HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

Hessen: Supermarkt Tegut eröffnet neues Geschäft ohne Kassierer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextSt. Paulis Sieglos-Serie geht weiterSymbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Kein Gasaustritt mehrSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Supermarkt Tegut eröffnet neues Geschäft ohne Kassierer

Von dpa, mak

Aktualisiert am 05.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Blick in den neuen Tegut-Markt: Hier gibt es keine klassischen Kassen.
Blick in den neuen Tegut-Markt: Hier gibt es keine klassischen Kassen. (Quelle: Tegut/Björn Friedrich)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zu einem Supermarkt gehören normalerweise auch Kassierer. Nicht so bei einem neuen Geschäft von Tegut: Hier können Kunden ihre Waren komplett selbst scannen und per App oder mit Karte zahlen.

Mit einem neuen digitalen Ladenkonzept ohne Kassierer will die Supermarktkette Tegut zusätzliche Kunden gewinnen. Wie das Unternehmen aus Fulda am Donnerstag mitteilte, wurde in der osthessischen Stadt ein digitaler Testladen eröffnet, in dem die Kunden ihre Artikel scannen und per App, Kredit- oder Girokarte bezahlen können, ohne an eine Kasse zu gehen.

Das sind die Kassen im neuen Tegut-Laden.
Das sind die Kassen im neuen Tegut-Laden. (Quelle: Tegut/Björn Friedrich)

In diesem und dem kommenden Jahr will Tegut insgesamt zehn solcher Kleinstläden an Standorten eröffnen, wo klassische Supermärkte zu groß seien. Als Beispiele meinte das Unternehmen etwa Neubaugebiete, Verkehrsknotenpunkte oder Firmengelände.

Tegut betreibt mehr als 270 Lebensmittelmärkte in Hessen, Thüringen, Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung Tegut
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Commerzbank schließt weitere 50 Filialen
Von Frederike Holewik
FuldaOsthessenSupermarkt
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website