Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenGeld & Vorsorge

Deutschland größter Gewinner der Euroeinführung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser: "Abgrund terroristischer Bedrohung"Symbolbild für einen TextRussland: Merkel räumt Versäumnisse einSymbolbild für einen TextRennfahrer verliert FührerscheinSymbolbild für einen TextBelgien-Kapitän tritt zurückSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich zu Saudi-DealSymbolbild für einen TextStar-Reiterin trauert um ihr PferdSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Fußballer verurteiltSymbolbild für einen TextShania Twain posiert im hautengen AnzugSymbolbild für einen TextFrau hält toten Mann auf Dach festSymbolbild für einen TextStadt muss Neonazi Abfindung zahlenSymbolbild für einen TextGrüne wollen Clankriminalität umdefinierenSymbolbild für einen Watson TeaserNackt-Szene war zu krass für Hit-SerieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Gemeinschaftswährung brachte Deutschland Billionen

rtr, Holger Hansen

25.02.2019Lesedauer: 2 Min.
Euromünze: Die Einführung des Euro soll Deutschland einen Wohlstandsgewinn von knapp 1,9 Billionen Euro ermöglicht haben.
Euromünze: Die Einführung des Euro soll Deutschland einen Wohlstandsgewinn von knapp 1,9 Billionen Euro ermöglicht haben. (Quelle: Becker&Bredel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über drei Billionen Euro: So hoch soll der Wohlstandsverlust zweier EU-Länder durch die Einführung der gemeinsamen Währung sein. Wie Deutschland sich schlägt.

Deutschland hat von der Einführung des Euro vor 20 Jahren einer Studie zufolge am meisten profitiert, während Frankreich und Italien die größten Verlierer sind.

Fast zwei Billionen Euro Wohlstandsgewinn

Wissenschaftler des Freiburger Centrums für Europäische Politik (CEP) legten ein Rechenmodell vor, wonach Deutschland durch die europäische Gemeinschaftswährung einen Wohlstandsgewinn von knapp 1,9 Billionen Euro verzeichnen konnte. Pro Einwohner seien dies 23.116 Euro.

Die Wissenschaftler verglichen die Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 1999 bis 2017 mit dem hypothetischen Fall, dass es den Euro nicht gegeben hätte. Sie untersuchten dafür acht der mittlerweile 19 Eurostaaten.

Wer noch von der Einführung des Euro profitierte

Der Euro war am 1. Januar 1999 zunächst als gesetzliche Buchwährung und drei Jahre später von zwölf Staaten als Bargeld eingeführt worden. Neben Deutschland konnten der Studie zufolge die Niederlande mit einem Wohlstandsgewinn von etwa 346 Milliarden Euro im Zeitraum 1999 bis 2017 vom Euro profitieren.

Griechenland habe anfangs zwar massive Vorteile vom Euro gehabt, seit 2011 aber nicht mehr. Unter dem Strich komme Griechenland noch auf einen Wohlstandsgewinn von zwei Milliarden Euro.

Wohlstandseinbußen in Italien und Frankreich

Schlusslichter sind Frankreich und Italien, für die der Euro zu massiven Wohlstandseinbußen führte: Für Frankreich seien dies knapp 3,6 Billionen Euro, für Italien gut 4,3 Billionen Euro.

Die Autoren der Studie ziehen daraus den Schluss, dass Frankreich und Italien keine Möglichkeit gefunden hätten, wie sie innerhalb der Eurozone die Wettbewerbsfähigkeit stärken könnten. In den Jahrzehnten vor Einführung der Gemeinschaftswährung hätten sie dafür ihre Währungen regelmäßig abgewertet.

Wer hinter der Untersuchung steht

Um vom Euro zu profitieren, müsse Frankreich den nun eingeschlagenen Reformweg konsequent weitergehen. Spanien sei ein Beispiel dafür, wie mit Strukturreformen der Trend immer größerer Wohlstandseinbußen umgekehrt werden könne. Seit 2015 falle die Negativbilanz dort geringer aus.

Das CEP gehört zur Stiftung Ordnungspolitik, die für eine Wirtschaftspolitik im Sinne von Markt und Wettbewerb steht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kirchensteuer auf Kapitalerträge: Das sollten Sie wissen
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
DeutschlandFrankreichGriechenlandItalien
Ehe










t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website