzlerin Angela Merkel lag dieser Wert bei 81 Prozent.

AfD-Anhänger unterstützen auch Donald Trump

Erheblich besser schneidet der US-Präsident bei Unterstützern der rechtspopulistischen AfD ab: Bei mehr als einem Drittel (34 Prozent) von ihnen genießt er Vertrauen, wie aus der Umfrage hervorgeht. Bei denjenigen, die angaben, die AfD nicht zu unterstützen, liegt dieser Wert nur bei 5 Prozent. Ein ähnliches Bild ergibt sich auch in anderen europäischen Staaten, die von der Umfrage erfasst wurden: Bei Anhängern rechtspopulistischer Parteien genießt Trump überall deutliche höhere Vertrauenswerte als beim Rest der Bevölkerung.

Auch das Image der USA hat in Deutschland seit dem Amtsantritt des Republikaners schwer gelitten. Nur noch 26 Prozent der Befragten gaben an, eine sehr oder eine eher positive Meinung von den Vereinigten Staaten zu haben. 2016 – im letzten Amtsjahr von Trumps demokratischem Vorgänger Barack Obama – äußerten sich insgesamt noch 57 Prozent positiv über die USA. Damals hielten 34 Prozent der Deutschen die USA für die führende Wirtschaftsmacht der Welt, 30 Prozent glaubten das von China. Inzwischen sehen nur noch 17 Prozent die USA in der Führungsrolle – und 55 Prozent China.

China oder USA? Deutsche vertrauen dem asiatischen Land mehr

Keine guten Noten bekommt Trump in Deutschland auch für sein Krisenmanagement in der Corona-Pandemie. Nur 9 Prozent gaben in der Umfrage an, dass die USA ihre Aufgaben im Umgang mit der Krise gut erfüllt hätten. Für ihr eigenes Land sagten das 88 Prozent der Befragten in Deutschland. China schneidet bei den Deutschen bei dieser Frage mit 41 Prozent deutlich besser ab als die USA.

Pew befragte zwischen dem 10. Juni und dem 3. August telefonisch insgesamt 13.273 Erwachsene in 13 Industriestaaten. Neben Deutschland waren das in Europa Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Großbritannien und die Niederlande. Außerhalb Europas fand die Befragung in Australien, Kanada, Japan und Südkorea statt.

Im Mittelwert dieser 13 Länder äußerten 76 Prozent der Befragten, sie hätten Vertrauen darin, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel im Hinblick auf das Weltgeschehen das Richtige tue – nur 19 Prozent hatten das nicht. Ein positives Ergebnis erzielten zudem Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron (64 zu 32 Prozent) und – wenn auch nur sehr knapp – der britische Premierminister Boris Johnson (48 zu 46 Prozent). Überwiegend negativ schnitten Kremlchef Wladimir Putin (23 zu 73 Prozent) und Chinas Präsident Xi Jinping (19 zu 78 Prozent) ab. Trump lag dabei noch hinter Putin und Xi: Im Mittelwert vertrauten ihm 16 Prozent, gegenteilig äußerten sich 83 Prozent.

Der Republikaner Trump (74) bewirbt sich am 3. November für eine zweite Amtszeit. Für die Demokraten tritt Joe Biden (77) gegen ihn an, der von 2009 bis 2017 Obamas Vizepräsident war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Trump fordert Aufhebung der US-Verfassung
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
AfDAngela MerkelChinaDeutschlandDonald TrumpUSAUmfrageWashington

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website