Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Ranking: Das sind die angesehensten Berufe 2012

Ranking: Diese Berufe genießen das höchste Ansehen

11.10.2012, 10:36 Uhr | dpa, t-online.de

Ranking: Das sind die angesehensten Berufe 2012. Am höchsten im Kurs bei den Bundesbürgern stehen Feuerwehrleute (Quelle: imago images)

Am höchsten im Kurs bei den Bundesbürgern stehen Feuerwehrleute (Quelle: imago images)

Nicht umsonst träumen viele Kinder davon, Feuerwehrmann zu werden. Denn der Job genießt im Wettbewerb mit anderen Berufen bei den Deutschen das höchste Ansehen. Das ergab die diesjährige Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Beamtenbund und Tarifunion. Der Brandbekämpfer thronen seit der ersten Befragung im Jahr 2007 auf dem Spitzenplatz der Rangliste. Lesen Sie, welche Berufsgruppen die Bundesbürger außerdem schätzen - und von welchen sie gar nichts halten.

Bundesbürger setzen auf Pflegeberufe

Direkt auf die Feuerwehrmänner, die von 95 Prozent der Umfrageteilnehmer am meisten geschätzt werden, folgen Kranken- und Altenpfleger (91 Prozent) und Mediziner (89 Prozent). Auch Kita- beziehungsweise Kindergartenmitarbeiter (87 Prozent) und Polizisten (86 Prozent) sind bei der Bevölkerung wohl gelitten.

Versicherungsvertreter bilden Schlusslicht

Unter dem schlechtesten Image hingegen leiden immer noch Versicherungsvertreter (elf Prozent), die seit Beginn der Umfrage das Schlusslicht der Rangliste bilden. Auch Werber (15 Prozent) und Politiker (19 Prozent) bekommen von den Bundesbürgern keine guten Noten. Im Mittelfeld halten sich indes Briefträger (68 Prozent), Soldaten (61 Prozent) und Anwälte (56 Prozent).

Am meisten an Ansehen gewonnen haben seit 2007 die Müllmänner. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich vor allem das Image von Lokführern und Briefträgern, die jetzt von 71 und 68 Prozent der Bürger hoch geschätzt werden.

Skepsis gegenüber Managern und Steuerberatern

Am deutlichsten bergab ging es hingegen für Manager (minus acht Prozent) und Unternehmer (minus fünf Prozent) in den vergangenen sechs Jahren. Auch Steuerberater (minus vier Prozent), Bankangestellte und Piloten (jeweils minus zwei Prozent) büßten an Renommee ein.

Gute Nachricht für Beamte: Ihr Bild verbesserte sich im Vergleich mit 2007 um neun Prozent. Trotzdem rangieren die Behördenmitarbeiter im Ranking relativ weit unten: Nur 36 Prozent der Bundesbürger haben eine hohe Meinung von ihnen. Damit sind sie ähnlich unbeliebt wie Bankangestellte (36 Prozent).

Eine Übersicht über die Platzierung der Berufsgruppen von 2007 bis 2012 finden Sie hier!

Unterschiedliche Einschätzung in Ost und West

Bürger in Ost- und Westdeutschland schätzen der Befragung zufolge Berufsgruppen noch immer unterschiedlich ein. Vor allem Politiker, Journalisten und Richter werden in Ostdeutschland schlechter beurteilt als im Westen. Lehrer, Lokführer und Briefträger hingegen werden dort mehr gewürdigt. An der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts im Mai nahmen rund 3000 Bürger teil.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal