Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So hart trifft Corona die deutsche Wirtschaft

Von afp
Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Mitarbeiter in der Autoproduktion (Symbolbild): Besonders dieser Sektor litt hart unter den Lieferengp├Ąssen im vergangenen Jahr.
Mitarbeiter in der Autoproduktion (Symbolbild): Besonders dieser Sektor litt hart unter den Lieferengp├Ąssen im vergangenen Jahr. (Quelle: Thomas Niedermueller/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gest├Ârte Lieferketten, Lockdowns, gedr├╝ckte Kauflaune ÔÇô die vergangenen Jahre belastete die Corona-Pandemie die deutsche Wirtschaft massiv. Ausgerechnet die neue Omikron-Variante weckt nun die Hoffnungen.

Die Folgen der Corona-Pandemie haben die deutsche Wirtschaft in den vergangenen zwei Jahren einer Studie zufolge 350 Milliarden Euro gekostet. Die Summe sei dabei gr├Â├čtenteils auf den gesunkenen Konsum zur├╝ckzuf├╝hren, rechnete das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) zum Jahrestag des Ausbruchs der Pandemie in Deutschland vor. Dazu k├Ąmen au├čerdem reduzierte Investitionen von Unternehmen.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres entst├╝nden m├Âglicherweise weitere Ausf├Ąlle in H├Âhe von 50 Milliarden Euro, erkl├Ąrte das Institut am Sonntag. "Die Erholung wird Jahre dauern", erwarten die Wirtschaftswissenschaftler.

Zu Beginn der Pandemie f├╝hrten die Lockdown-Ma├čnahmen zu Problemen bei Produktionsprozessen und st├Ârten Lieferungen im In- und Ausland, erl├Ąuterte das IW. Hinzu kamen Kosten durch eingeschr├Ąnkte Konsumm├Âglichkeiten und vorsichtige Kunden.

Probleme bei Lieferketten entscheidend

Die Gesch├Ąfte mit dem Ausland gingen stark zur├╝ck. Im zweiten Quartal 2020 sackte das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) so im Vorjahresvergleich um elf Prozent ab.

Im weiteren Verlauf der Pandemie sorgten zwischenzeitlich gesunkene Infektionszahlen immer wieder f├╝r Hoffnung auf eine dauerhafte Erholung ÔÇô diese wurde jedoch durch erneute Infektionswellen getr├╝bt. Im zweiten Corona-Jahr waren laut Studie Probleme bei Lieferketten entscheidend: Fehlende Bauteile machten besonders der Automobilindustrie zu schaffen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Die Staatsausgaben in der Pandemie und die Exporte h├Ątten die deutsche Wirtschaft im zweiten Jahr zumindest teilweise aufgefangen, erkl├Ąrte das IW. Doch voraussichtlich werde es auch in den kommenden Monaten zu Einbu├čen kommen.

Die n├Ąchsten Jahre braucht es kr├Ąftiges Wachstum

"Die neue Omikron-Variante gibt allerdings auch Grund zur Hoffnung", erkl├Ąrte IW-├ľkonom Michael Gr├Âmling: "Sollten wir in diesem Jahr in die endemische Phase eintreten, d├╝rfte es wieder bergauf gehen." In den n├Ąchsten Jahren brauche es dann ein kr├Ąftiges Wachstum, um die Einbu├čen wieder wettzumachen.

F├╝r die Studie stellten die Forscher die tats├Ąchliche Wirtschaftsentwicklung in den vergangenen zwei Jahren einem "kontrafaktischen" Konjunkturverlauf gegen├╝ber. Dabei wird laut IW ein ├Âkonomisches Umfeld unterstellt, in dem es die Corona-Pandemie einfach nicht gibt.

Weitere Artikel

Aktuelle Studie
Mit diesem Gehalt trifft Sie die Inflation besonders hart
Verzichten oder kaufen (Symbolbild): Viele Lebensmittelpreise sind im vergangenen Jahr stark gestiegen.

Inflationsrate
Dieses Jahr k├Ânnten die Preise sogar noch schneller steigen
Eine volle Fu├čg├Ąngerzone (Symbolbild): Die Preise im Einzelhandel steigen.

BIP 2021
So stark hat der "Biontech-Effekt" die deutsche Wirtschaft angetrieben
Die Biontech-Gr├╝nder U─čur ┼×ahin und ├ľzlem T├╝reci bei der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises 2021: Ihr Unternehmen machte einen halben Prozentpunkt am BIP aus.


Das vierte Quartal 2021 wurde auf Basis des schon vorliegenden Jahreswerts f├╝r das Gesamtjahr 2021 gesch├Ątzt. "Eine solche Kalkulation bietet zumindest eine grobe Orientierung f├╝r die bislang aufgelaufenen Wirtschaftsverluste infolge der Pandemie."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt, Davos
DeutschlandLockdown
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website