t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesWirtschaft

Herbert Diess: Abschiedsbrief vom VW-Chef? Vergangene Monate "waren stressig"


Überraschende Trennung von VW
Diess dankte kurz vor Abtritt Mitarbeitern: "Gut gemacht!"

Von t-online, sje

Aktualisiert am 22.07.2022Lesedauer: 2 Min.
1384967074Vergrößern des BildesHerbert Diess bei einem USA-Besuch: Nur zwei Stunden nach seinem Brief an die Mitarbeiter wurde bekannt, dass er VW verlässt. (Quelle: Roger Kisby/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Herbert Diess hört als VW-Chef auf. Kurz bevor sein Abgang bekannt wurde, verfasste er eine Mitteilung – die sich nun wie ein Abschiedsbrief liest.

Das kam überraschend: Herbert Diess nimmt als Vorstandsvorsitzender des Volkswagen-Konzerns zum ersten September den Hut. Noch am Freitag teilte er im Netzwerk Linkedin einen Beitrag, in dem er den VW-Mitarbeitern für die erste Jahreshälfte dankt und schöne Ferien wünscht. Am Montag beginnt in Wolfsburg der Werksurlaub.

In dem Artikel schreibt er, das erste Halbjahr 2022 sei "wirklich stressig" gewesen. Neben der Corona-Pandemie hätten Lieferschwierigkeiten und die Folgen des Ukraine-Krieges die vergangenen sechs Monate "noch anspruchsvoller als das ohnehin schon schwierige Jahr 2021" werden lassen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Diess: Konzern wird "weiter an Fahrt gewinnen"

Diess stellte jedoch vor allem heraus, was das Unternehmen trotz alledem erreicht habe. Elektroautos sowohl von VW als auch von Porsche seien über Monate ausverkauft, in China sei man wieder "die unangefochtene Nr. 1". Der Noch-Konzernchef lobte "wirklich spannende und emotionale Produkteinführungen" und die positive wirtschaftliche und strategische Entwicklung des Unternehmens in vielen Regionen. "Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung", schreibt Diess. Er habe "keine Zweifel daran", dass der Konzern "in den nächsten Monaten weiter an Fahrt gewinnen" werde.

Zudem dankte er mehreren neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen namentlich – allerdings nannte er nur ihre Vornamen. "Hauke nimmt ihre Aufgabe, unsere Prozesse und IT-Tools zu verbessern, sehr ernst", heißt es so beispielsweise. Auch Hildegard, Thomas, Ralf und Manfred erwähnte er persönlich.

"Genießen Sie die Pause"

"Vielen Dank also an Sie alle, liebe Kolleginnen und Kollegen (...). Gut gemacht!", schreibt Diess weiter. "Genießen Sie die Pause – wir sind gut gerüstet für das zweite Halbjahr!", beendet er seine Bilanz.

Unter dem Beitrag brachten etliche Linkedin-Nutzer ihr Bedauern über sein Ausscheiden aus dem VW-Vorstand zum Ausdruck. "Ein schwerer Verlust für Volkswagen und ein noch schwererer Verlust für die deutsche E-Mobilität", heißt es dort zum Beispiel. Diess gilt als Verfechter der Elektroantriebe. Zudem dankten die Nutzer dem 63-Jährigen. Viele wünschten ihm für die Zukunft alles Gute.

Eine ähnliche Mitteilung verfasste Diess auch im vergangenen Jahr, um seinen Mitarbeitern für die erste Jahreshälfte zu danken. Der damalige Post war jedoch deutlich kürzer. Stattdessen teilte er damals eine Videobotschaft, in der er schöne Ferien wünschte.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website