Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Wo es die beste Hilfe für die Rentenplanung gibt

...

Gesetzlich, betrieblich, privat  

Wo es die beste Hilfe für die Rentenplanung gibt

19.07.2017, 15:22 Uhr | Claudia Hamburger, t-online.de, cch

Wo es die beste Hilfe für die Rentenplanung gibt. Eine gute Rentenberatung zu finden, ist nicht einfach. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Highwaystarz-Photography)

Eine gute Rentenberatung zu finden, ist nicht einfach. (Quelle: Highwaystarz-Photography/Thinkstock by Getty-Images)

Die Planung der eigenen Altersvorsorge wird immer wichtiger, aber auch immer komplizierter. Gesetzlich, betrieblich, privat – die Menschen in Deutschland sollten alle drei Säulen der Altersvorsorge gut kennen und ihren Vorsorgemix gut planen. Aber kaum jemand blickt da ohne Hilfe noch durch. Welche Rentenberatung taugt also etwas?

Eine gute Beratung hängt laut "Finanztest" vom Glück ab

Für das aktuelle Heft hat sich "Finanztest" (08/2017) genau diese Frage gestellt. Die Experten schickten zwei Testerinnen los, die sich an verschiedenen Anlaufstellen zu ihrer Altersvorsorge beraten lassen sollten – und zwar von der gesetzlichen Rentenkasse, von ihrer Bank und von Vermittlern der Versicherer, bei denen sie private Rentenverträge abgeschlossen haben.

In dem Test zeigte sich, dass es ein Glücksspiel ist, ob man eine gute Beratung bekommt. Zudem würden Steuern und Sozialabgaben kaum konsequent in die Berechnungen miteinbezogen. Oft scheitere es "Finanztest" zufolge bereits an der Bestandsaufnahme.

Erster Anlaufpunkt: Deutsche Rentenversicherung

Für eine erste Beratung ist dem Test zufolge die Deutsche Rentenversicherung ein sinnvoller Anlaufpunkt. Dort erhalten Versicherte laut "Finanztest" den besten Überblick über ihre Altersvorsorge – auch wenn im Test die Beratung in einem Fall weniger überzeugte. Aus diesem Grund wird jedem, der nach der Beratung noch Fragen hat oder unzufrieden ist, empfohlen, einen zweiten Termin auszumachen – und zwar ruhig bei einem anderen Berater.

Positiv fiel im Test auf, dass es bei der Rentenversicherung einen standardisierten Erfassungsbogen gab, dass Steuern und Sozialabgaben konsequent berücksichtigt wurden und die Auskunft produkt- und anbieterneutral war. Negativ waren hingegen die langen Wartezeiten auf einen Termin und die fehlende detaillierte Beratung zu Einzelverträgen von Riester-, Rürup- und Betriebsrenten.

Das sind die Tipps von "Finanztest" für die Rentenberatung

"Finanztest" rät:

Vor einem Beratungstermin gut vorbereiten. Eine erste Einschätzung bietet zum Beispiel der Rentenlückenrechner auf test.de/rentenluecke.

Notieren Sie sich Fragen, die im Beratungstermin geklärt werden sollen. Unterbrechen Sie den Berater ruhig, wenn Sie etwas nicht verstehen.

Unterlagen raussuchen. Suchen Sie alle nötigen Papiere und die jüngsten Renteninformationen und Standmitteilungen heraus. Das sind:

  • Jahresgehaltsabrechnung des Vorjahres
  • Letzter Einkommenssteuerbescheid
  • Jährliche Rentenmitteilung der gesetzlichen Rente
  • Jährliche Rentenmitteilung der Rente aus Versorgungswerk
  • Standmitteilung Riester
  • Standmitteilung Rürup
  • Standmitteilung Betriebsrente
  • Standmitteilungen ungeförderte private Rentenversicherungen
  • Standmitteilungen Kapitallebensversicherungen
  • Unterlagen über weiter Einkünfte wie Mieteinnahmen, Einnahmen aus Solaranlagen, Fonds- und Wertpapierbeständen, Zinsanlagen, Sparpläne

Als erste Anlaufstation eignet sich die Deutsche Rentenversicherung.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018