• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Verbraucher
  • Spenden für die Ukraine: So helfen Sie den Menschen vor Ort | Überblick


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Von t-online, neb

Aktualisiert am 10.03.2022Lesedauer: 5 Min.
Menschen nutzen die Kiewer U-Bahn als Schutzraum: Große Hilfsorganisationen haben bereits Spendenkonten für die Menschen in der Ukraine eingerichtet.
Menschen nutzen die Kiewer U-Bahn als Schutzraum: Große Hilfsorganisationen haben bereits Spendenkonten für die Menschen in der Ukraine eingerichtet. (Quelle: Efrem Lukatsky/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Angesichts der Nachrichten aus der Ukraine fühlen sich viele Menschen hierzulande machtlos. Wenigstens mit einer Spende möchten sie helfen. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl an Hilfsorganisationen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Ärzte ohne Grenzen
  • Aktion Deutschland Hilft
  • Aktionsbündnis Katastrophenhilfe
  • Deutsches Medikamentenhilfswerk
  • Help – Hilfe zur Selbsthilfe
  • Malteser International
  • Save the children
  • Unicef
  • Unabhängige Berichterstattung unterstützen
  • Lokale Organisationen

Die Folgen des russischen Überfalls sind verheerend. In der Ukraine gibt es Hunderte Tote und Verletzte, darunter viele Zivilisten. Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht, sie brauchen Hilfe.

Große Organisationen haben dafür Spendenkonten eingerichtet, in sozialen Netzwerken machen Nutzer zudem auf lokale Organisationen aufmerksam. Hier haben wir vertrauenswürdige Anlaufstellen für Spenden zusammengefasst:

Ärzte ohne Grenzen

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen setzt sich in vielen Ländern für die medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger ein. Die Organisation ist seit 2014 in der Ukraine tätig und betreut im Osten des Landes unter anderem ein HIV-Projekt und bietet ambulante Sprechstunden an. Zudem setzt sich Ärzte ohne Grenzen dafür ein, dass Menschen Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und Medikamenten haben.

Ärzte ohne Grenzen e. V.
IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00
BIC: BFSWDE33XXX
Online-Spenden können Sie hier einreichen: aerzte-ohne-grenzen.de

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Alle Tesla-Ladesäulen sind illegal
Bislang nicht geeicht: Teslas Ladesäulen in Deutschland entsprechen nicht den Vorschriften.


Aktion Deutschland Hilft

Die NGO "Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Insgesamt 20 Organisationen bündeln hier im Katastrophenfall ihre Kapazitäten.

Sie sprechen sich vor Ort ab, um Überschneidungen zu vermeiden und Lücken in der Versorgung gezielt zu füllen. Der Schirmherr der Organisation ist der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler.

Aktuell bereitet Aktion Deutschland Hilft auch Hilfspakete für die Bevölkerung in der Ukraine-Krise vor und bittet dafür um Spendengelder.

Aktion Deutschland Hilft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spendenstichwort: Nothilfe Ukraine
Sie können auch online spenden unter: aktion-deutschland-hilft.de

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe

Das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe ist ein Zusammenschluss der katholischen Hilfsorganisation Caritas international, dem Deutschen Roten Kreuz, Unicef sowie der Katastrophenhilfe der evangelischen Diakonie. Das Aktionsbündnis ist in zahlreichen Krisenregionen auf der ganzen Welt aktiv und engagiert sich auch in der Ukraine.

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe
IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600
BIC: COBADEFFXXX
Stichwort: ZDF Nothilfe Ukraine
Online-Spenden können Sie hier einreichen: aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de

Bündnis Entwicklung hilft

Ähnlich wie beim Aktionsbündnis Katastrophenhilfe schließen sich auch im Bündnis Entwicklung hilft mehrere Nichtregierungsorganisationen zusammen, um ihre Hilfsleistungen im Krisengebiet zu koordinieren.

Im Bündnis arbeiten kleinere und größere Träger aus kirchlicher und säkulärer Trägerschaft zusammen. Mitglieder sind Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes, Welthungerhilfe sowie German Doctors und Oxfam.

Bündnis Entwicklung hilft
IBAN: DE29 100 20 5000 100 20 5000
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Deutsches Medikamentenhilfswerk

Das Deutsche Medikamentenhilfswerk "Action Medeor" bezeichnet sich selbst als "Notfallapotheke der Welt". Erste Krankenhäuser aus der Ukraine hätten nach Angaben der Organisation bereits um Hilfslieferungen gebeten. Action Medeor habe daraufhin eine Lieferung von Medikamenten und Verbandsmaterialien im Wert von 10.000 Euro an die Ukraine zugesagt.

Action Medeor
IBAN: DE78 3205 0000 0000 0099 93
BIC: SPKRDE33XXX
Stichwort: Ukraine
Online-Spenden können Sie hier einreichen: www.medeor.de/Ukraine

Help – Hilfe zur Selbsthilfe

Die NGO Help – Hilfe zur Selbsthilfe konzentriert sich auf Hilfsmaßnahmen, die Menschen in Krisensituationen dabei unterstützen, eigenständig zu bleiben. Auch in der Ukraine ist die NGO bereits im Einsatz. Sie kooperiert mit der lokalen Organisation "Vostok SOS" und verteilt Nahrungsmittel, Wasser, Hygiene- und medizinische Artikel sowie Winterkleidung an Flüchtlinge und andere vom Krieg betroffene Menschen.

Zudem gibt Help – Hilfe zur Selbsthilfe Familien finanzielle Unterstützung, damit sie ihre Flucht fortsetzen können, etwa für verschiedene Transportmittel oder auch Gelder für Unterkünfte.

Die Organisation verbreitet vor Ort außerdem Informationen zu sicheren Räumen, Evakuierungsmaßnahmen und anderen Schutzmaßnahmen. Help – Hilfe zur Selbsthilfe ist seit 2021 in der Ostukraine aktiv und weitet die humanitären Aktivitäten nun auf das gesamte Land aus. Spenden können Sie unter:

Help – Hilfe zur Selbsthilfe
IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370
Online-Spenden können Sie hier einreichen: help-ev.de

Malteser International

Malteser International ist die Hilfsorganisation des christlichen Malteserordens und hat sich ebenfalls der humanitären Hilfe verschrieben. Die Malteser haben in vielen Ländern, etwa in Deutschland, Polen oder auch der Ukraine, eigene Malteser-Hilfseinrichtungen und sind daher vor Ort gut vernetzt.

Auch die Malteser sammeln aktuell Spendengelder, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Von den ersten Spenden verschickten die Malteser in Kooperation mit der Action Medeor bereits Anfang März einen Hilfstransport mit medizinischem Material in die Ukraine.

In Deutschland richten sich die Malteser nach eigenen Angaben auf die Unterbringung der geflüchteten Ukrainer ein. Spenden können Sie unter:

Malteser Hilfsdienst e. V.
Spendenzweck: Malteser International
IBAN: DE103 70601201201200012
Online-Spenden können Sie hier einreichen: malteser-international.org

Save the children

Die internationale Hilfsorganisation Save the children bietet Kindern und ihren Familien in Krisengebieten auf der ganzen Welt humanitäre Hilfe an. Seit 2014 ist Safe the children auch im Osten der Ukraine tätig, wo nach Angaben der Organisation seit acht Jahren mehr als 400.000 Kinder Hilfe benötigen. Nun weitet die Organisation die Hilfe auf die gesamte Ukraine aus und hat dafür einen Spezialfonds Ukraine eröffnet.

Am einfachsten können Sie online an Save the children spenden unter: savethechildren.de

Unicef

Die NGO Unicef hat anlässlich des Kriegs in der Ukraine zudem einen Hilfsfonds eingerichtet, der den 7,5 Millionen Kindern in dem zweitgrößten Land Europas in der Krisensituation helfen soll. "Die Situation für die Kinder ist dramatisch", sagt Michaela Bauer, stellvertretende Leiterin von Unicef Ukraine. "Es fehlt an allem. Besonders Familien mit Kindern auf der Flucht brauchen dringend Wasser, Nahrung und medizinische Hilfe."

Die Hilfsorganisation unterstützt Familien auf der Flucht daher unter anderem mit Hygieneartikeln, Handtüchern und Decken, Gasbrennern zum Warmhalten, Batterien, etwa für Taschenlampen, Treibstoff und Erste-Hilfe-Kästen.

Sie können für das Projekt online spenden unter: www.unicef.de

Unabhängige Berichterstattung unterstützen

In der aktuellen Krise ist es besonders schwer, den Inhalt von neuen Nachrichten aus dem Krisengebiet zu bewerten. Die Zeitung "Kyiv Independent" ist die älteste englischsprachige Zeitung und berichtet seit 1995 aus der ukrainischen Hauptstadt über die Ereignisse.

Die Zeitung hat für ihre Arbeit etwa Auszeichnungen der Universität Minnesota bekommen und gilt laut einer Studie aus dem Jahr 2013/2014 als die am häufigsten zitierte ukrainische Quelle in amerikanischen und europäischen Medien. "Kyiv Independent" berichtet auch auf Twitter über die Ukraine-Krise.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Loading...
Loading...
Loading...

Der "Kyiv Independent" nimmt Spendengelder über die Portale Patreon und Go fund me entgegen.

Lokale Organisationen

In den vergangenen acht Jahren haben sich auch viele lokale Hilfsorganisationen in der Ukraine gebildet. Diese haben meist nur Facebook-Gruppen oder privat gestaltete Webseiten und sind häufig nicht als NGO registriert.

Sie versorgen meist eine bestimmte Region mit medizinischer Hilfe oder auch militärischer Ausrüstung. Auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Reddit finden Sie Verweise auf solche Gruppen. Die Spenden werden oft über inoffizielle Kanäle wie private Paypal-Konten gesammelt.

Ob Sie direkt bei einer solchen privaten Gruppe spenden möchten, müssen Sie selbst entscheiden. Ihre Hilfe könnte so direkt in einer Region ankommen, die großen Verwaltungskosten, die bei größeren Organisationen entstehen, dürften hier auch entfallen. Allerdings haben Sie keine Sicherheit, wie seriös die Gruppe ist, an die Sie spenden, und wofür das Geld tatsächlich verwendet wird.

Bei NGOs wie Save the Children, Unicef oder Ärzte ohne Grenzen können Sie die Arbeit in jährlichen Transparenzberichten verfolgen. Zudem zeigen diese auf ihren Seiten, wie diese Organisationen die Hilfsgelder verwenden. Auch steuerlich können Sie Ihre Spende nur absetzen, wenn sie bei einer offiziell anerkannten NGO eingeht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BrotDeutschlandUkraineZDF
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website