Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & Verbraucher

Strom-und Gaspreisbremse: So viel sparen Sie – Familien, Single, Paare


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextRTL-Show: Paare stehen festSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So viel sparen Kunden mit der Preisbremse bei Strom und Gas

Von t-online, sje

Aktualisiert am 04.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Gaszähler (Symbolbild): Die Preisbremse soll nicht für den gesamten Verbrauch gelten.
Gaszähler (Symbolbild): Die Preisbremse soll nicht für den gesamten Verbrauch gelten. (Quelle: Christoph Hardt/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Preisbremsen für Strom und Gas sollen Kunden entlasten. Doch wie viel Unterschied macht der Preisdeckel wirklich?

Bund und Länder haben sich geeinigt: Die Verbraucher sollen mit Preisbremsen bei Gas, Fernwärme und Strom entlastet werden. Für 80 Prozent des Vorjahresverbrauchs gilt dann eine Preisdeckelung für Privathaushalte: 12 Cent pro Kilowattstunde für Gas, 9,5 Cent pro Kilowattstunde für Wärme, 40 Cent pro Kilowattstunde für Strom. Als Gradmesser für den Vorjahresverbrauch gilt die Abschlagszahlung für den vergangenen September.

Nach Angaben der Bundesregierung liegt der Gaspreis bei Neuverträgen aktuell bei durchschnittlich 21 Cent pro Kilowattstunde. Das Vergleichsportal Verivox spricht von einem durchschnittlichen bundesweiten Gaspreis von 17,79 Cent pro Kilowattstunde. Durch die Decklung bei 12 Cent werden Kunden somit deutlich entlastet. Wie viel Haushalte genau sparen, hat Verivox beispielhaft ausgerechnet.

So viel sparen Gaskunden durch die Preisbremse:

  • Für eine Familie mit Reihenhaus veranschlagt Verivox einen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden, aktuell entspricht das durchschnittlich Kosten von 3.558 Euro im Jahr. Durch die Gaspreisbremse würde die Familie 26 Prozent sparen – die jährlichen Gesamtkosten sinken auf 2.632 Euro, 926 Euro weniger.
  • Ein Single-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden würde demnach im Durchschnitt rund 232 Euro sparen.
  • Für einen Zwei-Personen-Haushalt setzt das Vergleichsportal einen Verbrauch von 12.000 Kilowattstunden an. Mit der Preisbremse kann mit einer Entlastung von durchschnittlich 556 Euro gerechnet werden.

Beim Strom gibt Verivox für November einen durchschnittlichen bundesweiten Strompreis von 48,16 Cent pro Kilowattstunde an. Auch hier liegt der veranschlagte Preisdeckel der Bundesregierung mit 40 Cent deutlich darunter. Thorsten Storck, Energieexperte des Vergleichsportals, weist jedoch darauf hin, dass auch mit der Preisbremse die Kosten historisch hoch bleiben. "Zum Vergleich: Im Jahr 2021 lag der durchschnittliche Strompreis für Haushalte noch unter 34 Cent – und war damit dennoch der höchste in ganz Europa."

So viel sparen Stromkunden durch die Preisbremse:

  • Ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zahlt aktuell nach Angaben von Verivox durchschnittlich rund 1.926 Euro im Jahr. Mit der Preisbremse sinken diese Stromkosten um rund 14 Prozent auf 1.665 Euro – eine Entlastung von 261 Euro.
  • Für einen Single-Haushalt veranschlagt das Vergleichsportal 1.500 Kilowattstunden Jahresverbrauch. Mit der Strompreisbremse können hier durchschnittlich 98 Euro gespart werden.
  • Bei Paaren setzt Verivox einen Verbrauch von 2.800 Kilowattstunden im Jahr an. Auf Grundlage der Durchschnitts-Strompreise ist hier mit rund 228 Euro Entlastung zu rechnen.

Trotz der Entlastung bei den Kosten soll die Preisbremse auch einen Anreiz zum Strom und Gas Sparen schaffen: Durch die Begrenzung auf 80 Prozent des Vorjahresverbrauchs sollen Verbraucher dazu angehalten werden, weniger als im Jahr zuvor zu verbrauchen – und so auf einen geringen Anteil ihres Gesamtverbrauchs den Marktpreis zahlen zu müssen.

Die Preisbremse für Gas- und Fernwärme soll spätestens ab 1. März gelten, die Strompreisbremse bereits ab 1. Januar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mitteilung von Verivox
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Industrie befürchtet abrupte Stromabschaltungen
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
BundesregierungStrompreisVerivox
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website