Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Konjunktur >

Starker Kursverfall der Lira: Türkische Zentralbank hebt Leitzins deutlich an

Wegen Kursverfall der Lira  

Türkische Zentralbank hebt Leitzins deutlich an

26.12.2020, 11:22 Uhr | dpa, t-online

Starker Kursverfall der Lira: Türkische Zentralbank hebt Leitzins deutlich an. Lira-Scheine (Symbolbild): Die Zentralbank der Türkei stemmt sich gegen den Kursverfall der Währung. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Lira-Scheine (Symbolbild): Die Zentralbank der Türkei stemmt sich gegen den Kursverfall der Währung. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Die türkische Lira ist seit Monaten auf Talfahrt und stürzte zeitweise auf immer neue Rekordtiefs. Die Zentralbank stemmt sich mit einem höheren Leitzins gegen den Kursverfall.

Die türkische Notenbank hat den Leitzins erneut erhöht und damit auf die anhaltende hohe Inflation und den Kursverfall der Währung reagiert. Der Leitzins werde um zwei Prozentpunkte auf 17 Prozent angehoben, teilte die Zentralbank in Ankara mit.

Im November hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan angesichts der fallenden Landeswährung Lira den Notenbankchef ausgetauscht. Der neue Chef, Naci Ağbal, hatte den Leitzins bereits im November deutlich um 4,75 Prozentpunkte angehoben und sich damit gegen den Währungsverfall gestellt.

Für die einheimischen Türken bedeutet eine schwache Lira vor allem, dass sie für Importe in das Land mehr Geld bezahlen müssen. Zudem können sie sich selbst im Ausland weniger leisten.

Erdoğan wollte Zinsen niedrig halten

Davor war die Notenbank des Landes dafür bekannt, eine straffere Geldpolitik, insbesondere in Form höherer Zinsen, so weit es geht zu vermeiden. Erdoğan hatte zuvor starken Druck auf die Notenbank ausgeübt und sich immer für niedrige Zinsen ausgesprochen.

Die Notenbank teilte nun mit, sie werde eine straffe Geldpolitik beibehalten, bis starke Indikatoren auf einen dauerhaften Rückgang der Inflation deuten. Die jährliche Inflationsrate betrug im November nach Angaben des türkischen Statistikamts (TurkStat) 14,3 Prozent.

Die türkische Lira legte nach der Entscheidung zu allen wichtigen Währungen deutlich zu. Der US-Dollar fiel im Gegenzug auf den niedrigsten Kurs seit Mitte November.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal