Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Das ├Ąndert sich durch den Brexit f├╝r Verbraucher in Deutschland

  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Aktualisiert am 14.12.2020Lesedauer: 3 Min.
Lastwagen warten am Hafen von Dover (Symbolbild): Zum Jahreswechsel endet die ├ťbergangsphase zwischen Gro├čbritannien und der EU.
Lastwagen warten am Hafen von Dover (Symbolbild): Zum Jahreswechsel endet die ├ťbergangsphase zwischen Gro├čbritannien und der EU. (Quelle: UIG/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Jahreswechsel endet die ├ťbergangsphase zwischen der EU und Gro├čbritannien. F├╝r Verbraucher bedeutet das: Beim Einkaufen in britischen Onlineshops oder bei Reisen ├Ąndert sich einiges. Doch nicht nur das.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Einreise
  • Onlineshopping
  • Krankenversicherung in GB
  • Lebensversicherung
  • Spareinlagen
  • Roaming

Noch knapp drei Wochen, dann ist Gro├čbritannien endg├╝ltig aus der EU ausgeschieden. Ende Januar verlie├č das Vereinigte K├Ânigreich zwar bereits die EU, aber noch gelten die Regeln des Binnenmarkts. Zum Jahreswechsel ist das vorbei, die ├ťbergangsphase endet.

Ein Handelsabkommen zwischen der L├Ąndergemeinschaft und dem Inselstaat gibt es indes noch immer nicht ÔÇô und mit jedem verstrichenen Tag wird es unwahrscheinlicher.

Was aber bereits klar ist: F├╝r die deutschen Verbraucher wird sich einiges ├Ąndern ÔÇô selbst wenn es noch ein Abkommen geben wird. t-online zeigt Ihnen, worauf Sie sich, Stand jetzt, schon einmal einstellen sollten:

Einreise

Sie brauchen ab Oktober 2021 f├╝r die Einreise nach Gro├čbritannien einen Reisepass. Das geht aus einem Modell der britischen Regierung f├╝r die k├╝nftigen Abl├Ąufe im europ├Ąischen Grenzverkehr hervor.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Personalausweise sollen nicht mehr akzeptiert werden. Ab 1. Januar gilt, dass der Pass noch mindestens sechs Monate G├╝ltigkeit haben muss und nicht ├Ąlter als zehn Jahre sein darf.

Onlineshopping

Wenn Sie ein Produkt bei einem britischen Onlineshop kaufen, k├Ânnen Sie es noch innerhalb von zwei Wochen zur├╝ckgeben ÔÇô und erhalten den Kaufpreis erstattet. Zudem haben Sie zwei Jahre lang eine Gew├Ąhrleistung. Sollte das Produkt defekt sein, k├Ânnen Sie also verlangen, dass es ersetzt wird.

Doch Sie sollten beachten: Es kann mitunter schwer werden, Ihre Rechte durchzusetzen. Denn es muss sowohl ein deutsches als auch ein britisches Gericht pr├╝fen, ob Ihre Anspr├╝che gerechtfertigt sind. Ein britisches Gericht kann aber durchaus zu einem anderen Schluss kommen als eines in der EU. Zudem steht Ihnen die EU-Plattform zur Online-Streitbeilegung nicht mehr zur Verf├╝gung.

Tipp: ├ťberlegen Sie sich also gerade bei teuren Eink├Ąufen, ob Sie bei einem H├Ąndler au├čerhalb der EU bestellen m├Âchten.

Zudem kann es sein, dass sich die Preise erh├Âhen ÔÇô im Falle eines No-Deal-Brexits. Denn dann kommen auf bestimmte G├╝ter noch einmal Z├Âlle obendrauf. Au├čerdem kann es sein, dass Lieferungen l├Ąnger brauchen. Es wird erwartet, dass es wegen der Zollkontrollen zu Staus an der Grenze kommt.

Krankenversicherung in GB

Noch gilt beim Aufenthalt in Gro├čbritannien die Europ├Ąische Krankenversicherungskarte ÔÇô als Teil Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung. Ob diese nach der ├ťbergangsphase weiterhin gilt, steht noch nicht fest. Verbrauchersch├╝tzer raten in jedem Fall, eine Reisekrankenversicherung abzuschlie├čen.

Eine private Krankenversicherung gilt hingegen weltweit ÔÇô dementsprechend auch in Gro├čbritannien. Pr├╝fen Sie aber vor einer Reise, welche Leistungen ├╝bernommen werden und welche nicht. Gegebenenfalls kann eine Reisekrankenversicherung doch sinnvoll sein.

Lebensversicherung

Sofern Sie eine Police bei einer britischen Lebensversicherung haben, sollten Sie sich bei dieser erkundigen, was nach dem Brexit damit geschieht. Viele Lebensversicherer haben bereits eine Tochterfirma oder Niederlassung in der EU gegr├╝ndet ÔÇô etwa in Luxemburg, Deutschland oder Frankreich. Ansonsten k├Ânnen sie nach der ├ťbergangsphase in der EU keine Vertr├Ąge mehr anbieten.

Falls Ihr Lebensversicherer keine Niederlassung gegr├╝ndet hat und Ihre Vertr├Ąge angepasst werden m├╝ssen, meldet er sich in der Regel bei Ihnen. Falls Sie unsicher sind, k├Ânnen Sie Ihre Lebensversicherung aber auch einfach anschreiben und nachfragen.

Spareinlagen

Wenn Sie bei einer britischen Bank Einlagen haben, brauchen Sie sich zun├Ąchst keine Gedanken zu machen. Denn die europ├Ąische Einlagensicherung bleibt auch bei einem No-Deal-Brexit bestehen.

So ist Ihr Verm├Âgen im Falle der Pleite der Bank bis 85.000 Pfund (rund 94.000 Euro) gesch├╝tzt ÔÇô zumindest erst einmal. Denn es kann sein, dass die Briten eigene Regelungen treffen.

M├Âglich ist auch, dass manche Banken ihre Gesch├Ąfte auf in der EU zugelassene Banken ├╝bertragen. In diesem Fall w├╝rde die Einlagensicherung von 100.000 Euro gelten ÔÇô denn nun muss man nicht mehr Pfund in Euro umrechnen.

Zudem bieten viele Banken ÔÇô auch britische ÔÇô eine freiwillige Einlagensicherung. Diese gilt in der Regel auch nach dem Brexit.

Weitere Artikel

Austritt Gro├čbritanniens aus der EU
Verbraucherzentrale: Regierung muss ├╝ber Brexit-Folgen aufkl├Ąren
Boris Johnson: Der britische Premier will bis zum 15. Oktober ein Abkommen ÔÇô oder die Gespr├Ąche abbrechen.

"Ger├╝stet f├╝rs digitale Zeitalter"
Kommt bald der digitale Euro? Zentralbank startet Testphase
Geldscheine in der Hand (Symbolbild): Die EZB will eine Testphase f├╝r einen digitalen Euro starten.


Roaming

In der EU durfte das Telefonieren oder Surfen im Internet nicht mehr kosten als im Heimatland. Mit dem Brexit ist es gut m├Âglich, dass sich das ├Ąndert.

Denn Ihr Mobilfunkanbieter muss sich nicht mehr an die EU-Roaming-Regel halten. Er k├Ânnte also h├Âhere Preise verlangen, wenn Sie sich in Gro├čbritannien aufhalten.

Tipp: Pr├╝fen Sie vor einer Reise, wie es Ihr Anbieter handhabt ÔÇô und buchen Sie gegebenenfalls eine Zusatzflat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
BrexitDeutschlandEUGro├čbritannien
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website