Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Vorsätzliches Vergehen: Erblasser beklaut - keinen Anspruch auf Pflichtteil

Vorsätzliches Vergehen  

Erblasser beklaut - keinen Anspruch auf Pflichtteil

01.05.2019, 04:36 Uhr | dpa

Vorsätzliches Vergehen: Erblasser beklaut - keinen Anspruch auf Pflichtteil. Wer einem Erblasser Geld stiehlt, kann seinen Anspruch auf den Pflichtteil verlieren.

Wer einem Erblasser Geld stiehlt, kann seinen Anspruch auf den Pflichtteil verlieren. Foto: Oliver Berg. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer seine Verwandten bestiehlt, riskiert den Anspruch auf den Pflichtteil des Erbes. Denn Diebstahl ist ein schweres vorsätzliches Vergehen, das einen Entzug des Pflichtteils rechtfertigt. Das entschied das Oberlandesgericht Stuttgart.

Allerdings muss das nach Ansicht des Gerichts in jedem Einzelfall neu entschieden werden. Über den Fall berichtet die Zeitschrift "NJW-Spezial" (Az.: 19 U 80/18).

In dem verhandelten Fall hatte der Enkel seiner Großmutter 6100 D-Mark aus ihrem Haus gestohlen. Für diesen Diebstahl wurde der Mann verurteilt und musste eine Geldstrafe von 100 Tagessätzen zahlen. In einem Erbvertrag entzog die Großmutter ihrem Enkel daraufhin den Pflichtteil - auch unter Hinweis auf einen weiteren Diebstahl. Denn der Enkel hatte seiner Oma schon einmal 800 D-Mark geklaut. Nach dem Tod seiner Großmutter begehrte der Enkel trotzdem den Pflichtteil.

Ohne Erfolg: Den Diebstahl werteten die Richter in diesem Fall als so schwerwiegend ein, dass der Entzug des Pflichtteils gerechtfertigt sei. Zum einen folge aus diesem Verhalten eine besondere Kränkung des Erblassers. Zum anderen sei der gestohlene Betrag für die Erblasserin erheblich gewesen. Die Großmutter habe keine Schul- und Berufsausbildung gehabt, so dass der entwendete Geldbetrag schwer für sie ins Gewicht falle. Die Ausführung als Wiederholungstat stelle zudem eine grobe Missachtung des Verhältnisses zur Erblasserin dar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe