• Home
  • Themen
  • Diego Maradona


Diego Maradona

Diego Maradona

Messi muss für Trikotjubel zu Ehren Maradonas 600 € zahlen

Für seine bewegende Aktion zur Ehrung seines gestorbenen Landsmanns Diego Maradona im Ligaspiel gegen Osasuna muss Lionel Messi 600 Euro...

Lionel Messi muss für seine Aktion zur Ehrung seines gestorbenen Landsmanns Maradona 600 Euro zahlen.

Die SSC Neapel hat sich am Sonntagabend problemlos gegen die AS Rom durchgesetzt. Beim Erfolg gegen die Hauptstädter trugen die Neapolitaner eine besondere Spielkleidung – in Gedenken an Vereinslegende Maradona. 

Lorenzo Insigne: Der Stürmer erzielte das 1:0 gegen Rom und jubelte mit einem Trikot der Vereinslegende.

Der 19-jährige Santiago Lara behauptet, der verstorbene Diego Maradona sei sein Vater. Nun fordert er Gewissheit und will dafür die sterblichen Überreste des Fußballidols untersuchen lassen.

Diego Maradona: Die Fußballlegende starb am 25. November im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Diego Maradona ist im Alter von nur 60 Jahren einem Herzstillstand erlegen. Das Fußball-Genie wurde nun im engen Familien- und Freundeskreis in Buenos Aires beerdigt. 

Trauer um Diego Armando Maradona: Der Fußball-Star ist in Buenos Aires beigesetzt worden.

Es sind nur wenige Buchstaben, die aus einer international gefeierten Sängerin eine Fußballlegende machen. Der kleine aber feine Unterschied von Maradona und Madonna sorgte bei Twitter-Usern für eine große Verwechslung.

Madonna: Der Name der Popsängerin ähnelt dem Namen des verstorbenen Ballkünstlers Maradona.

Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Der Argentinier gehört zu den besten Fußballspielern aller Zeiten. Doch genau so wie seine sportliche Extraklasse gehörten auch Skandale zu ihm.

Diego Maradona (hier bei der WM 1994): Zeit seines Lebens beschäftigte der Fußballer die Klatschspalten der Zeitungen.
Von Kim Steinke

In der italienischen Hafenstadt Neapel wird die verstorbene Legende Diego Maradona besonders verehrt. Für t-online erklärt ein ortsansässiger Fan, was den Mythos "Diego" so auszeichnet.

Diego Maradona bejubelt 1987 das Erringen des Meistertitels im ausverkauften Stadio San Paolo von Neapel.
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann

Diego Maradona ist gestorben, Fans auf der ganzen Welt trauern um ihr Fußball-Idol. Auch die Angehörigen machen ihr Leid öffentlich. Nun soll es aber wenige Stunden nach dem Tod des Argentiniers zu Zoff gekommen sein. 

Maradona und Oliva: Die Ex-Freundin der Fußball-Ikone durfte angeblich nicht mit den Familienangehörigen zum Sarg.

Weil Diego Maradona die Fußball-Welt wie kein anderer prägte, fordert nun Marseille-Trainer Villas-Boas eine Änderung bezüglich der Trikotvergabe. Er sieht die FIFA am Zug, für eine denkwürdige Ehrung der Ikone. 

Villas-Boas: Der portugiesische Trainer fordert eine besondere Ehrung für Diego Maradona.

Diego Maradona ist tot, die Fußballwelt trauert. Doch gerade jüngere Fans haben kaum eine Bindung zu Maradona. So ging es auch mir. Bis zu einem bestimmten Spiel.

Diego Maradona beim WM-Spiel gegen Island: Ein Heiliger mit breitem Lächeln.
Von Benjamin Zurmühl

Oliver Kahn (Vorstand FC Bayern München): "Wir waren alle erst mal geschockt, als die Nachricht gekommen ist. Er war ein Genie auf dem...

Argentinische Fußballfans trauern in Buenos Aires um Diego Maradona.

Diego Maradona ist am Mittwoch nach einer Herz OP gestorben. Die Fußballwelt trauert. Auch die t-online-Leser sind tief bewegt. So emotional gedenken sie der Fußball-Legende.

Diego Maradona: t-online-Leser teilen, was sie mit der Fußball-Legende verbinden.
Von Charlotte Janus

Diego Armando Maradona galt als einer der besten Fußballer der Welt. Mit seinen spektakulären Dribblings begeisterte er Millionen Fans rund...

Argentinier versammeln sich vor einem Wandbild von Maradona.

Einer der besten Fußballer aller Zeiten ist tot. Die argentinische Fußballlegende Diego Maradona starb im Alter von 60 Jahren. Weggefährten, Fans und Verehrer aus der ganzen Welt trauern.

Zwei Legenden: Diego Armando Maradona (li.) und der Brasilianer Pelé im Jahre 1988.

Diego Maradona führte ein Leben auf der Überholspur: Auf dem Rasen spielte er Gegner schwindelig, neben dem Platz stürzte er regelmäßig ab. Mehrmals sprang er dem Tod von der Schippe. Jetzt ist der Ausnahmespieler gestorben.

Diego Maradona: Als Kapitän führte er Argentinien 1986 zum WM-Titel, siegte im Finale gegen Deutschland.

Zwei Weltrekordtransfers, die "Hand Gottes", das Fifa-Jahrhunderttor – der Mann, der hinter alldiesem steht, ist tot: Diego Maradona erlag einem Herzstillstand. Doch als Fußball-Ikone bleibt er unvergessen.

Diego Maradona: Sein erstes Spiel auf europäischem Boden bestritt er ausgerechnet im Emsland.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Vor 34 Jahren wurde sie zur Legende: Diego Maradonas "Hand Gottes". Nun weilt der "Goldjunge" nicht mehr unter uns. Ein persönlicher Blick zurück auf einen heißen Tag in Mexiko. 

Diego Maradona hat mit seinen Dribblings Millionen verzaubert, so viele Trophäen wie kaum ein Zweiter gen Himmel gestreckt – und Skandale am Fließband produziert. Am Mittwoch starb er nun im Alter von 60 Jahren.
  • David Digili
Von David Digili

Die Welt trauert um Diego Maradona. Die Fußball-Ikone ist nach einer OP an einem Herzstillstand gestorben. Nun wurde sein Leichnam in den argentinischen Präsidentenpalast überführt, die Totenwache beginnt. 

Diego Maradona am Ball: Die Fußball-Ikone ist im Alter von 60 Jahren gestorben, der Sarg nun im argentinischen Präsidentenpalast angekommen.

Er galt als einer der besten Fußballer der Welt. Mit spektakulären Dribblings spielte Diego Maradona sich in die Herzen seiner Fans. Woran denken Sie, wenn Sie seinen Namen hören?

Maradona liest einen Artikel über Maradona: Bei der WM 2010 war die Fußball-Legende als argentinischer Nationalcoach im Einsatz.

Diego Maradona konnte Fußball spielen wie wenige andere. Das Leben danach war ein langes Trauerspiel, an dem nicht nur Argentinien Anteil nahm.

Hand statt Kopf: Maradonas Tor zum 1:0 gegen England wird für immer Gesprächsstoff bleiben.
Ein Nachruf von Gerhard Spörl

Der Jahrhundertathlet Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Der Weltmeister von 1986 musste sich erst vor wenigen Tagen einer komplizierten Operation unterziehen.

Diego Maradona: Die Fußballlegende wurde 60 Jahre alt.

Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München hat den gestorbenen Diego Maradona gewürdigt und an seine Duelle mit dem argentinischen Star erinnert. "Mit Diego Maradona geht einer ...

Wandgemälde von Diego Maradona

Auf dem Platz lieferten sie sich harte Duelle, später schickten sie sich Weihnachtskarten: Hans-Peter Briegel hat mit Superstar Diego Maradona einige besondere Momente erlebt. Hier erinnert er sich.

Hans-Peter Briegel im Zweikampf mit Diego Maradona: Im WM-Finale 1986 gewannen die Argentinier.
  • Luis Reiß
Von Luis Reiß

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website