Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Einige Baumärkte begrenzen Abgabemengen

Von dpa-afx
Aktualisiert am 14.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Baumarktkunden stehen Schlange (Symbolbild): Nicht in allen M√§rkten k√∂nnen Kunden ihre Einkaufswagen derzeit so stark f√ľllen, wie sie m√∂chten.
Baumarktkunden stehen Schlange (Symbolbild): Nicht in allen M√§rkten k√∂nnen Kunden ihre Einkaufswagen derzeit so stark f√ľllen, wie sie m√∂chten. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heimwerker, die einen Großeinkauf planen, könnten in manchen Baumärkten Probleme bekommen. Einige Händler rationieren aufgrund der Lieferschwierigkeiten ihre Angebote. Und die Rohstoffknappheit könnte noch Jahre anhalten.

Die globalen Verwerfungen in den Lieferketten setzen Deutschlands Bau- und Gartenm√§rkte unter Druck. Es seien "noch einige Zeit deutlich sp√ľrbare Auswirkungen" f√ľr die M√§rkte zu bef√ľrchten, sagte der Hauptgesch√§ftsf√ľhrer des Handelsverbandes Heimwerken, Bauen und Garten (BHB), Peter W√ľst.

"Viele Lieferanten k√ľndigen gerade fl√§chendeckend ihre Vertr√§ge mit den Handelspartnern und avisieren massive Preiserh√∂hungen und Lieferengp√§sse." Vereinzelt begrenzten H√§ndler Abgabemengen, "damit f√ľr alle Kunden Angebote vorhanden sind und nicht Einzelne ganze Warengruppen aufkaufen".

Lage bei Lieferketten "sehr angespannt"

Wird es teurer f√ľr Verbraucher? Der Verbandsvertreter betonte, dass die Branche "traditionell sehr preisbewusst" sei und weiter Wege finden werde, die Waren zu vergleichsweise attraktiven Preisen anzubieten. Ein Sprecher der Baumarktkette Bauhaus sagte mit Blick auf die Lieferketten, die Lage sei "sehr dynamisch und angespannt". Man k√∂nne aber keine langfristige Aussage zu Lieferzeiten und Preisentwicklungen treffen.

Gr√ľnde f√ľr die Turbulenzen im Welthandel gibt es viele: So ist nach dem Corona-Krisenjahr 2020 mit der Konjunkturerholung die Nachfrage hochgeschnellt, nachdem viele Firmen die Produktion gedrosselt hatten. Zugleich sind Container knapp. Hinzu kamen folgenschwere Ereignisse wie die Havarie des Containerschiffes "Ever Given" im M√§rz im Suezkanal, wodurch diese wichtige Route tagelang blockiert war.

Weitere Artikel

Wohlstand in Gefahr
IW-Chef warnt vor Milliardenschaden durch unbesetzte Jobs
Ein Tischler bei der Arbeit (Symbolbild): Der Fachkräftemangel ist 2021 gestiegen.

Jahresgutachten
"Wirtschaftsweise" erwarten h√∂here Kosten f√ľr Verbraucher
Einkaufswagen in einem Supermarkt (Symbolbild): Unternehmen könnten höhere Herstellungskosten auf die Kunden abwälzen.

Mangel im Weihnachtsgeschäft
Einzelhandel rechnet teils bis 2023 noch mit Lieferengpässen
Die Weihnachtsgeschenke könnten teurer werden.


Verbandsvertreter W√ľst rechnet damit, dass die allgemeine Lage und damit die Verknappung der Rohstoffe sich in zwei bis drei Jahren reguliert. Im diesj√§hrigen Weihnachtsgesch√§ft erwartet er in den Baum√§rkten und Gartenfachm√§rkten "nicht unbedingt eine weitere Zuspitzung" der Lage. Dieser Abschnitt des Gesch√§ftsjahres ist f√ľr die Branche eher unwichtig ‚Äď erst im Fr√ľhjahr d√ľrfte die Kundennachfrage wieder stark anziehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ansturm aufs 9-Euro-Ticket ‚Äď bahn.de zeitweise √ľberlastet
  • Florian Schmidt
Von Frederike Holewik, Florian Schmidt
Deutschland
Ratgeber

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website