Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Leerstehende Häuser trotz Wohnungsnot?

...

Hier gibt es noch freie Häuser  

Leerstehende Häuser trotz Wohnungsnot?

19.06.2017, 12:11 Uhr | ali/ilo, AFP

Leerstehende Häuser trotz Wohnungsnot?. Ein Dorf (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/AdrianHancu)

In einigen Dörfern stehen viele Häuser leer. (Symbolbild) (Quelle: AdrianHancu/Thinkstock by Getty-Images)

Wohnungsmangel in den Städten, überhöhte Grundstückspreise und Baukosten an den Randgebieten: Wohnen scheint zum Luxus zu werden. Dabei gibt es zahlreiche, leerstehende Häuser. Wo? Auf dem Land.

Es gibt zu viele neue Wohnungen und Einfamilienhäuser in ländlichen Kreisen – zu diesem Ergebnis kommt eine Baubedarfsanalyse des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) für die Jahre 2011 bis 2015. Gleichzeitig seien in dem Zeitraum in den sieben größten deutschen Städten nur 32 Prozent der benötigten Wohnungen gebaut worden, teilte das Institut mit. Der Leerstand auf dem Land verschärft sich demnach ebenso wie der Wohnungsmangel in Städten.

Wo gibt es den Leerstand?

Laut IW entstanden etwa im niedersächsischen Landkreis Emsland im untersuchten Zeitraum über 1060 Wohnungen mehr "als auf Basis der demografischen Entwicklung und der Leerstände" nötig gewesen wären. Ähnlich sieht es demnach im nordrhein-westfälischen Landkreis Steinfurt sowie im Landkreis Vorpommern-Greifswald aus. Insgesamt seien in ländlichen Kreisen 20 Prozent mehr Wohnungen gebaut worden als benötigt. Bei den Einfamilienhäusern sind es der Studie zufolge sogar "mehr als doppelt so viele".

Warum stehen so viele Häuser leer?

Als Ursachen für die überhöhte Bautätigkeit auf dem Land nennen die Autoren die Niedrigzinsen ebenso wie die Menge an verfügbaren Grundstücken. Die Finanzierung von Immobilien wurde demnach günstiger und deren Kauf attraktiver - obwohl die Baukosten "stetig angezogen sind". Gleichzeitig würden "Neubauten gegenüber Altbauten bevorzugt", was angesichts der insgesamt rückläufigen Bevölkerung auf dem Land zu neuen Leerständen führe.

Was bedeutet das für die Dörfer?

Laut IW veröden die Dorfzentren zunehmend, während die kommunalen Infrastrukturkosten durch die Zersiedlung steigen. Um weiteren Leerstand zu vermeiden, rät das Institut zu einem Umdenken in der Kommunalpolitik. Trotz des interkommunalen Wettbewerbs sollten Bürgermeister keine neuen Bauflächen ausweisen und Neubau an einen Abbau von Leerstand koppeln, "um den Bestand attraktiver zu machen". Gleichzeitig sollten Kommunen mit schrumpfender Bevölkerung die Innenentwicklung fördern und ihre Zentren attraktiver gestalten. Dörfer könnten nach und nach verschwinden, wenn der Trend nicht unterbrochen wirdEs gab allerdings schon mehrere Versuche, der Landflucht entgegen zu wirken.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018