Thema

Inflation

Wirtschaftsministerium fürchtet Rückschlag für die Wirtschaft in Deutschland

Noch brummt die deutsche Wirtschaft - doch die Aussichten trüben sich erheblich ein. Das Bundeswirtschaftsministerium sieht "erhebliche Risiken" für die wirtschaftliche Zukunft hierzulande. Die schwelende Schuldenkrise im Euro-Raum belastet demnach weiter und bremst ... mehr

Inflation bleibt weiter kein Problem

Die Inflation bleibt weiter moderat. Wie jetzt das Statistische Bundesamt mitteilte, betrug die Teuerung im Juli 1,7 Prozent. Damit können Verbraucher trotz der weiter steigenden Energiepreise vorerst aufatmen. Die seit Jahren prophezeite Preisexplosion durch ... mehr

Eigenheim statt Bettenburg: Deutsche kaufen viele Ferienhäuser

Eigenheim statt Bettenburg. Nie zuvor haben laut einem "Focus"-Bericht so viele Deutsche Ferien- Immobilien gekauft wie derzeit. Die Nachfrage sei auf einem Rekordhoch, schreibt das Nachrichtenmagazin. Der "Focus" beruft sich unter anderem auf Angaben ... mehr

Inflation bleibt im Juli unter zwei Prozent

Die Inflation in Deutschland ist im Juli unter der Zwei-Prozent-Marke geblieben. Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden stiegen die Preise um 1,7 Prozent im Vergleich zum Juli 2011. Im Vergleich zum Vormonat gab es allerdings einen ... mehr

Inflation auf niedrigstem Stand seit Ende 2010

Die Inflation in Deutschland ist weiter auf dem Rückmarsch: Im Juni sank die jährliche Teuerungsrate auf 1,7 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit Dezember 2010, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte und damit seine vorläufigen Zahlen ... mehr

Euro-Krise: EZB-Banker Asmussen sieht "Geld ist sicher vor Inflation"

Die deutschen Sparer müssen nach Ansicht von EZB-Banker Jörg Asmussen keine Angst vor Inflation haben. "Das ist wichtig für alle Sparer: Ihr Geld ist sicher vor Inflation", sagte das Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank dem "Focus". Zudem seien ... mehr

Niedrigste Inflationsrate seit Dezember 2010

Die Teuerung in Deutschland hat sich verlangsamt. Erstmals seit knapp eineinhalb Jahren sank die Inflationsrate im Vormonat wieder unter die Marke von zwei Prozent. Die auf das Jahr hochgerechnete Teuerung ging - angetrieben von nachlassenden Preisen bei Energie ... mehr

Inflation sinkt erstmals seit Ende 2010 unter zwei Prozent

Die Inflation in Deutschland schwächt sich weiter ab. Erstmals seit Dezember 2010 sank die Teuerungsrate im Mai wieder unter die kritische Marke von zwei Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen in Wiesbaden mitteilte. Die Jahresteuerung ... mehr

Bundesbank rudert zurück - Doch keine höhere Inflation

Die Bundesbank rudert zurück. Erst hatte es geheißen, die Bundesbank dulde eine höhere Inflation, um damit eine Gesundung der Eurozone voranzutreiben. Nun dementierte Bundesbank-Chef Jens Weidmann die Gerüchte. "Bürger können sich auf die Wachsamkeit der Bundesbank ... mehr

Konsumklima: Benzinpreise machen schlechte Laune

Die weiter hohen Energiepreise belasten zunehmend die Stimmung in Deutschland. Das Konsumklima des Marktforschungsunternehmens GfK fiel das zweite Mal in Folge. Hohe Kosten an Tankstellen und weiter steigende Strompreise verschlechterten die Einkommenserwartungen ... mehr

Inflation frisst die Rendite

Teuerung frisst Mini-Rendite: Den privaten Haushalten, die ihr Geld auf Tagesgeldkonten und Sparbüchern anlegen, gehen nach Informationen der "Welt am Sonntag" durch die Inflation Milliarden Euro verloren. 13 Milliarden Euro sind weg Nach Berechnungen ... mehr

Inflation: Wie Anleger ihr Vermögen retten

Die Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) brachen 2010 ein Tabu und kauften erstmals in der Geschichte der Währungsunion Staatsanleihen. Der Schritt sollte den Druck von kriselnden Ländern wie Portugal oder Griechenland nehmen. De facto warf die EZB damit ... mehr

Gold bleibt begehrt - auch bei Fälschern

Osterzeit - Geschenkezeit: Edelmetall ist nicht nicht nur zum Feiertag goldrichtig. Gold steht auch bei Sammlern und Investoren ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Denn ein Blick auf die Preisprognosen großer deutscher Banken zeigt: Wer Gold kaufen ... mehr

Hans-Böckler-Stiftung: Kapitaleinkommen wachsen, Reallöhne schrumpfen

Die Beschäftigten in Deutschland haben zwischen den Jahren 2000 und 2011 reale Lohnverluste erlitten. Das teilte die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung unter Verweis auf das WSI-Tarifarchiv mit. Nach Abzug der Inflation blieb demnach vom Bruttoeinkommen ... mehr

Inflation fraß zum Jahresende 2011 die steigenden Löhne auf

Die Inflation hat zum Ende des vergangenen Jahres die Einkommenssteigerungen aufgefressen. Die Gehälter und Löhne stiegen im vierten Quartal 2011 um 2,3 Prozent im Vergleich zu den letzten drei Monaten 2010, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Geldanlage-Profis warnen vor neuen Spekulationsblasen

Oldtimer, Bordeaux-Wein, Briefmarken: Aus Angst vor Inflation scheint keine Geldanlage zu exotisch, auch Immobilien sind derzeit sehr gefragt. Doch bei vielen Sachwerten entstehen neue Spekulationsblasen, sagen Experten. Den besten Schutz ... mehr

Hohe Energiepreise treiben Inflation nach oben

Wegen der hohen Energiepreise geht die Inflation in Deutschland deutlich nach oben. Im Februar erreichte die Teuerung mit 2,3 Prozent einen Wert, der das letzte Mal im November 2011 überschritten wurde. Lebenshaltungskosten steigen um 0,7 Prozent Im Januar und Dezember ... mehr

Angstkasse der Banken auf neuem Rekordstand

Die Geldflut der EZB hat bislang ihr Ziel verfehlt – die Banken leihen sich trotz allem weiter kaum Geld. Lieber horten sie es bei der Notenbank. So hat die "Angstkasse" der Europäischen Zentralbank über das Wochenende einen neuen Rekord erreicht. Insgesamt bunkerten ... mehr

Diese Whiskys lohnen als Investment

Ein Whisky zum Preis einer Wohnung - und jeder Schluck kostet ein paar Tausender: Im vergangenen September hat der Duty-Free-Laden des Flughafens von Singapur eine Flasche 62jährigen Dalmore Single Malt für umgerechnet 145.000 Euro verkauft. Das ist der teuerste Whisky ... mehr

EZB unter Druck: Inflation im Euroraum legt zu

Nach der Finanzierungsrunde von mehr als einer halben Billion gerät die EZB unter Zugzwang. Die Inflation im Euroraum hat sich auf 2,7 Prozent im Februar verstärkt - damit ist sie von der angepeilten Vorgabe von zwei Prozent weit entfernt ... mehr

Experte der Credit Suisse warnt vor Inflation

Kaum merklich steigen die Preise – Öl, Gold , Silber und auch Lebensmittel werden teurer. Ein wichtiger Grund für die Teuerung ist die Inflationspolitik der Notenbanken: Staaten und Währungshüter wollen die Teuerung, um sich auf diese Weise indirekt zu entschulden ... mehr

Inflation ließ Reallöhne 2011 langsamer steigen

Die Inflation hat im vergangenen Jahr einen Großteil der Lohnerhöhungen sofort wieder aufgefressen. Zwar stiegen die Nominallöhne gegenüber 2010 um 3,3 Prozent. Weil aber auch die Preise gleichzeitig um 2,3 Prozent kletterten, blieb nur ein um 1,0 Prozent ... mehr

Verbraucherpreise: Inflationsrate lag 2011 bei 2,3 Prozent

Vor allem wegen teurer Energie ist die Inflationsrate in diesem Jahr auf 2,3 Prozent gestiegen. 2008 lag sie zuletzt mit 2,6 Prozent höher. Die Verbraucher können für 2012 allerdings hoffen: Wegen der schwächelnden Konjunktur dürfte die Inflationsrate sinken, erwarten ... mehr

Deutsche Bank sieht Gold bei 2900 Dollar

Die Inflationierungspolitik in der Eurozone schiebt die Edelmetalle weiter an. Die Deutsche Bank hat vor dem Hintergrund der Schuldenkrise daher einen weiteren starken Anstieg des Goldpreises nicht ausgeschlossen. Sollte die hohe Unsicherheit an den internationalen ... mehr

Inflation sinkt

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im November im Jahresvergleich um 2,4 Prozent gestiegen. Die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – blieb damit deutlich über der Zwei-Prozent-Marke, bei der die Europäischen Zentralbank ... mehr

Verbraucherpreise steigen 2011 um 2,3 Prozent

Das Jahr 2011 wird den Verbrauchern als teuer in Erinnerung bleiben. Um 2,3 Prozent verteuerte sich die Lebenshaltung im Durchschnitt des vergangenen Jahres im Vergleich zu 2010, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Vor allem bei Lebensmitteln und bei den Kosten ... mehr

Preisentwicklung: Venezuela hat zweithöchste Inflationsrate der Welt

Venezuela hat 2011 erneut eine der weltweit höchsten Inflationsraten verzeichnet. Nach Angaben der venezolanischen Zentralbank stiegen die Verbraucherpreise im vergangenen Jahr um 27,6 Prozent. Im Jahr zuvor (2010) lag die Teuerungsrate bei 27,2 Prozent. Allerdings ... mehr

Hyper-Inflation in Weißrussland

In Weißrussland tobt die Hyperinflation: Belarus wird im ersten Quartal 2012 eine neue 200.000-Rubel-Note einführen. Das berichten weißrussische Medien unter Berufung auf Zentralbankchefin Nadeschda Jermakowa. Weißrussischer Rubel ist nichts mehr wert Hintergrund ... mehr

China: Inflation auf Drei-Jahres-Hoch

Die Inflation in China ist im Juli auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen. Nahrungsmittel wurden sogar 14,8 Prozent teurer, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking berichtete. Schweinefleisch kostet heute 57 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Zuwachs ... mehr

Euro-Zone droht Inflation bis zu zehn Prozent

Angesichts der europäischen Schuldenkrise hat der Ökonom Lüder Gerken vor einer Inflationsrate von knapp unter zehn Prozent in der Eurozone gewarnt. Er rechne damit, dass die meisten Regierungen in der Euro-Zone und die Europäische Zentralbank (EZB) politisch ... mehr

Lebenshaltungskosten - Energiepreise treiben Inflation

Die Lebenshaltungskosten sind im Oktober auf Jahressicht um 2,5 Prozent gestiegen. Hauptgrund für die Teuerung waren erneut die stark erhöhten Energiepreise, wie das Statistische Bundesamt mitteilte und damit seine vorläufigen Zahlen bestätigte. Im September hatte ... mehr

Inflation steigt auf Drei-Jahres-Hoch

Der starke Anstieg der Kosten für Energie hat die Inflation in Deutschland auf den höchsten Stand seit drei Jahren getrieben. Die Verbraucherpreise lagen im September um 2,6 Prozent über dem Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Zuletzt ... mehr

Ökonomen rechnen mit Rückgang der Inflation

Bereits zu Jahresende könnte die Inflationsrate in der Eurozone Ökonomen zufolge wieder auf den Zielwert der Europäischen Zentralbank (EZB) sinken. Dieser liegt bei unter, aber nahe zwei Prozent. Für 2012 rechnen Experten mit teils deutlich weniger. "Im Dezember ... mehr

Verbraucherpreise in Euro-Zone steigen langsamer

Die Verbraucherpreise in der Euro-Zone sind zuletzt wieder etwas langsamer gestiegen. Die Inflationsrate im Juli betrug 2,5 Prozent, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Im Juni hatte sie im Vergleich zum Vorjahresmonat noch 2,7 Prozent betragen ... mehr

Inflation: Teuerung beschleunigt sich wieder

Der Preisauftrieb hat sich im Juni in weiten Teilen Deutschlands wieder leicht beschleunigt. In Nordrhein-Westfalen erhöhte sich die Inflationsrate von 2,3 auf 2,5 Prozent, in Hessen von 2,0 auf 2,1 Prozent, wie die Statistischen Landesämter mitteilten. In Brandenburg ... mehr

Inflationsangst: Riesenansturm auf Immobilien

Immer mehr Menschen kaufen sich in Deutschland eine Immobilie, um ihr Geld vor Inflationsverlusten zu schützen. Aber auch noch immer niedrige Zinsen sind ein Grund dafür. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Angaben des Immobilienverbands Deutschland ... mehr

China bekommt Inflation nicht in Griff

Chinas Kampf gegen den rasanten Preisanstieg dauert an. Die Preissteigerungen erreichten im Juni mit 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat den höchsten Stand seit drei Jahren. Vor allem Nahrungsmittel werden immer teurer - damit steigt die Gefahr von sozialen ... mehr

Euro bisher stabiler als D-Mark

Trotz der Schuldenkrise in mehreren Euro-Staaten ist der Euro bisher deutlich stabiler als es die Deutsche Mark (DM) früher war. Seit Einführung der Gemeinschaftswährung lag die Inflation durchschnittlich bei weniger als zwei Prozent pro Jahr. In 50 Jahren D-Mark waren ... mehr

Inflation weiter auf hohem Niveau

Die Inflation in Deutschland verharrt auf hohem Niveau. Die jährliche Teuerungsrate sank im Mai auf 2,3 Prozent, nach 2,4 Prozent im April, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Damit ist die Inflationsrate zwar seit acht Monaten erstmals wieder ... mehr

Rente wird immer weniger wert

Ein großer Teil der rund 20 Millionen Rentner kann sich offenbar immer weniger leisten. Denn laut "Süddeutscher Zeitung" ist die Kaufkraft der Ruheständler in den letzten zehn Jahren gesunken. Zudem droht immer mehr älteren Menschen Armut im Alter. Viele werden ... mehr

Zinsen: Gute Sparbriefe trotzen der Inflation

Gute Sparbriefe sind für Anleger derzeit eine Möglichkeit, der Inflation zu trotzen. "Große europäische Banken zahlen für fünfjährige Sparbriefe bis 4,25 Prozent Zinsen im Jahr", erklärte Max Herbst von der unabhängigen Finanzberatung FMH in Frankfurt ... mehr

Energiepreise Schuld an Inflation

Die hohen Preise für Energieprodukte wie Heizöl und Kraftstoff drücken erneut auf die Preisstabilität. Die Verbraucherpreise kletterten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Kraftstoff war in diesem ... mehr

GfK-Konsumklima: Eurokrise und Inflation betrüben Verbraucher

Die deutschen Verbraucher machen sich zunehmend Sorgen über steigende Preise und halten deshalb ihr Geld zusammen. Besonders die Mehraufwendungen für Öl, Benzin und Lebensmittel haben die Kauflaune vieler Bundesbürger leicht eingetrübt, vor allem im Hinblick ... mehr

Verbraucherpreise: Die Inflation in Deutschland steigt

Die Inflation in Deutschland ist im April erneut stark gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lagen die Lebenshaltungskosten um 2,4 Prozent höher, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Am stärksten wurde die Teuerung demnach von steigenden Preisen für Sprit ... mehr

Verbraucherpreise ziehen weiter kräftig an

Der Preisdruck in Deutschland nimmt weiter zu. Im April stiegen die Verbraucherpreise im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Das ist die höchste Rate seit Oktober 2008. Im April ... mehr

China bekommt Überhitzung der Wirtschaft nicht in Griff

Trotz massiver Bremsmanöver seitens der Regierung nehmen Wachstum und Inflation in China schneller zu als erwartet. Der Anstieg der Verbraucherpreise erreichte im März mit 5,4 Prozent gar den höchsten Stand seit fast drei Jahren, berichtete das Statistikamt. Vor allem ... mehr

Großhandelspreise: Kaffee, Tee, Kakao deutlich teurer geworden

Die Preise im deutschen Großhandel ziehen immer rasanter an. Im März lag das Preisniveau um 10,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Damit beschleunigte sich der Preisauftrieb weiter ... mehr

Inflation: Verbraucherpreise in Deutschland steigen im März deutlich an

Die Preise in Deutschland steigen rasant an. So lagen die Verbraucherpreise im März 2,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum Februar stiegen die Preise im März um 0,5 Prozent. Drastisch verteuert haben ... mehr

Inflationsängste drücken auf die Kauflaune

Die steigenden Preise schlagen den deutschen Verbrauchern auf die Einkaufslaune. Die Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Kauflaune gehen in den kommenden Wochen voraussichtlich leicht zurück, wie das Nürnberger Meinungsforschungsunternehmen GfK mitteilte ... mehr

Inflationsrate steigt - Sparzins auch

Die Inflationsrate steigt wieder. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag sie im Februar bei 2,1 Prozent. Manch Experte erwartet für Deutschland weiter anziehende Preise. Anleger und Sparer können sich aber wappnen: "Man muss auch mal den Mut haben ... mehr

Inflation: Energieschock lässt Inflation auf 2,1 Prozent steigen

Das Gespenst Inflation ist zurück. Im Februar stieg die Teuerung deutlich schneller als erwartet auf nun über zwei Prozent. Schuld waren vor allem die explodierenden Energiepreise. So mussten Bürger für Benzin (+9,4 Prozent), Heizöl (+32 Prozent) und Strom ... mehr

Erneute Zinserhöhung: China kämpft gegen die Inflation

China macht ernst: Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats hat die chinesische Zentralbank den Leitzins erhöht. Angesichts weiter steigender Preise versucht die Regierung mit dieser Maßnahme, Liquidität aus dem Markt zu nehmen. Regierungschef Wen Jiabao ... mehr

EZB hält wegen Inflation höheren Leitzins im April für möglich

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins trotz der immer stärkeren Inflation auf dem Rekordtiefstand von 1,0 Prozent belassen. Das entschied der Rat der Bank auf seiner routinemäßigen Sitzung. Doch schon im April droht ... mehr

Volkskongress: China will gegen Inflation vorgehen und Ordnung im Staat

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat in China die alljährliche Sitzung des Nationalen Volkskongresses begonnen. Die Regierung will Unruhen vermeiden: Deshalb will die zweitgrößte Volkswirtschaft der Erde die Inflation eindämmen, die Sozialausgaben ... mehr

Kaufkraft der Rentner schrumpft

Viele Rentner werden sich in den nächsten Jahren wohl weniger leisten können. Die Bundesregierung erwartet, dass die verfügbaren Renten bis 2013 real um 1,8 Prozent wachsen, während die Inflation mit gut fünf Prozent mehr als doppelt so stark zulegen ... mehr
 
1 2 3 5 7


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe