Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

Generalstreik könnte Griechenland lahmlegen

Wegen Sparmaßnahmen  

Generalstreik droht Griechenland lahmzulegen

12.11.2015, 07:45 Uhr | AFP

Für den heutigen Donnerstag haben die Gewerkschaften in Griechenland zu einem Generalstreik aufgerufen. Es ist der erste derartige Streik während der Amtszeit von Ministerpräsident Alexis Tsipras.

Die Aktion richtet sich gegen weitere Sparmaßnahmen in dem hochverschuldeten Land, darunter etwa zusätzliche Einschnitte bei den Renten.

Verwaltungen und Nahverkehr betroffen

Beeinträchtigungen werden vor allem im Flugverkehr erwartet, auch alle Fährverbindungen zu den griechischen Inseln sollen eingestellt werden.

In Athen ist mit einem weitgehenden Stillstand des öffentlichen Nahverkehrs zu rechnen. Museen und archäologische Stätten sollen geschlossen bleiben, auch die Verwaltung stellt ihre Arbeit ein. Journalisten wollen ebenfalls für 24 Stunden ihre Arbeit niederlegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal