• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Salmonellen-Ausbruch! Weltgrößte Schokoladenfabrik stoppt Produktion


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe in Gaza – Israel warntSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Weltgrößte Schokoladenfabrik stoppt Produktion

Von rtr
Aktualisiert am 30.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Produktionsstätte von Barry Callebaut im belgischen Wieze (Symbolbild): Das Werk muss wegen eines Salmonellen-Ausbruchs bis auf Weiteres geschlossen bleiben.
Produktionsstätte von Barry Callebaut im belgischen Wieze (Symbolbild): Das Werk muss wegen eines Salmonellen-Ausbruchs bis auf Weiteres geschlossen bleiben. (Quelle: Nicolas Maeterlinck/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im größten Schokoladenwerk der Welt stehen die Bänder still. Dort werden sonst Produkte für Nestle, Mondelez, Unilever und Hershy hergestellt.

Ein neuer Fall von Verunreinigung mit Salmonellen in Belgien hat die weltgrößte Schokoladefabrik lahmgelegt. Der Schweizer Schokolade- und Kakaohersteller Barry Callebaut stoppte die Produktion in seinem Werk in Wieze bis auf weiteres. Der Erreger sei am Montag entdeckt worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die belgische Lebensmittelbehörde (FAVV) sei informiert. Kunden wurden gebeten, ausgelieferte Produkte zurückzuhalten, erklärte das Unternehmen aus Zürich. Lesen Sie hier, was Salmonellen sind und wie Sie sich schützen können.

Als Quelle der Kontamination wurde Barry Callebaut zufolge in der Schokoladeproduktion verwendetes Lecithin identifiziert. Der Konzern will die Ursache der Verunreinigung nun sorgfältig untersuchen, die Anlagen dann reinigen und wieder in Betrieb nehmen. Das Werk in Wieze ist dem Unternehmen zufolge die weltgrößte Produktionsstätte für Schokolade. Zu den Kunden von Barry Callebaut gehören Lebensmittelkonzern wie Nestle, Mondelez, Unilever und Hershy.

Im April hatte der italienische Süßwarenkonzern Ferrero sein Werk im belgischen Arlon wegen möglicher Verunreinigungen mit Salmonellen vorübergehend geschlossen (t-online berichtete). Eine Infektion mit dem Erreger ist oft mit Beschwerden wie Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen verbunden, die in der Regel nach einigen Tagen wieder abklingen. Bedrohlich kann eine Erkrankung für Kinder, alte und immungeschwächte Menschen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lufthansa sieht Ende des Flugchaos
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
Belgien
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website