Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere > Arbeitsmarkt >

SPD-Politiker Hubertus Heil will Erhöhung des Mindestlohns schnell umsetzen

Zentrales SPD-Projekt  

Heil will Erhöhung des Mindestlohns schnell umsetzen

08.12.2021, 12:08 Uhr | dpa

SPD-Politiker Hubertus Heil will Erhöhung des Mindestlohns schnell umsetzen . Hubertus Heil: Der SPD-Politiker soll seinen Posten als Arbeitsminister behalten – und will bald einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Mindestlohns vorlegen. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

Hubertus Heil: Der SPD-Politiker soll seinen Posten als Arbeitsminister behalten – und will bald einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Mindestlohns vorlegen. (Quelle: Michael Kappeler/dpa)

In mehreren Schritten will die SPD den Mindestlohn von 9,60 Euro auf 12 Euro erhöhen – ein zentrales Wahlversprechen. Anfang 2022 soll der Gesetzentwurf dafür vorliegen.

Die neue Bundesregierung will nach den Worten von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die geplante Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro schnell umsetzen. Heil sagte dem Sender n-tv, Anfang des Jahres solle dazu ein Gesetzentwurf vorgelegt werden. Der Mindestlohn solle im kommenden Jahr steigen.

Die Erhöhung des Mindestlohns ist eines der zentralen Projekte der SPD in der neuen Regierung mit Grünen und FDP. Der Mindestlohn liegt aktuell bei 9,60 Euro pro Stunde. Bisher ist geplant, dass er in weiteren Schritten zum 1. Januar 2022 auf 9,82 Euro und zum 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro angehoben wird.

Heil sagte mit Blick auf die schwarz-rote Regierung in der vergangenen Legislaturperiode, mit der Union sei nicht mehr viel möglich gewesen. Die Ampel sei hingegen eine "Fortschrittskoalition". Es gehe außerdem darum, die Gesellschaft in dieser schwierigen Zeit zusammenzuhalten, erklärte Heil angesichts der Corona-Pandemie.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere > Arbeitsmarkt

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: