Sie sind hier: Home > Test & Kaufberatung >

Oktoberfest 2019: Trendige Dirndl-Kleider für das perfekte Wiesn-Outfit

Dirndl kaufen  

Aktuelle Dirndl-Trends für das perfekte Oktoberfest-Outfit

07.09.2019, 17:14 Uhr | cma

Oktoberfest 2019: Trendige Dirndl-Kleider für das perfekte Wiesn-Outfit. Dirndl über Dirndl: Welche Modelle sind dieses Jahr im Trend? (Quelle: Getty Images/AngiePhotos)

Dirndl über Dirndl: Welche Modelle sind dieses Jahr im Trend? (Quelle: AngiePhotos/Getty Images)

O'zapft is! Ob laue Sommerabende im Biergarten oder lange Partynächte im Oktoberfest-Zelt – die Dirndl-Saison ist eröffnet und längst nicht mehr auf die bayerische Hauptstadt beschränkt. In welchem Bundesland Sie Ihren Schlafzimmerschrank auch aufgebaut haben, ein Kleidungsstück sollte darin auf keinen Fall fehlen: das wohl berühmteste Trachtenkleid der Welt.

Das Oktoberfest steht bereits in den Startlöchern, da wird es Zeit, über die passende Kleidung nachzudenken. Trägt der Mann traditionell eine Krachlederne, muss es für die Frau ein Dirndl sein. Und selbst außerhalb Bayerns werden die alpenländischen Trachten immer beliebter.

Welche Dirndl sind dieses Jahr im Trend?

In der Trachtenmode wird auch dieses Jahr wieder viel Wert auf Tradition gelegt. Mit zarten Pastelltönen von Lila, Rosa, Flieder und Rosé bis hin zu strahlendem Hellblau kann Frau eigentlich nichts falsch machen. Im Herbst setzt man vor allem auf Beerentöne oder Bordeaux. Auch Schwarz und Türkis sind vermehrt vertreten.

Der elegante Ton-in-Ton-Look, bei dem die Farbe der Schürze nur leicht von der des Kleides abweicht, ist dieses Jahr besonders angesagt. Wie die Farben sind auch die Muster weiterhin eher dezent gehalten: Streublumen, Herzchen, Pünktchen und Vichy-Karos dominieren das Bild.

Wer es auffälliger mag, greift 2019 zu großen Polka Dots, Karos und den Trendfarben Grün, Gelb oder Orange. Auch großzügige Blumenprints sind kein Tabu mehr. Etwas schlichter und dennoch modebewusst präsentieren Sie sich in den derzeit auch außerhalb der Wiesn äußerst beliebten Grau- und Nude-Tönen.

Wendeschürzen und indische Sari-Stoffe sorgen für zusätzliche Wow-Effekte. Insgesamt aber wird es wieder etwas züchtiger: Die Knie sind bedeckt und hochgeschlossene Stehkragen mit V-Ausschnitt sind im Kommen. Die Klassiker Herz- und Balkonettausschnitt sind aber weiterhin nicht wegzudenken. Besonders fesch angezogen sind Sie mit der gerüschten Froschgoscherl-Borte.

Unsere Dirndl-Empfehlungen

Wir zeigen Ihnen, welche Modelle und Schnitte dieses Jahr besonders angesagt sind und worauf Sie sonst noch achten sollten, wenn Sie Ihr Dirndl kaufen.

1. Für den edlen Auftritt: Midi-Dirndl mit Spitzenschürze von Alpenmärchen

Das knapp unter dem Knie endende Midi-Dirndl aus Brokatstoff besticht durch seine zarten Pastelltöne und floralen Muster. Aufwändige Häkelborten am Balkonettausschnitt und am Rocksaum lassen es besonders zart wirken, während die mit Glitzersteinen versehenen Miederhaken für einen effektvollen Auftritt sorgen. Eine Spitzenschürze mit elegantem Blütenmuster in zartem Altrosa und ein farblich passendes Satinband runden das Gesamtbild perfekt ab.

Die passende Dirndlbluse müssen Sie sich zwar separat besorgen, doch so können Sie das fertige Outfit ganz individuell nach Ihren Wünschen gestalten. Das gute Preis-Leistungsverhältnis macht dieses Dirndl vom deutschen Hersteller mit Sitz in Berlin zu einem echten Verkaufsschlager.

Unser Fashion-Favorit: Wunderschönes Dirndl, das Tradition und Moderne gekonnt vereint und so in jedem Rahmen für einen gelungenen Auftritt sorgt.

  • Midi-Dirndl
  • mit Schürze
  • Baumwolle und Polyester
  • waschbar bei 30 Grad
  • Reißverschluss seitlich
ANZEIGE

2. Das Allround-Talent: Dirndl Amelie von Almsach in dezentem Schwarz

Dieses schlichte Dirndl mit Rüschenbordüre am Balkonettausschnitt und klassischer Hakenschnürung ist ein echter Alleskönner und lässt sich durch sein zurückhaltendes Schwarz besonders leicht mit anderen Farben kombinieren. Die Dirndlschürze mit weißen Pünktchen erinnert an den Rock’n’Roll-Stil der Fünfzigerjahre. Die zugehörigen Satin- und Kettenbänder lassen sich je nach Stimmung und Anlass austauschen und sorgen so für mehr Abwechslung.

Der 60 Zentimeter lange Rockteil ist mit einer Einschubtasche ausgestattet und bietet genug Platz für das nötige Kleingeld. Auch Frauen mit größeren Größen können ihre Proportionen in diesem hochwertigen Dirndl aus dem Stuttgarter Traditionshaus perfekt in Szene setzen. Ein unter der Schnürung versteckter Reißverschluss hilft beim Einstieg. Da das Dirndl zu 100 % aus Baumwolle gefertigt wurde, eignet es sich für eine unkomplizierte Maschinenwäsche bei 30 °C. Eine Bluse ist nicht inbegriffen.

Unser Kombi-Tipp: Zeitloses Dirndl, das sich perfekt mit unterschiedlichen Farben kombinieren und so problemlos der jeweiligen Tagesstimmung anpassen lässt.

  • Midi-Dirndl
  • mit Schürze
  • 100% Baumwolle
  • waschbar bei 30 Grad
  • Reißverschluss seitlich
ANZEIGE

3. Adrette Komplettlösung: dreiteiliges Dirndl von Bongossi-Trade

Das dreiteilige Dirndl eines Herstellers aus Nordrhein-Westfalen mit passender Bluse in traditionellem Design ist ein wirkliches Schnäppchen. Während das Dirndl an sich in zurückhaltendem Schwarz daherkommt, können Sie bei den Stickereien am Kragen, der Zierbandschnürung und der Schürze zwischen fünf unterschiedlichen Farbwelten wählen: Blau, Pink, Grün, Rot oder Violett.

Die klassische weiße Dirndlbluse verzaubert mit leichten Rüschungen am Ausschnitt und an den verspielten Puffärmeln. Ein versteckter Reißverschluss am Rücken sorgt für ein bequemes An- und Ausziehen, der hohe Baumwollanteil für eine sorgenfreie Maschinenwäsche bei 30 °C.

Unser Preissieger: Das perfekte Dirndl für alle, die sich gerne einen kompletten Look kaufen wollen, ohne zu tief in die Tasche zu greifen.

  • Midi-Dirndl
  • mit Bluse und Schürze
  • Kleid: 65% Baumwolle 35% Polyester, Bluse: 80% Baumwolle 20% Polyester, Schürze: 100% Baumwolle
  • waschbar bei 30 Grad
  • Reißverschluss hinten
ANZEIGE

4. Ein Mädchentraum: Midi-Dirndl Madeleine von Edelnice Trachtenmode

Ton-in-Ton präsentiert sich dieses Dirndl vom traditionsbewussten Trachtenhersteller aus Regensburg. Der pastellige Lilaton mit filigranem Rosenmuster eignet sich vor allem für Frauen mit hellem Hautton. Die Rüschenborte am Balkonettausschnitt und die rosa Spitzenschürze mit romantischem Blumenmuster lassen das Dirndl besonders verspielt wirken.

Das silberne Charivari, eine typische Schmuckkette für Trachten, ist mit Herzen und Perlen versehen und komplettiert den mädchenhaften Gesamtlook. Der edle Jaquard-Polyester-Stoff lässt das Dirndl sehr hochwertig erscheinen und macht es zu einem echten Hingucker – auch bei Hochzeiten und anderen festlichen Anlässen. Die Bluse ist nicht inbegriffen und kann so je nach Event ausgewählt werden.

Unser Favorit für feierliche Anlässe: Mit diesem hochwertigen Dirndl sind Sie perfekt angezogen, ohne der Braut die Show zu stehlen.

  • Midi-Dirndl
  • mit Schürze
  • 100 % Jaquard Polyester
  • waschbar bei 30 Grad
  • Reißverschluss seitlich
ANZEIGE

Bei besonderen Feierlichkeiten greifen viele Damen lieber zu einem Dirndl mit Knöchel umschmeichelnder Rocklänge. Das dreiteilige Modell von Alpenmärchen passt mit seinen Beerentönen besonders gut in den Herbst. Die Dirndlbluse mit Stehkragen, kurzen Puffärmeln und eingearbeitetem Tunnelzug ermöglicht nicht nur eine individuelle Größenanpassung, sondern sorgt zudem für ein anziehendes Dekolleté.

Dieses wird zusätzlich von einem glitzernden Brokat-Oberteil mit Herzausschnitt und silberner Schnürkette eingerahmt. Der eher zurückhaltende schwarze Dirndlrock misst 100 Zentimeter und lässt sich durch die lilafarbene Faltenschürze aus Baumwolle perfekt in das herbstliche Farbschema einbinden. Der Reißverschluss am Rücken garantiert ein unbeschwertes Anziehen.

Unser Tipp für Traditionsbewusste: Langes Dirndl, das im Herbst für warme Waden und einen stilbewussten Auftritt sorgt.

  • langes Dirndlkleid
  • mit Bluse und Schürze
  • 70% Baumwolle, 30% Polyester
  • waschbar bei 30 Grad
  • Reißverschluss hinten
ANZEIGE

FAQ zum Dirndl

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Dirndl.

Wie wasche und pflege ich ein Dirndl?

Die meisten handelsüblichen Dirndl können bei 30 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Allerdings sollten Sie vorher Miederketten und Satinbänder entfernen und das Dirndl auf links drehen.

Stellen Sie die Waschmaschine auf Schonwaschgang beziehungsweise Feinwäsche und verwenden Sie ein Wäschenetz und Feinwaschmittel, damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Lieblingsdirndl haben. Die Schürze sollten Sie am besten getrennt von Hand waschen, um Verfärbungen und Beschädigungen vorzubeugen. Lesen Sie sich vorher die genauen Pflegehinweise auf dem Etikett durch. Bei Seide und Leinen ist besondere Vorsicht geboten.

Nach der Wäsche ziehen Sie das Dirndl auf einem Kleiderbügel zurecht und lassen es an der Luft trocknen. Vom Trockner ist unbedingt abzuraten. Auch das Bügeln ist nur bei Dirndln mit hohem Baumwollanteil erlaubt und sollte wegen der Stickereien besonders vorsichtig angegangen werden. Sind Sie sich unsicher, bringen Sie das Dirndl lieber in die Reinigung Ihres Vertrauens.

Was trage ich unter dem Dirndl?

Die Bluse zum Dirndl ist ein absolutes Muss. Meist wird ein klassisches Weiß gewählt, Mutige können aber auch gerne etwas Farbe ins Spiel bringen. Ob mit Spitze, Puffärmeln, Stehkragen, Rüschen oder Lochstickereien – welche Bluse Sie zum Dirndl wählen, ist ganz Ihrem Geschmack überlassen.

Lediglich bei höher geschnittenen Dirndln mit eingearbeitetem Korsett und V-Ausschnitt kann gegebenenfalls auf eine Dirndlbluse verzichtet werden – vorausgesetzt Sie fürchten sich nicht vor den schiefen Blicken Ihrer im Dirndl-Knigge geschulten Mitbürger.

Um das Dekolleté gekonnt in Szene zu setzen, bedarf es eines passenden Dirndl-BHs. Dieser zaubert nicht nur ordentlich Holz vor der Hüttn, sondern sorgt zusätzlich für den richtigen Halt. In der Regel ähnelt der Dirndl-BH einem Balconette-BH mit weit außen sitzenden Trägern und ist zusätzlich gepolstert, wodurch er die Brüste anhebt und gleichzeitig zusammenschiebt.

Der Mittelsteg ist dabei besonders kurz gehalten, damit er auch unter tief geschnittenen Blusen nicht hervorblitzt. Durch das Dreiviertel-Körbchen bleibt der obere Teil der Brust sichtbar und wirkt besonders voll und rund. Ist Ihnen der Push-Effekt noch nicht stark genug, können Sie auch auf einen BH mit vorderseitiger Schnürung zurückgreifen.

Während oben mehr definitiv mehr ist, schummelt Frau unten kleine Problemzonen an Bauch, Armen und Po mit Shapewear gekonnt weg. Mögen Sie es traditioneller, kann ein klassisches Baumwoll-Höschen mit halblangem Bein und Spitzenbesatz ganz schön sexy wirken.

Darüber können Sie je nach Wunsch einen Petticoat tragen und den Dirndlrock durch die extra Tülllage besonders beschwingt und jugendlich wirken lassen. Die Beine sind entweder nackt oder in hautfarbene Feinstrumpfhosen gehüllt. Für schlanke Waden eignen sich auch Kniestrümpfe mit Lochmuster.

Was trage ich über dem Dirndl?

Zu jedem Dirndl gehört eine passende Schürze. Diese endet in der Regel wenige Zentimeter über dem Rocksaum, sollte aber auf keinen Fall über diesen hinausragen. Auch die Sache mit der Schleife ist nicht zu unterschätzen. Deshalb hier noch einmal zum Mitschreiben: Wer die Dirndlschleife links trägt ist ledig, rechts bedeutet verheiratet oder liiert, die Mitte ist der bekennenden Jungfrau vorbehalten. Am Rücken wird die Dirndlschleife ausschließlich von Witwen und Kellnerinnen getragen.

Zur Wiesnzeit sollten Sie für jedes Wetter gewappnet sein. Schultertücher lassen sich besonders gut mit einem Dirndl kombinieren. Eine Vintage-Brosche am Dekolleté hält diese nicht nur in der richtigen Position, sondern ist zudem ein wirklich edler Hingucker.

Auch enge Strickjacken sowie Janker genannte Trachtenjacken aus Schafswolle oder kuschelig warmem Kaschmir sind für fröstelnde Damen unverzichtbar. Bei festlichen Anlässen bilden Dirndl-Blazer eine schicke Alternative.

Erst mit den passenden Accessoires wird das Dirndl-Outfit komplett, doch aufgepasst: Beim Schmuck ist weniger definitiv mehr. Besonders beliebt sind Samt-Choker, Perlen, Haarreif und traditioneller Trachtenschmuck. Auch die Tasche darf natürlich nicht fehlen. Ob Leder oder Stoff ist dabei Ihnen überlassen.

Oder wie wäre es mit einer süßen Korbtasche? Stimmen Sie die Tasche am besten auf das Schuhwerk ab, das für Ausflüge aufs Volksfest eher bequem gewählt werden sollte. Schnürstiefeletten, Pumps mit breiten Absätzen und Ballerinas sind die allseits beliebten Klassiker. Besonders beliebt bei jungen Damen ist die Kombi mit Turnschuhen.

Fazit: Ihr neues Traum-Dirndl wartet auf Sie!

In jeden Schrank gehört mindestens ein fesches Dirndl und dieses muss nicht einmal besonders viel kosten. Von der pflegeleichten Komplettlösung bis zum edlen Hingucker aus Brokat finden sich so einige Schnäppchen für unter 100 Euro – Sie müssen Ihr persönliches Traum-Dirndl nur noch kaufen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal