• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Software-Fehler: Daimler ruft Millionen Mercedes-Autos in China zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextDamit verbringt Buschmann Zeit im UrlaubSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Daimler ruft Millionen Autos in China zurück

Von dpa, rtr
Aktualisiert am 12.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Autos von Mercedes: Millionen Chinesen müssen ihren Wagen in die Werkstatt bringen.
Autos von Mercedes: Millionen Chinesen müssen ihren Wagen in die Werkstatt bringen. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine solch große Rückrufaktion hat es lange nicht gegeben: Daimler muss nun auch in China zahlreiche Autos nachrüsten. Die Software der Wagen macht Probleme.

Nach dem Rückruf in den USA bessert Daimler nun auch in China eine Vielzahl von Mercedes-Benz-Fahrzeugen wegen eines möglichen Problems mit dem automatischen Notrufsystem nach. Betroffen sind rund 2,6 Millionen Autos quer durch die Modellpalette, wie aus einer Mitteilung der Behörden vom Freitag hervorgeht. Daimler bestätigte den Rückruf, ohne Zahlen zu nennen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Fehler könnte den Angaben zufolge dazu führen, dass das System bei einem Unfall eine falsche Position des Fahrzeugs meldet. Ein Update der Software des Notrufsystems soll Abhilfe schaffen. In den USA hat Daimler wegen des möglichen Fehlers schon Mitte Februar knapp 1,3 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen.

Zuletzt war am Donnerstag bekannt geworden, dass Mercedes-Benz wegen eines möglichen Fehlers an einem Brandschutzsystem weltweit mehr als 264.000 Autos zurückruft. Dabei geht es um eine eventuell fehlerhafte Verbindung von Gasleitungen im sogenannten Inertisierungssystem, wie ein Sprecher am Donnerstag bestätigte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frachtpreise steigen durch niedrigen Rhein-Pegel extrem an
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
ChinaDaimlerMercedes-BenzRückrufaktionUSA
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website