Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Regierung will Galeria Karstadt Kaufhof Hunderte Millionen leihen

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Karstadt-Filiale in Siegen (Symbolbild): Die HĂ€user des Konzerns sind im Lockdown zu.
Karstadt-Filiale in Siegen (Symbolbild): Die HĂ€user des Konzerns sind im Lockdown zu. (Quelle: Rene Traut/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der angeschlagene Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof bekommt Hilfe vom Staat. Der Bund leiht dem Unternehmen fast eine halbe Milliarde.

Die Bundesregierung will den angeschlagenen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur stĂŒtzen. Dabei geht es um eine Stabilisierungsmaßnahme in Form eines Darlehens in Höhe von bis zu 460 Millionen Euro, wie der Ausschuss des Wirtschaftsstabilisierungsfonds am Mittwoch beschloss.


Diese Firmen sind in der Corona-Krise in Schieflage geraten

Adler-ModemĂ€rkte: Die Textilkette hat ihr Insolvenzverfahren Ende August 2021 beendet. Bis zu 500 der insgesamt 3.100 ArbeitsplĂ€tze fallen weg, rund 30 Filialen sind von Schließungen betroffen, wie ein Sprecher des neuen EigentĂŒmers Zeitfracht Gruppe am Dienstag sagte. Das Insolvenzverfahren war im Januar beantragt und am 1. Juli eröffnet worden.
Nobiskrug: Die insolvente Rendsburger Traditionswerft Nobiskrug wurde im Juli 2021 von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) ĂŒbernommen – und ist damit gerettet. Nahezu alle 300 ArbeitsplĂ€tze blieben erhalten, hieß es. Nobiskrug hatte im April diesen Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Die Werft hat unter anderem die "SY A" gebaut (auf dem Bild), die als als einer der grĂ¶ĂŸten Luxusjachten der Welt gilt.
+11

Konkret geht es um ein sogenanntes Nachrangdarlehen. Die Hilfsmaßnahme sei an umfangreiche Auflagen und rechtliche Vorgaben geknĂŒpft, hieß es.

Die Bundesregierung will mit der UnterstĂŒtzung einen wichtigen Beitrag leisten, um ArbeitsplĂ€tze zu sichern und die aktuell schwierige Lage fĂŒr das Unternehmen zu ĂŒberbrĂŒcken. Aus ihrer Sicht haben KaufhĂ€user auch eine wichtige Ankerfunktion fĂŒr die Stabilisierung der InnenstĂ€dte insgesamt.

Kaufhauskonzern ging 2020 in die Insolvenz

Die Bundesregierung hatte den Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) im MĂ€rz 2020 gegrĂŒndet, um in der Corona-Krise große Unternehmen mit Garantien und Kapitalhilfen zu unterstĂŒtzen und ArbeitsplĂ€tze zu erhalten. Vereinbart wurden zum Beispiel bereits ein milliardenschweres Rettungspaket fĂŒr die Lufthansa sowie Hilfen fĂŒr den Reisekonzern Tui.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin warnt Scholz in Telefonat vor Waffenlieferungen
Kremlchef Wladimir Putin: Bei Lockerungen der Sanktionen wolle er die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine zu ermöglichen.


Galeria Karstadt Kaufhof hatte erst Ende September vergangenen Jahres ein Insolvenzverfahren abgeschlossen. Es sollte dem letzten verbliebenen deutschen Warenhauskonzern eigentlich durch die Schließung von mehr als 40 Filialen, den Abbau von rund 4.000 Stellen und die Streichung von mehr zwei Milliarden Euro Schulden einen Neustart ermöglichen. Doch machte der zweite Lockdown wohl einen Strich durch die Rechnung.

Weitere Artikel


Der Handelsriese verfĂŒgt noch ĂŒber fast 130 KaufhĂ€user. In vielen InnenstĂ€dten gelten sie als unentbehrliche Publikumsmagneten, deren Schließung auch vielen umliegenden LĂ€den schwer zu schaffen machen wĂŒrde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Frederike Holewik
  • Mauritius Kloft
Von Frederike Holewik, Mauritius Kloft
BundesregierungDeutsche Presse-AgenturKarstadtLockdown
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website