• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Tesla sucht polnische Arbeitskräfte für Fabrik in Brandenburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Tesla löst mit Stellenanzeige Verwirrung aus

  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig

Aktualisiert am 17.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Tesla-Werbung am Kurfürstendamm in Berlin: Für sein geplantes Werk in Brandenburg sucht der US-Autobauer Mitarbeiter mit Polnischkenntnissen. (Symbolfoto)
Tesla-Werbung am Kurfürstendamm in Berlin: Für sein geplantes Werk in Brandenburg sucht der US-Autobauer Mitarbeiter mit Polnischkenntnissen. (Symbolfoto) (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für die geplante Gigafactory im brandenburgischen Grünheide sucht US-Autobauer Tesla nach neuen Mitarbeitern. Das Besondere: fließende Polnischkenntnisse sind erwünscht.

Das geplante Werk des Elektroauto-Herstellers Tesla in Brandenburg wirft schon vor dem eigentlichen Bau Fragen auf. Offenbar plant das Unternehmen, auch Mitarbeiter aus Polen anzuwerben. Wie ntv.de berichtet, werden Mitarbeiter mit fließenden Deutsch-, Englisch- und Polnischkenntnissen gesucht. Der Verdacht liege nahe, dass sich das Unternehmen auch in Polen nach Mitarbeitern umschaut.

Von 2021 an will Tesla mit rund 4.000 Mitarbeitern etwa 150.000 Fahrzeuge im Jahr bauen. Die Landespolitik erhofft sich Tausende Jobs und neuen Aufschwung für die Infrastruktur in Berlin und Brandenburg.

Proteste gegen Bau von Tesla-Fabrik

Der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach sagte dem Sender, Tesla brauche Tausende Fachleute und das könne nicht allein aus der Brandenburger Substanz bewältigt werden. "Ich gehe davon aus, dass in dem Grünheider Werk Experten aus aller Welt arbeiten werden", sagte er.

Gegen den Bau der Fabrik hatte es zuvor Proteste gegeben. Darauf reagierte Tesla mit der Einrichtung eines Informationsbüros. Offenbar war das Unternehmen aber selbst nicht vor Ort, als am gestrigen Donnerstag die erste Sprechstunde stattfinden sollte. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, sei eine externe Firma damit beauftragt worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Energieversorger EnBW will Gasumlage nutzen
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
Elon MuskGrünheideKurfürstendammPolenTagesspiegelTesla
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website