t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



HomeWirtschaft & FinanzenAktuelles

Steuerurteil | Wann sind Reisekosten zu Weiterbildungen absetzbar?


Steuerurteil
Wann sind Reisekosten zu Weiterbildungen absetzbar?

Von dpa
29.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Reisekosten nicht immer absetzbarVergrĂ¶ĂŸern des BildesUnterwegs zur Weiterbildung? Dann können Sie die Fahrtkosten absetzen - aber nicht in jedem Fall. (Quelle: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wer eine Weiterbildung besucht, hat oft auch Fahrtkosten. VollumfÀnglich von der Steuer absetzen können Arbeitnehmer diese aber nur in bestimmten FÀllen.

FĂŒr das Finanzamt ist entscheidend, ob Arbeitnehmer wĂ€hrend einer Weiterbildung arbeiten oder nicht. Denn die Hin- und RĂŒckfahrt steuerlich geltend machen, können Arbeitnehmer nur im ersten Fall.

Findet die Weiterbildung im bezahlten oder unbezahlten Urlaub statt und erfolgt nicht nach Anordnung des Arbeitgebers, gilt der Ort der Weiterbildung als erste TÀtigkeitsstÀtte. Die Fahrtkosten sind dann nur als Entfernungspauschale abzusetzen (ein Weg) und nicht als Reisekosten (beide Wege). Das entschied das Finanzgericht Niedersachsen in einem Urteil (Az.: 4 K 20/23), auf das der Bund der Steuerzahler hinweist.

Keine Aufforderung des Arbeitgebers

In dem konkreten Fall hatte ein Arbeitnehmer Fortbildungskurse fĂŒr seine Meisterausbildung besucht. Der Arbeitnehmer nahm hierfĂŒr bezahlten oder unbezahlten Urlaub. Das ArbeitsverhĂ€ltnis bestand weiter. Obwohl der Arbeitgeber ZuschĂŒsse zur der freiwilligen Weiterbildung gab, kann der KlĂ€ger die tatsĂ€chlichen Ausgaben nicht als Reisekosten in seiner EinkommenssteuererklĂ€rung geltend machen.

Der Grund: Die Weiterbildung fand nicht neben oder wĂ€hrend einer ausgeĂŒbten TĂ€tigkeit statt. Der Arbeitgeber hatte den Arbeitnehmer nicht explizit dazu aufgefordert, die Weiterbildung zu besuchen. Es handelte sich damit um eine freiwillige Vollzeitausbildung außerhalb des DienstverhĂ€ltnisses.

"HĂ€tte der Arbeitgeber die Weiterbildung angeordnet, hĂ€tte eine AuswĂ€rtstĂ€tigkeit vorgelegen", erklĂ€rt Daniela Karbe-Geßler vom Bund der Steuerzahler. Reisekosten könnten dann steuerlich berĂŒcksichtigt werden.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website