Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Stiftung Warentest: Durch Depotwechsel bis zu 800 Euro Gebühren sparen

Stiftung Warentest  

Durch Depotwechsel bis zu 800 Euro Gebühren sparen

13.11.2018, 14:49 Uhr | dpa

Stiftung Warentest: Durch Depotwechsel bis zu 800 Euro Gebühren sparen. Ein Depot-Wechsel kann sich für Anleger lohnen.

Ein Depot-Wechsel kann sich für Anleger lohnen. Foto: Christin Klose. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Bei Wertpapierdepots können unterschiedliche Kosten anfallen, einerseits für den Handel von Aktien oder Fonds, andererseits für die Verwahrung der Wertpapiere. Unter Umständen sparen Anleger durch einen Wechsel mehrere hundert Euro pro Jahr.

Das zeigt ein aktueller Test der Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 12/2018). In Extremfällen kann sich je nach Anlegertyp innerhalb eines Depots sogar ein Unterschied von mehr als 800 Euro bei den jährlichen Kosten ergeben.

Die Tester haben insgesamt bei 30 Angeboten die Depotgebühren und Provisionen für Transaktionen verglichen. Das Ergebnis: Wer kaum mit Wertpapieren handelt, aber schon einen Bestand hat, sollte vor allem auf eine kostenlose Verwahrung achten. Die Tester empfehlen passiven Anlegern Depots ohne Nebenbedingungen - etwa der BBBank, Consorsbank, Deutschen Bank Maxblue, DKB, Flatex, ING-Diba, NIBC Direct, Onvista Bank, Postbank, Targo-Bank, Wüstenrot Bank und 1822 direkt.

Wer häufig global streuende Indexfonds (ETF) und Wertpapiere kauft oder verkauft, für den lohnt sich nach Angaben der Tester ein Depot etwa bei der Onvista Bank und Flatex. Bei Flatex ist allerdings anzumerken, dass die Gutschrift von Dividenden ausländischer Aktien kostenpflichtig ist und Guthaben auf dem Verrechnungskonto mit Minuszinsen belastet werden.

Unter den 30 untersuchten Angeboten waren Depots von 13 Direktbanken und Onlinebrokern, acht bundesweit tätigen Filialbanken sowie neun regionale Angebote von Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Die Tester verglichen die Kosten von drei Musterdepots jeweils für Anleger, die gar nicht, ab und zu oder oft mit Wertpapieren handeln. Darunter waren ein großes Depot mit einem Volumen von 150.000 Euro, ein mittleres mit 50.000 Euro und ein kleines Depot mit 20.000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018