Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Amazon schafft 3.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland – in diesen Städten


Acht neue Logistikzentren  

Amazon schafft 3.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland

06.09.2021, 11:38 Uhr | AFP

Amazon schafft 3.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland – in diesen Städten. Amazon-Logistikzentrum in Graben (Symbolbild): Der Online-Händler will in Deutschland an acht weiteren Standorten Waren verpacken. (Quelle: imago images/Future Image)

Amazon-Logistikzentrum in Graben (Symbolbild): Der Onlinehändler will in Deutschland an acht weiteren Standorten Waren verpacken. (Quelle: Future Image/imago images)

Der Online-Versandhändler baut sein Logistiknetzwerk weiter aus: Bis Mitte 2022 sollen hierzulande acht neue Amazon-Lager entstehen. Welche Standorte geplant sind.

Der Online-Handelskonzern Amazon Amazon.Com Aktie hat die Eröffnung von acht neuen Logistikzentren in Deutschland bis Mitte kommenden Jahres angekündigt. Damit solle das deutsche Logistiknetzwerk weiter ausgebaut werden, "um der Kundennachfrage gerecht zu werden und die Produktauswahl zu erweitern", teilte das Unternehmen am Montag in München mit. Dadurch sollten insgesamt mehr als 3.000 neue, unbefristete Jobs entstehen.

Amazon.Com

2.847,50 EUR+6,50%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17:29 UhrXetra
Amazon.Com Aktie
Hoch
3.184,50
Zwischenwert Hoch / Mittel
2.998,38
Mittel
2.812,25
Zwischenwert Mittel / Tief
2.626,13
Tief
2.440,00
Jan '21Apr '21Jul '21Okt '21

Standorte der geplanten, neuen Logistikzentren sind demnach:

  • Dummerstorf,
  • Erding,
  • Friedrichsdorf,
  • Helmstedt,
  • Hof / Gattendorf,
  • Neu-Ulm,
  • Weiterstadt
  • und Wenden.

Davon sollen die Zentren in Friedrichsdorf, Neu-Ulm und Wenden noch im laufenden Jahr entstehen, die übrigen im ersten Halbjahr 2022.

Amazon wies auch darauf hin, dass das Unternehmen bereits in den zurückliegenden zwölf Monaten in Deutschland ebenfalls rund 3.000 neue Jobs geschaffen habe. Die Zahl der Festangestellten hierzulande werde bis Ende des Jahres voraussichtlich auf über 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: