Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Wegen Corona: Hotelkette Star Inn stellt wohl Insolvenzantrag


Laut Bericht  

Hotelkette Star Inn offenbar insolvent

23.12.2020, 18:18 Uhr | mak, t-online

Wegen Corona: Hotelkette Star Inn stellt wohl Insolvenzantrag. Leuchtreklame auf dem "Star Inn"-Hotel am Bremer Hauptbahnhof (Archivbild): Die Hotelkette kämpft offenbar mit finanziellen Problemen. (Quelle: imago images/Eckhard Stengel)

Leuchtreklame auf dem "Star Inn"-Hotel am Bremer Hauptbahnhof (Archivbild): Die Hotelkette kämpft offenbar mit finanziellen Problemen. (Quelle: Eckhard Stengel/imago images)

Die deutsche Hotelkette Star Inn hat laut einem Medienbericht einen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen will sich offenbar in Eigenregie sanieren.

Die Hotelkette Star Inn hat offenbar einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung am Amtsgericht Karlsruhe gestellt. Das schreibt die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf einen Brief der Geschäftsführerin an die Mitarbeiter. Grund seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Eine Mitarbeiterin der Kette am Telefon wollte den Bericht auf Anfrage von t-online nicht kommentieren.

Die Hotelkette betreibt mehr als 15 Häuser, überwiegend in großen deutschen Städten wie München, Frankfurt oder Stuttgart. Doch auch in Österreich und Ungarn ist das Unternehmen aktiv.

Bereits im September gab die Hotelkette bekannt, dass sie drei Hotels aufgeben und weiterverkaufen werde. In der "Süddeutschen Zeitung" äußerten mehrere Insolvenzanwälte Bedenken über mögliche Ungereimtheiten bei der Aufgabe dieser Hotels. Dem Amtsgericht Karlsruhe seien diese Vorwürfe bekannt und "werden in die Prüfung des Gerichts miteinbezogen", heißt es in dem Bericht.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Süddeutsche Zeitung: "Hotelkette Star Inn beantragt Insolvenz"
  • tageskarte.io: "Bericht: Star Inn-Hotelkette beantragt Insolvenz"
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: